> > > > Huawei Mate 10: Technische Daten der Modelle "Alps" und "Blanc"

Huawei Mate 10: Technische Daten der Modelle "Alps" und "Blanc"

Veröffentlicht am: von

huawei mate 10 render Es gibt Neuigkeiten um das Huawei Mate 10: Das Smartphone wurde von Huawei selbst bereits mit Teasern angedeutet und wird im Oktober auf den Markt kommen. Eines der zentralen Features wird eine Dual-Kamera sein. Nun sind weitere Informationen zu den technischen Daten durchgesickert.

Dabei sollen die beiden Varianten des High-End-Smartphones unter den Codenamen „Alps“ und „Blanc“ rangieren. Blanc soll dabei auf einen LC-Bildschirm mit 5,99 Zoll und 2.880 x 1.440 Bildpunkten setzen. Als SoC wird der bereits vorgestellte Kirin 970 gekoppelt mit 6 GB RAM dienen. Je nach Wahl sind 64 bzw. 128 GB Speicherplatz an Bord. Dieses Modell soll im Handel als Huawei Mate 10 Pro verkauft werden. Wie man anhand der Auflösung ablesen kann, handelt es sich um ein Smartphone im 18:9-Format, ähnlich wie die LG G6 und Samsung Galaxy S8 bzw. deren Begleiter LG V30 und Samsung Galaxy Note 8. Das Huawei Mate 10 Pro soll 7,5 mm dick sein und einen Akku mit 4.000 mAh mitbringen. Die Kamera ist erneut in Zusammenarbeit mit dem deutschen Hersteller Leica entstanden und wird wohl 12 + 20 Megapixel sowie optische Bildstabilisation in die Waagschale werfen. Für die Frontkamera sind 8 Megapixel angedacht.

Zudem soll Blanc nach Schutzklasse IP68 gegen Wasser und Staub resistent sein, ein Modem für LTE Cat.16 enthalten und ab Werk direkt Android 8.0 (Oreo) mit EMUI 6.0 mitbringen. Die Auslieferung soll im Dezember 2017 beginnen.

Alps sei hingegen aktuell noch ein wenig mysteriöser. Hier sollen ein LC-Bildschirm mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten im Format 16:9 bei 5,88 Zoll, abermals der Kirin 970 als SoC und 4 GB RAM an Bord sein. Auch der Akku soll bei 4.000 mAh verbleiben. Die Kamera-Ausstattung sei angeblich ebenfalls identisch zu Blanc. Neben den Veränderungen beim Display und dem RAM stehe hier zudem keine Option mit 128 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das LTE-Modem beschränkte sich des Weiteren auf Cat.12. Zudem wird Alps ein dickeres Gehäuse mit 8,23 mm einsetzen. Dafür soll die Auslieferung früher beginnen: bereits Ende Oktober. Huawei enthält sich jedoch zu diesen Angaben eines Kommentares.

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 28.09.2014

Hauptgefreiter
Beiträge: 209
finde den mate 9 akku zu schwach, dafür dass er 4000mAh haben soll. vielleicht bekommen sie das beim mate 10 besser hin
#2
customavatars/avatar27979_1.gif
Registriert seit: 03.10.2005
Rhein/Ruhr
Fregattenkapitän
Beiträge: 2930
Zitat zukubu;25803016
finde den mate 9 akku zu schwach, dafür dass er 4000mAh haben soll. vielleicht bekommen sie das beim mate 10 besser hin

Anständig optimiert ist der Akku eine Offenbarung. Machen nur die wenigsten. Stichwort "Apps nach Sperrung schließen" oder auch diverse Google Apps deaktivieren.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

Kostenvergleich: Das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus bei den Providern

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_7_PLUS

Während das Apple iPhone X noch bis November auf sich warten lässt, lassen sich das Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus seit heute vorbestellen, bevor sie ab dem 22. September ausgeliefert werden. Die neue iPhone-Generation ist nicht nur direkt bei Apple erhältlich, sondern natürlich auch wieder... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]