> > > > Huawei Mate 10: Technische Daten der Modelle "Alps" und "Blanc"

Huawei Mate 10: Technische Daten der Modelle "Alps" und "Blanc"

Veröffentlicht am: von

huawei mate 10 render Es gibt Neuigkeiten um das Huawei Mate 10: Das Smartphone wurde von Huawei selbst bereits mit Teasern angedeutet und wird im Oktober auf den Markt kommen. Eines der zentralen Features wird eine Dual-Kamera sein. Nun sind weitere Informationen zu den technischen Daten durchgesickert.

Dabei sollen die beiden Varianten des High-End-Smartphones unter den Codenamen „Alps“ und „Blanc“ rangieren. Blanc soll dabei auf einen LC-Bildschirm mit 5,99 Zoll und 2.880 x 1.440 Bildpunkten setzen. Als SoC wird der bereits vorgestellte Kirin 970 gekoppelt mit 6 GB RAM dienen. Je nach Wahl sind 64 bzw. 128 GB Speicherplatz an Bord. Dieses Modell soll im Handel als Huawei Mate 10 Pro verkauft werden. Wie man anhand der Auflösung ablesen kann, handelt es sich um ein Smartphone im 18:9-Format, ähnlich wie die LG G6 und Samsung Galaxy S8 bzw. deren Begleiter LG V30 und Samsung Galaxy Note 8. Das Huawei Mate 10 Pro soll 7,5 mm dick sein und einen Akku mit 4.000 mAh mitbringen. Die Kamera ist erneut in Zusammenarbeit mit dem deutschen Hersteller Leica entstanden und wird wohl 12 + 20 Megapixel sowie optische Bildstabilisation in die Waagschale werfen. Für die Frontkamera sind 8 Megapixel angedacht.

Zudem soll Blanc nach Schutzklasse IP68 gegen Wasser und Staub resistent sein, ein Modem für LTE Cat.16 enthalten und ab Werk direkt Android 8.0 (Oreo) mit EMUI 6.0 mitbringen. Die Auslieferung soll im Dezember 2017 beginnen.

Alps sei hingegen aktuell noch ein wenig mysteriöser. Hier sollen ein LC-Bildschirm mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten im Format 16:9 bei 5,88 Zoll, abermals der Kirin 970 als SoC und 4 GB RAM an Bord sein. Auch der Akku soll bei 4.000 mAh verbleiben. Die Kamera-Ausstattung sei angeblich ebenfalls identisch zu Blanc. Neben den Veränderungen beim Display und dem RAM stehe hier zudem keine Option mit 128 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das LTE-Modem beschränkte sich des Weiteren auf Cat.12. Zudem wird Alps ein dickeres Gehäuse mit 8,23 mm einsetzen. Dafür soll die Auslieferung früher beginnen: bereits Ende Oktober. Huawei enthält sich jedoch zu diesen Angaben eines Kommentares.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
finde den mate 9 akku zu schwach, dafür dass er 4000mAh haben soll. vielleicht bekommen sie das beim mate 10 besser hin
#2
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2982
Zitat zukubu;25803016
finde den mate 9 akku zu schwach, dafür dass er 4000mAh haben soll. vielleicht bekommen sie das beim mate 10 besser hin

Anständig optimiert ist der Akku eine Offenbarung. Machen nur die wenigsten. Stichwort "Apps nach Sperrung schließen" oder auch diverse Google Apps deaktivieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei räumt Benchmark-Manipulation bei diversen Smartphones ein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO

    Spätestens seit Mitte 2013 ist bekannt, dass auch Smartphone-Hersteller Benchmark-Resultate verfälschen. Die ertappten Unternehmen gelobten in schöner Regelmäßigkeit Besserung, eine abschreckende Wirkung hatte das aber nicht, wie sich zeigt. Denn eine genauere Inaugenscheinnahme zeigt,... [mehr]