> > > > Google erweitert Play Services um mehrere APIs

Google erweitert Play Services um mehrere APIs

Veröffentlicht am: von

google100

Bei der Developers-Conference geht es natürlich nicht nur um neue Hardware oder Features, die den Konsumenten direkt betreffen. Auch neue APIs werden veröffentlicht - Google hat angegeben, die Google Play Services noch heute zu updaten. Die neuen Features gibt bei uns im Überblick.

Neue Location APIs

Neue Location APIs sorgen dafür, dass die Lokalisierung des Smartphones noch effizienter und nützlicher wird. Mit "Fused Location Provider" wurde eine Möglichkeit geschaffen, den Nutzer zu lokalisieren und dabei weniger als 1% der Batteriekapazität pro Stunde zu beanspruchen.

Mit "Geofencing" lassen sich in die eigene App bis zu 100 Geofences einbauen. Kommt ein Nutzer in den Trigger-Kreis, kann die App entsprechende Aktionen ausführen. 

"Activity Recognition" nutzt die neuen Low-Energy-Profile, um zu erkennen, ob man sich mit Fahrrad, Auto oder zu Fuß fortbewegt. Dabei wird - um den Akku noch weniger zu belasten - nicht einmal GPS nutzt. Die Bewegungen werden über das Accelerometer getracked.

Cross Platform Single Sign On

Loggt man sich auf dem PC bei einer Google+-Login-Aktivieren Seite ein und bietet diese eine Android App, reicht es, sich auf dem PC einzuloggen. In der App - hat sie das Cross Platform SSO integriert - muss man sich dann nicht nochmal neu anmelden, dies geschieht automatisch.

Google Cloud Messaging

Die für Verbraucher wohl wichtigste Neuerung ist die Synchronisation zwischen verschiedenen Geräten. Bekommt man eine Benachrichtigung auf dem Smartphone (beispielsweise über eine neue Email) und interagiert mit ihr, sodass diese am Ende verschwindet, wird sie dem Nutzer auch nicht mehr auf seinem anderen Smartphone oder Tablet angezeigt.

Google Play Game Services

Mit Cloud Save kann man Spielstände in der Cloud ablegen, sodass man - wenn man ein und dasselbe Spiel auf Tablet und Smartphone spielt - immer an der richtigen Stelle weitermachen kann. Achievements & Leaderboards werden es ebenfalls als API verfügbar sein. Achievements sind schon von Apple, Sony und Microsoft bekannt. Die Leaderboards, also Bestenlisten, sind mit dem Google+ Profil und den Kreisen verknüpft.

Die Multiplayer API erweitert Spiele um die Möglichkeit, Freunde einfach einzuladen. Befinden sich diese gerade nicht in der Spiel-App, bekommen sie eine Benachrichtigung, dass ein Freund mit ihnen spielen will. Ein Klick auf die Notification genügt, um direkt ins Spiel einzusteigen. 

Praktischerweise wird das Ganze Cross-Platfform angeboten, ist also auf Android, iOS und Web verfügbar. Alle weiteren Informationen zu den Game-APIs finden sich direkt bei Google auf: https://developers.google.com/games/

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2017) und Galaxy A5 (2017) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_A3_A5_2017

Einmal befriedigend, einmal gut, zweimal zu teuer: Vor fast genau einem Jahr konnten Samsungs Galaxy A3 und Galaxy A5 des Jahrgangs 2016 überraschen, aber nicht vollends überzeugen - trotz teilweise großer Fortschritte. Erfolgreich war das Gespann dennoch, eine Neuauflage mehr als... [mehr]

Samsung Galaxy S8 im Test - Technik toll, Format mau (Video-Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG_GALAXY_S8_02

Für Samsung bricht eine neue Zeitrechnung an. Denn das Galaxy S8 ist nicht nur Topmodell Nummer 1 nach dem Desaster rund um das Galaxy Note 7, mit dem erstmaligen Einsatz des Infinity Display ist eine gravierende Design-Änderung verbunden. Der Test zeigt, warum die Fakten anders als die... [mehr]

Huawei P10 im Test - die neue 5-Zoll-Referenz

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10

Aus der Smartphone-Landschaft ist Huawei spätestens seit dem Frühjahr 2016 nicht mehr wegzudenken. Mit dem P9 schaffte es das Unternehmen, sich selbst in der Oberklasse zu etablieren. Im Herbst legte man mit dem Mate 9 eine Größenklasse weiter oben nach, nun folgt das P10. Die Fußstapfen sind... [mehr]

Huawei P10 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P10_LITE

Wer P sagt, muss auch lite sagen: Wie schon im vergangenen Jahr setzt Huawei 2017 auf eine P-Familie mit drei Mitgliedern. Durften das P10 und P10 Plus ihre Premiere im Rampenlicht des MWC schon Ende Februar feiern, wurde des P10 lite nun knapp vier Wochen später nachgereicht. Vielleicht nicht... [mehr]

HTC U11 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HTC_U11_TEST

Auf 10 folgt U11: Was falsch klingt, ist nach Ansicht HTCs die logische Weiterentwicklung des letztjährigen Flaggschiffs. Denn nicht nur die Technik wurde auf den aktuellen Stand der Dinge gebracht, auch neue Funktionen wie Edge Sense oder Active Noise Cancelling sollen Käufer locken. Doch dass... [mehr]

Moto G5S im Test: Fast das Brot-und-Butter-Smartphone

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MOTO_G5S

Halbjahres- statt Jahresrhythmus: Ungewöhnlich schnell hat Motorola respektive Lenovo das Moto G5 und Moto G5 Plus überarbeitet. Offiziell handelt es sich beim Moto G5S und Moto G5S Plus zwar jeweils nur um eine Special Edition, tatsächlich aber sind die Änderungen nicht unerheblich.... [mehr]