> > > > Huawei stellt den neuen Prozessor Kirin 970 offiziell vor

Huawei stellt den neuen Prozessor Kirin 970 offiziell vor

Veröffentlicht am: von

huawei

Huawei hat auf der IFA 2017 offiziell seinen neuesten SoC für mobile Endgeräte vorgestellt: Der Kirin 970 wird auch im kommenden Mate 10 werkeln. Spannenderweise bezeichnen die Chinesen den Kirin 970 aus als Plattform für künstliche Intelligenz. So soll der Prozessor dabei helfen die Verbindungen zwischen lokalen Berechnungen für die künstliche Intelligenz und Cloud-Diensten zu intensivieren. Technisch setzt der Kirin 970 auf acht Kerne sowie eine neue GPU mit zwölf Kernen. Der Chip entsteht im 10-Nanometer-Verfahren und bringt 5,5 Mrd. Transistoren auf einer Fläche von einem cm² mit. Den Fokus auf künstliche Intelligenz will Huawei mit einem integrierten NPU (Neural Processing Unit) rechtfertigen. Laut Huawei liefere der Kirin 970 im direkten Vergleich mit einem Quad-Core auf Basis der Architektur ARM Corex-A73 bis zu 25 mal so viel Leistung bei 50 mal so hoher Effizienz.

Im Kirin 970 werkeln vier Kerne auf Basis der Architektur ARM Cortex-A73 mit bis zu 2,4 GHz Takt und vier weitere Kerne der Reihe ARM Cortex-A53 mit bis zu 1,8 GHz Takt. Außerdem unterstützt der Chip LTE Cat 18 mit bis zu 1,2 GBit/s. Die GPU ist im Übrigen die Mali-G72. Man darf nun gespannt sein, wie sich in der Praxis die von Huawei implementierte, zusätzliche Recheneinheit, das NPU, schlägt. Auf der IFA berief sich Huawei darauf, dass dadurch beispielsweise die automatische Objekterkennung in Bildern und Videos bis zu 20 mal schneller arbeite, als bei anderen Flaggschiff-SoCs der Konkurrenz. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger, dem Kirin 960, soll der brandneue Kirin 960 die Leistung um etwa 20 % erhöhen und den Energiebedarf um 20 % senken.

Wie eingangs erwähnt, sollte das im Oktober erscheinende Huawei Mate 10 das weltweit erste Smartphone mit dem Kirin 970 sein. Doch dabei wird es sicherlich nicht bleiben: Weitere Kandidaten, welche den SoC einsetzen dürften, sind das Honor 10 oder das Huawei P11.

Social Links

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12297
5.5 Milliarden Transistoren in der Hosentasche...
Wer hätte das mal für möglich gehalten?
#2
customavatars/avatar189276_1.gif
Registriert seit: 01.03.2013

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 437
Zitat DragonTear;25790716
5.5 Milliarden Transistoren in der Hosentasche...
Wer hätte das mal für möglich gehalten?


Ja, wahnsinn. Und das Ende ist noch nicht ganz erreicht. :)
#3
Registriert seit: 18.12.2012

Obergefreiter
Beiträge: 104
Npu in der Hosentasche; noch angekündigte Smartphones mit solchen Eigenschaften?
#4
customavatars/avatar176319_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1152
Das neue Huawai Mate 10 juckt mich schon ein bisschen.

Wäre schön wenn es IP68 Zertifiziert wäre. Mal abwarten.
#5
Registriert seit: 12.01.2013

Bootsmann
Beiträge: 664
Zitat Majohandro;25790951
Das neue Huawai Mate 10 juckt mich schon ein bisschen.

Wäre schön wenn es IP68 Zertifiziert wäre. Mal abwarten.


IP68 Hat mein Samsung A5 in der Wasserpfütze schon das Leben gerettet.
Ich kauf mir auch kein Handy mehr ohne disse Zertifizierung.
#6
customavatars/avatar105675_1.gif
Registriert seit: 03.01.2009
ein unbeugsames Dorf im Rheinland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2576
Zitat T1000101;25791304
IP68 Hat mein Samsung A5 in der Wasserpfütze schon das Leben gerettet.
Ich kauf mir auch kein Handy mehr ohne disse Zertifizierung.

AA/A - abhängig von Anwendung und Anwender....
....oder einfach mal auf seinen Scheiß ein bisschen Acht geben :hust:
Just kidding!
#7
customavatars/avatar176319_1.gif
Registriert seit: 25.06.2012
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1152
Zitat T1000101;25791304
IP68 Hat mein Samsung A5 in der Wasserpfütze schon das Leben gerettet.
Ich kauf mir auch kein Handy mehr ohne disse Zertifizierung.


Mein S7 Edge hatte auch schon einigen Kontakt mit Wasser und Pools:)
Mal schauen was Apple macht und ob es bis März ( Vertragsverlängerung) schon Infos zum S9 gibt.
#8
Registriert seit: 30.09.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1460
Zitat HWL News Bot
...Vergleich mit dem Vorgänger, dem Kirin 960, soll der brandneue Kirin 960 die Leistung...


:hmm:

Sollte korrigiert werden!
#9
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5095
25x mehr Leitung bei 50× weniger Verbrauch!? Kann es sein das hier Prozente gemeint sind?
#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1005
@hollomen
Nein. Die NPU ist Spezialhardware quasi mit einer Inselbegabung.

Zitat Adonay;25791528
Sollte korrigiert werden!


Bitte auch im gleichen Satz die Formulierung "die Leistung um etwa 20 % erhöhen und den Energiebedarf um 20 % senken".

Die Leistung der GPU soll um 20% steigen, die Effizienz um 50%.
Die Effizienz der CPU soll um 20% steigen, von einer Leistungssteigerung ist nicht die Rede.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]

Apple iPhone 8 Plus im Test: Kraftprotz mit Adlerauge

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_8_PLUS

8 oder X? Apple macht es iPhone-Interessierten in diesem Jahr besonders schwer. Lautete die Frage in den letzten Jahren „Klein oder groß?", heißt es nun: Klein oder groß und teuer oder sehr teuer? Schließlich verlangt Apple für das iPhone X einen satten Aufpreis gegenüber dem iPhone... [mehr]

OnePlus 5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ONEPLUS_5_2

Auch drei Jahre nach dem ersten Modell gilt OnePlus noch immer als der Rebell unter den Smartphone-Herstellern. Doch viel ist vom ursprünglichen, ganz eigenen Ansatz nicht mehr übrig geblieben. Man zählt mehrere hundert Mitarbeiter und ist kein Startup mehr, verkauft seine Geräte zumindest... [mehr]

Huawei Mate 10 Pro im Test: KI und schmaler Rand reichen nicht

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MATE_10_PRO_TEST

Den zweiten Platz fest im Blick: Mit Smartphones wie dem Mate 9 und P10 konnte Huawei sich als drittgrößter Smartphone-Hersteller behaupten, nun soll der Platz hinter Samsung erreicht und Apple damit verdrängt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Mate 10 Pro, das nicht nur das... [mehr]

iPhone X: Der große Sprung mit Face ID und Super Retina

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

Nichts weniger als die Zukunft des Smartphones soll das iPhone X sein – und die ganze Gerätekategorie für die nächsten zehn Jahre prägen. Ob die hochtrabenden Worte zutreffend sind, müssten Tests zeigen. Fest steht jedoch, dass Apple mit dem neben dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus dritten am... [mehr]