1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Gadgets
  8. >
  9. One und Fitness+: Apple startet Einheits-Abo und neues Service-Angebot

One und Fitness+: Apple startet Einheits-Abo und neues Service-Angebot

Veröffentlicht am: von

apple-oneIm Rahmen seiner "Time flies"-Keynote am gestrigen Dienstagabend kündigte Apple nicht nur die neue Generation der Apple Watch an und frischte seine iPad-Modelle auf, sondern sorgte obendrein für neue Dienste, die teilweise schon im Herbst in Deutschland starten werden. So wird Apple unter dem Namen "Apple One" künftig einen Teil seiner Abodienste bündeln und diese zu einem reduzierten Gesamtpreis anbieten. Insgesamt wird es drei Pakete geben.

Einzelpersonen bekommen für 14,95 Euro im Monat Zugang zum Musik-Streaming-Dienst Apple Music, auf den Videostreaming-Dienst Apple TV+ sowie auf das Spieleangebot von Apple Arcarde. Zusätzlich gibt es 50 GB iCloud-Speicher. Das Familien-Paket kostet hingegen 19,95 Euro monatlich und kann von bis zu sechs Familienmitgliedern gemeinsam genutzt werden, wobei Apple den iCloud-Speicher auf 200 GB aufbohrt. Auf den deutschen Seiten bislang noch nicht aufgelistet wird das Premier-Abo. Dieses bietet in den USA für 29,95 US-Dollar monatlich zusätzlich Zugang zu Apple News+ und Apple Fitness+ und stellt obendrein 2 TB iCloud-Speicher zur Verfügung. Auch dieses Abo lässt sich von bis zu sechs Familienmitgliedern gemeinsam nutzen. 

Mit Apple One erhält der Nutzer lediglich noch eine Rechnung pro Monat und bekommt gegenüber der Einmalzahlung bei Buchung aller Dienste einen gewissen Rabatt gewährt. Alleine Apple Music oder der zusätzliche iCloud-Speicher schlagen pro Monat mit 9,99 oder 2,99 Euro zu Buche. Apple selbst spricht von einer Preisersparnis in Höhe von 6 Euro für Einzelpersonen und 8 Euro für das Familienpaket. Das Apple-One-Paket kann jederzeit zur nächsten Abrechnungsperiode gekündigt werden. Ab Herbst soll sich Apple One in Deutschland buchen lassen.

Fitness+ vorerst nicht für Deutschland

Vorerst nicht in Deutschland buchbar sein wird Fitness+, ein Service-Angebot, das Apple am Dienstagabend erstmals speziell für die Apple Watch vorgestellt hatte. Für knapp 10 US-Dollar im Monat oder 80 US-Dollar im Jahr stellt man dem Nutzer auf Basis der gesammelten Gesundheitsdaten verschiedene Workout-Anleitungen in Video-Form für das iPhone, iPad oder den Apple TV zur Verfügung, die von professionellen Trainern erstellt wurden und in regelmäßigen Abständen mit neuen Angeboten und Inhalten aktualisiert werden sollen. 

Mit dabei sind Workouts für die Trainingsmatte, verschiedene Tanzeinheiten bis hin zu Yoga, aber auch Einheiten wie Fahrradfahren, Rudern, Laufband oder mit der klassischen Hantel. Ein spezielles Beginner-Programm soll vor allem Einsteiger ansprechen. Neue Workouts können anhand bisher abgeschlossener Trainings-Einheiten über verschiedene Filter wie Dauer oder Art der Übung ausgesucht werden. Über die Anbindung zu Apple Music werden die Einheiten stets mit passender Musik hinterlegt.

Apple Fitness+ kann von bis zu fünf Familienmitgliedern genutzt werden und erfordert mindestens eine Apple Watch Series 3, wobei Neukäufer das Angebot drei Monate lang gratis ausprobieren können. Alle anderen gewährt man immerhin eine Probephase von einem Monat. 

Vorerst wird der Dienst jedoch nur in Australien, Kanada, Neuseeland, Großbritannien und in den USA verfügbar sein. Wann der Deutschlandstart erfolgen wird, ist offen.

Preise und Verfügbarkeit
Apple Watch Series 3 (GPS) Aluminium 42mm
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Ab 234,00 EUR


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair iCUE Nexus im Test: Zusatzdisplay mit Touch-Bedienung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_NEXUS_LOGO

    Mit dem iCUE Nexus bringt Corsair einen "Companion Touch Screen" auf den Markt - also ein kleines Zusatzdisplay, das sich direkt per Touch bedienen lässt. Im Test finden wir heraus, welche Möglichkeiten dieses Produkt bieten kann.  Es gibt bereits einige Tastaturen mit integriertem Display.... [mehr]

  • Corsair T3 Rush ausprobiert: Atmungsaktiv dank Mikrofaser-Oberfläche

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_T3_TEASER

    Gaming-Möbel stehen noch immer hoch im Kurs. Mit dem Corsair T3 Rush möchte der amerikanische Allrounder weiter seine Marktanteile bei den Gaming-Chairs sichern. Interessant ist insbesondere der Blick auf das verwendete Material, denn dieses soll recht atmungsaktiv sein. Wir machen die... [mehr]

  • Corsair iCUE LS100 im Test: Smarte Umgebungsbeleuchtung mit iCUE-Unterstützung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_ICUE_LS100_LOGO

    Corsair ist stark aufgestellt, wenn es um die Beleuchtung von Komponenten und PCs geht. Was bisher fehlte, war eine Beleuchtung für die Umgebung - und genau ein solches Leuchtsystem kommt jetzt mit dem iCUE LS100 auf den Markt. Im Test finden wir heraus, was das RGB-System alles kann und wie... [mehr]

  • Erstes RGB-beleuchtetes HDMI-Kabel aufgetaucht

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/VIVIFY

    Ob Maus, Lüfter oder Tastatur, heutzutage scheint alles mit RGB-Beleuchtung ausgestattet zu sein beziehungsweise existieren kaum noch Computerbauteile, die nicht in Regenbogenfarben erstrahlen können. Selbst auf der Hardwareluxx-Seite finden sich aktuell zwei Tests mit RGB-Produkten. Zum einen... [mehr]

  • Cooler Master präsentiert ein Alu-Gehäuse für den Raspberry Pi (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/COOLERMASTER

    Cooler Master hat das Pi Case 40 vorgestellt – oder zumindest eine erste Ankündigung dazu gemacht. Hierbei handelt es sich um einen Travel-Case für den Raspberry Pi. Aktuell werden vom Unternehmen bereits Vorbestellungen entgegengenommen. Alle Vorbesteller erhalten zudem einen Rabatt von 25... [mehr]

  • Apple tauscht defekte AirPods Pro aus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPODSPRO

    Wie Hardwareluxx bereits im vergangenen Jahr berichtet hat, kämpft der Smartphonehersteller Apple aktuell mit seinen Airpods. Insbesondere mit den Wireless-Kopfhörern AirPods 2 und AirPods Pro. Grund hierfür ist ein problematisches Firmware-Update. Allem Anschein nach lassen sich die durch die... [mehr]