> > > > Android 4.3 vorgestellt...irgendwie - ein Kommentar zur gestrigen Google I/O Keynote

Android 4.3 vorgestellt...irgendwie - ein Kommentar zur gestrigen Google I/O Keynote

Veröffentlicht am: von

google100Zugegebenermaßen: die Überschrift ist etwas reißerisch, dennoch beinhaltet sie in gewissem Maße die Wahrheit. Erwartet wurde im Vorfeld der Google I/O 2013 viel, unter anderem auch der Launch des Android-Updates auf Version 4.3 (siehe auch unserem Prognosen-Artikel). Wieso die Version eigentlich doch erschienen ist, auch ganz ohne offizielle Vorstellung und Änderung der Versionsnummer, haben wir in unserem Kommentar zur gestrigen Google I/O Keynote festgehalten.

Die Erwartungen waren hoch - eine neue Android-Version und geupdatete Nexus-Geräte sollten auf der Keynote vorgestellt werden, so die Hoffnung der Experten und Mitfiebernden. Weder das eine, noch das andere wurden vorgestellt. Und doch war die Keynote keine Enttäuschung. Ob Google nun die Versionszahl von Android erhöht oder stattdessen einfach alles rundherum updatet, was Android ausmacht - welchen Unterschied macht das am Ende? Hätte Google die Versionnummer auf 4.3 angehoben und als Feature-Neuerungen ein "Game Center"-Äquivalent, neue Location-Services, eine völlig neue Maps-Erfahrung sowie Updates für Google Now, Google+, Hangouts und den Play Store angegeben, dazu noch einen eigenen Musik-Streaming-Service gestartet und Nexus-fremde Geräte in den Kreis der Geräte gehoben, die offiziell und direkt von Google geupdatet werden, hätte man sicherlich große Zustimmung für dieses Update bekommen.

Doch Google scheint über die großen Versionsnummern-Spielereien hinweg zu sein - man stattet seine Kerngeschäfte mit neuen, sinnvollen Funktionen aus, bringt das Design aller Dienste auf einen einheitlichen, modernen Stand und unterstützt Entwickler mit neuen APIs und Tools.

Android ist, wie wir im Prognosen-Artikel schon erwähnten, in seinen Grundzügen vollständiger als alle anderen Systeme am Markt. Durch die vielen Möglichkeiten der im Google Play Store erhältlichen Apps kann das System um speziellere Funktionen erweitert werden, sodass es eigentlich kaum noch größerer Versionssprünge für "normale" Features bedarf.

Die sinnvolle Erweiterung und Verknüpfung der Google-eigenen Dienste Maps, Google+ und Knowledge Graph mit der Suche ist, was das System Android mittlerweile ausmacht - und genau das ist auch der Grund, warum das mobile System Googles eigentlich kein Versionsupdate braucht, um mit neuen, begeisternden Features ausgestattet zu werden. Und das ist auch der Grund, wieso Google mit der I/O-Keynote trotz fehlender Hardware-Highlights und großer Ankündigungen gestern Abend trotzdem nicht enttäuscht hat.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (14)

#5
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 488
Enttäuschend wars sicher nicht, ein bisschen Hardware (Update zumindest beim Nexus 7) sollte dann halt irgendwann im Sommer noch kommen.
#6
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2839
Wenn man wie ich nichts großes erwartet, kann man auch nicht enttäuscht werden^^
Läuft doch derzeit alles super bei Google.
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
zuhause
Admiral
Beiträge: 11355
Zitat Lord Quas;20615537
Ich sehe das anders, immerhin besteht das OS nicht nur aus den mitgelieferten apps. Mit jeder neuen Version wurde auch an der Erscheinung und technischen Dingen gearbeitet. Weniger Akkuverbrauch, flüssigere Darstellung oder eine neue Menüführung.


Aber nicht immer und nicht auf allen Geräten.
Ich habe von meinem Handy zum Beispiel jetzt die Schnauze voll. Das Update auf Android 4.0 hat zwar die Akkulaufzeit verbessert, aber die Bedienung des Handys ins bodenlose fallen lassen. Es ruckelt, es hakt, Apps starten nicht - das Handy wirkt permanent überfordert.
Ich nutze dieselben Apps die ich auch vor dem Update benutzt habe - ergo kann es nur am Update liegen.

Man könnte jetzt vermuten, dass das Update so dem Hersteller gewillt in die Karten spielt, steigert es doch den Absatz an neuen Geräten.
Dann sollte der Hersteller das Update nicht rausgeben. Dennoch bin ich gegen die Aussage, dass ein Update von Android immer besserungen mit sich bringt.

