> > > > iPhone X: iOS 11.1.2 behebt Kälteproblem des OLED-Panels

iPhone X: iOS 11.1.2 behebt Kälteproblem des OLED-Panels

Veröffentlicht am: von

apple iphone xDie Temperaturen in Deutschland sinken immer weiter ab und schon vor einigen Tagen kamen vereinzelte Berichte auf, dass das OLED-Display des iPhone X bei Kälte teilweise nur verzögert oder gar nicht reagiert. Apple hat schnell Nachbesserung versprochen und ein entsprechendes Update in Aussicht gestellt. Diesem Versprechen ist das kalifornische Unternehmen nun nachgekommen und hat iOS 11.1.2 veröffentlicht.

Laut Apple soll mit dem neusten Update des mobilen Betriebssystems der Temperatur-Bug vom iPhone X der Vergangenheit angehören und nicht mehr auftreten. Zudem hat Apple an einem Fehler im Zusammenhang mit Live-Fotos und Videos gearbeitet. Laut Apple konnte es beim iPhone X unter bestimmten Voraussetzungen zu Verzerrungen kommen, allerdings soll dies mit iOS 11.1.2 nicht mehr passieren.

Das Update von iOS steht allerdings nicht nur Besitzern des iPhone X zur Verfügung. Da die Apple-Geräte seit iOS 11 bei einer langen Benachrichtigung in Arabisch abstürzen können, wird die neuste Aktualisierung an alle mobilen Geräte von Apple ausgerollt.

iOS 11.1.2 stellt jedoch lediglich einen Zwischenschritt dar. Die Entwickler testen bereits iOS 11.2, womit Apple beispielsweise die Geschwindigkeit des drahtlosen Ladens erhöhen wird. Das Laden beim iPhone 8 und iPhone X soll dann mit 7,5 statt 5 Watt möglich sein.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar166338_1.gif
Registriert seit: 11.12.2011
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 4954
Bei knapp über 0°C lässt das Display schon nach und reagiert nicht mehr, und ein Softwareupdate soll dann sicherstellen, dass das Gerät auch bei -10, -15 oder -20°C ohne Probleme funktioniert? Und das ohne sonstige Nachteile zu haben? Schwer vorstellbar...
#2
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Naja es geht einfach um die empfindlichkeit des displays würde ich sagen. Gibt ja jetzt schon einen modus für handschuhe.

Das wäre gut vorstellbar.

Apple ist fix, das ist lobenswert.
#3
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1140
Ach Apple lässt das Telefon einfach so viel rechnen, dass der Prozessor das Telefon schön erwärmt. :P
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12602
Was Empfindlichkeit angeht haben diese Displays durchaus eine große Bandbreite die sich per Software einstellen lässt. Schon mein Note 4 hat das.
Das an die Temperatur zu koppeln (denke mal das iPhone hat irgemdwo einen Sensor?) sollte schon gehen.
#5
customavatars/avatar96803_1.gif
Registriert seit: 13.08.2008
Bielefeld
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 445
Zitat Tresel;25957597
Ach Apple lässt das Telefon einfach so viel rechnen, dass der Prozessor das Telefon schön erwärmt. :P


Genau das war auch meine Idee beim lesen des Artikels ;)
#6
Registriert seit: 15.09.2009

Kapitänleutnant
Beiträge: 1856
Apple soll sich mal lieber drum kümmern, dass das Gerät nicht ständig abstürzt.
Es gibt alle Nase lang ein schwarzes Bild und dann landet man auf dem Homescreen.

Und dazu Gesten, Gesten, Gesten.
Ich werde es umtauschen, wenn sich das nicht innerhalb der nächsten 11 Tage bessert. Sonst sind die 14 Tage um.
#7
Registriert seit: 23.03.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1461
Moin,

du solltest dein Gerät auf jeden Fall umtauschen, falls das Gerät nach einer Neueinrichtung immer noch abstürzt.
Du bist damit nämlich ein absoluter Einzelfall, in keinem der ganzen Foren / Threads zum X habe ich darüber bisher von jemand anderem etwas gelesen. Daher ist nicht von einem Softwarefehler auszugehen.

Von alleine wird sich da nichts bessern! Also --> Einmal zurücksetzen, als neues Telefon einrichten. Problem noch vorhanden? Dann umtauschen! Sollte es aber immer mit der gleichen App passieren wäre natürlich auch diese als Ursache möglich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]