> > > > Deutsche Telekom statt Vodafone: Aus EDEKA mobil wird EDEKA smart

Deutsche Telekom statt Vodafone: Aus EDEKA mobil wird EDEKA smart

Veröffentlicht am: von

edeka smart

Während ALDI den Nutzern seiner Mobilfunktarife seit dieser Woche mehr Datenvolumen zum gleichen Preis bietet, vollzieht EDEKA einen vollumfänglichen Umbau. So wird die Zahl der Tarife nicht nur deutlich reduziert, auch Name und Netz werden gewechselt. Neuer Partner wird die Deutsche Telekom, die Vodafone ablöst. Das erklärt auch so manche Parallele zwischen den Tarifen der Bonner und des Lebensmittelhändlers.

Statt wie bislang sieben Tarife bietet EDEKA ab sofort nur noch drei an - unter anderem, da die reinen Datentarife ersatzlos gestrichen werden.

Wer sich für EDEKA kombi M entscheidet, erhält 1 GB ungebremstes Datenvolumen, eine Flatrate für Telefonate und SMS ins Mobilfunknetz der Deutschen Telekom, die kostenlose Nutzung der Hotspots der Bonner, muss für Telefonate und SMS in andere Netze allerdings 0,09 Euro pro Minute respektive SMS zahlen. Anrufe zu einer zuvor festgelegten Festnetznummer sind kostenlos möglich. Die Kosten: 9,95 Euro für vier Wochen.

Der Tarif kombi L bietet die gleichen Konditionen, enthält zusätzlich aber 100 Freiminuten in alle deutschen Netze. Zudem steigt das Datenvolumen von 1 auf 1,5 GB. Verlangt werden dafür 14,95 Euro für vier Wochen.

Ohne Laufzeit kommt der Tarif EDEKA talk aus. Für einmalig 9,95 Euro erhalten Nutzer lediglich eine SIM. Telefonate und SMS kosten pro Minute respektive Nachricht 0,09 Euro. Für die Datennutzung ist kein Volumen enthalten, stattdessen wird auf die DayFlat-Option der Deutschen Telekom zurückgegriffen. Die kostet 0,99 Euro für 24 Stunden und enthält 25 MB.

Spätestens das zeigt, dass es sich bei EDEKA smart in weiten Teilen lediglich um das Prepaid-Angebot der Deutschen Telekom, MagentaMobil Start, unter anderem Namen handelt. So stimmt der Tarif EDEKA kombi M mit dem Tarif MagentaMobil Start M überein, gleiches gilt für EDEKA kombi L und MagentaMobil Start L. Zudem wirbt EDEKA mit LTE Max als Übertragungsgeschwindigkeit und bietet auch die SpeedOn-Pässe der Deutschen Telekom an; die Konditionen stimmen überein. Einer der wenigen Unterschiede: Während die MagentaMobil-Start-Tarife grundsätzlich nur mit 10 Euro Startguthaben versehen sind, werden Neukunden im Tarif EDEKA kombi L 15 Euro spendiert.

Schneller als congstar, Nachhaltigkeit als Argument

Nicht bekannt ist, ob EDEKA zu einem späteren Zeitpunkt auch die anderen Prepaid-Pakete der Deutschen Telekom anbieten wird. Zu denen gehören unter anderem reine Datentarife.

Vor allem die hohen LTE-Geschwindigkeiten heben die neuen Tarife von der Konkurrenz ab. So bietet die Telekom-Tochter congstar selbst maximal 21,6 MBit/s, auch ALDI Talk bietet seinen Kunden nach den Tarifänderungen keinen schnelleren Zugang.

Aber auch umweltbewusste Nutzer will EDEKA ansprechen. So wirbt das Unternehmen damit mit Nachhaltigkeit. Unter anderem sollen alle Verpackungen aus Graspapier bestehen und ein besonders kleiner SIM-Kartenträger verwendet werden, um Kunststoff einzusparen. Zudem soll 1 Euro aus jedem verkauften Startset an den WWF fließen. Zu guter Letzt bewirbt man das Fairphone 2, das mit 529 Euro allerdings nicht günstiger als beim Hersteller selbst verkauft wird.

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 03.06.2003

Obergefreiter
Beiträge: 67
Warum genau sollte ich mich für Edeka entscheiden und nicht gleich das Original wählen???
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12302
Glaub für 10€ und vertragsfrei kriegst du kein GB direkt bei der Telekom, oder irre ich mich?
Und im Gegensatz zu Congstar steht LTE vollständig zur verfügung.
#3
customavatars/avatar174611_1.gif
Registriert seit: 18.05.2012
Böblingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2458
Doch das sind die exakt gleichen Pakete wie die Prepaid-Tarife der Telekom auch mit der 4-Wochen Abrechnung.

Zitat
Für die Datennutzung ist kein Volumen enthalten, stattdessen wird auf die DayFlat-Option der Deutschen Telekom zurückgegriffen. Die kostet 0,99 Euro für 24 Stunden und enthält 25 MB.

25MB? Das ist ja niedlich...Im Jahr 2018 sollte man eigentlich von einem Tippfehler ausgehen können, aber leider sieht die Realität wohl anders aus.
Wann wohl meine ""Day-Flat" bei vollem LTE-Speed aufgebraucht ist?
#4
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 12897
25 MB am Tag sind auch 700 im Monat.. zwar teurer aber es gibt Tarife mit weniger Volumen

freundliche Grüße :)
#5
customavatars/avatar174611_1.gif
Registriert seit: 18.05.2012
Böblingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2458
Das sind dann aber auch 30€ pro Monat für die 700 MB. Egal wie man es hindreht es ist kein guter Deal
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4880
Hä? Das ist die Dayflat. Die bucht man doch nicht jeden Tag optico, manchmal verzweifel ich an der Klugheit mancher Nutzer.:D
#7
customavatars/avatar67285_1.gif
Registriert seit: 02.07.2007
Umgebung Würzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3329
Hmm ? Wenn man auf der Telekomseite sich mal den MagentaMobil S Tarif als bsp raussucht,sehe ich das die Speed on Option 250MB gütlig für 31 Tage,für 4,95euro zu haben ist.Eine Dayflat mit unbegrenzten Volumen kostet auch 4,95eu für 24std. Jetz mal nur zum Verständnis,falls einer kein Volumen mehr hat,aber es fliegtn großes Update rein,kann ja auch 2 GB groß sein,dann wäre ne Dayflat doch günstiger oder?
#8
customavatars/avatar176645_1.gif
Registriert seit: 02.07.2012
sympathisch hanseatisch
Stabsgefreiter
Beiträge: 360
AldiTalk im D-Netz mit LTE ... RIP Congstar als Telekom Tochter mit max 3G :vrizz:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]