Ich halte es da wie im Artikel: Zentrum sind die Apps.
Ob mein Handy damals Android 2.3 hatte oder jetzt Android 4.0: Da ich dieselben Apps benutze bin ich mit dem Handy immer auf gleiche Weise Produktiv gewesen. Wenn ich könnte, würde ich das 2.3 wieder aufspielen, allerdings geht das ja nicht so einfach.
#8
customavatars/avatar121331_1.gif
Registriert seit: 13.10.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 891
Zitat Hardwarekäufer;20616117
Dennoch bin ich gegen die Aussage, dass ein Update von Android immer besserungen mit sich bringt.
Bisher gilt diese Aussage aber definitiv. Du darfst halt nicht Googels AOSP Version, mit dem vergleichen was der Hersteller daraus bastelt. Wenn die es nicht vernünftig an die Hardware anpassen, oder Geräte mit zu wenig Ram updaten, liegen die von dir beschriebenen Probleme weniger an der neuen Android Version.
#9
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1631
o ja. mein nexus läuft so viel besser als das s3.. bei gleicher nutzung..
#10
Registriert seit: 16.05.2013

Matrose
Beiträge: 1
Vielleicht sollte Google mit Cyanogenmod AOKP und Paranoid zusammen arbeiten um die einzelnen Geräte und Erneuerungen für Android Kundenfreundlich anzupassen da in den Androidforen und bei den XDA bestimmt schon einige Wünsche geäussert wurden.
#11
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 2046
Im Prinzip gab es auch etwas Hardware - nämlich das S4 mit Stock Android. ;)

Auf meinem xperia Arc S war Android 4.0.4 auch eine große Enttäuschung. Egal welche ROM, das System ist einfach nicht flüssig. CyanogenMod sei dank läuft jetzt 4.1.2 drauf und der Unterschied ist einfach nur wahnsinn. :)
#12
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 633
Kleine Vorschau auf die grafischen Neuerungen in kommenden Versionen:
[video=youtube;vQZFaec9NpA]http://www.youtube.com/watch?v=vQZFaec9NpA[/video]

Ansonsten war 4.2 ja mehr oder weniger auch nur ein App Update für Telefone. Lockscreen, Kamera und Launcher halt. Multiuser gabs nur für Tablets Miracast ist für spezielle Hardware, rest sind eher kleine Änderungen (VPN Notification).
#13
customavatars/avatar83498_1.gif
Registriert seit: 26.01.2008
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3145
Sehr schön ist das Multithreading automatisch optimiert wird und die Overlay FPS Anzeige ist wirklich nett.
#14
Registriert seit: 30.07.2012

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Zitat mRAC [HWLUXX];20615558
Und in diesem Punkt ist Google auf dem besten Weg, alles ins Holo-Design zu bringen.


bloß nicht das holo-design. ich hatte gehofft die würden alles in das helle design von google+ bringen. dieses dunkle scharfkantige design wirkt auf mich ziemlich... depressiv.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Japan Display entwickelt komplett durchsichtigen Fingerabdrucksensor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/JDI

    Japan Display (JDI) hat einen neuen Fingerabdrucksensor entwickelt, welcher laut Hersteller komplett durchsichtig integriert werden kann. Aufgrund der transparenz sei es für die Hersteller möglich, den Sensor direkt im Display zu verbauen. Vivo hat vor kurzem ein erstes Smartphone mit einem... [mehr]

  • Huawei P20 Pro im Test: Es braucht mehr als Notch und Top-Kamera

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Seit nun mehr zwei Jahren zählt Huawei zur Spitzengruppe, wenn es um die Qualität einer Smartphone-Kamera geht. Die seinerzeit geschlossene Kooperation mit Leica sowie der Einsatz einer Dual-Kamera-Lösung entpuppten sich als Erfolg, den man seitdem behutsam weiterentwickelt hat. Mit dem... [mehr]

  • LG V30 im Test: Das Smartphone für Musikfans

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LG_V30_TEST

    Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten hat es LGs V30 in den Handel geschafft. Nachdem Interessierte in Asien und Nordamerika teilweise schon seit Wochen zugreifen können, wird das neue Aushängeschild der Südkoreaner erst jetzt auch in Deutschland angeboten. Unglücklicher könnte das Timing... [mehr]

  • Honor 7X im Test: Dem Zwilling des Mate 10 lite fehlt Eigenständigkeit

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_7X_TEST

    So anders Honor auch sein will: An der Gesetzmäßigkeit regelmäßiger Produktwechsel kommt man nicht vorbei. Entsprechend erhält das Honor 6X nach fast genau einem Jahr eine Ablösung. Neben den üblichen Änderungen im Innern gibt es ein neues Display sowie ein anderes, doch sehr vertraut... [mehr]

  • Samsung Galaxy S9+ im Test (1/3): SoC und Design sind keine Argumente

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S9_TEST

    Auf das komplett neue Galaxy S8 folgt das nur leicht aufgefrischte Galaxy S9. Mit neuem SoC und neuer Kamera soll der Erfolg des Vorgängers wiederholt, im besten Fall sogar übertroffen werden. Doch garantiert ist das nicht, wie erste Reaktionen unmittelbar nach der Vorstellung des... [mehr]

  • Honor View 10 im Test: Der Preis verzeiht manche Schwäche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HONOR_VIEW_10

    Warten kann sich oftmals lohnen. Das gilt vor allem dann, wenn es dabei um ein Smartphone von Huawei geht. Denn nicht nur, dass die P- und Mate-Modelle dem üblichen Preisverfall ausgesetzt sind, die Schwestermarke Honor bringt in schöner Regelmäßigkeit technisch sehr ähnliche Modelle... [mehr]