1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Neuer Speicherplan und neue Features für Apples iCloud

Neuer Speicherplan und neue Features für Apples iCloud

Veröffentlicht am: von

Im Rahmen der Vorstellung von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra hat Apple am gestrigen Abend auch neue Funktionen und Speicherpläne für seinen Cloud-Speicherdienst iCloud bekannt gegeben. Zwar erhalten Apple-Kunden weiterhin nur 5 GB Cloudspeicher gratis, dafür bekommt die zahlende Kundschaft nun etwas mehr Speicherplatz fürs Geld.

War der größte Speicherplan bislang auf 1 TB begrenzt, gibt es ab sofort die doppelte Menge zum gleichen Preis von 9,99 Euro pro Monat. Kunden, die bislang 1 TB gebucht hatten, bekommen ab sofort die die doppelte Speichermenge. Wer sich mit weniger begnügen kann, bekommt 50 GB für 0,99 Euro im Monat oder 200 GB für 2,99 Euro monatlich – hier hat sich seit der letzten Änderung im September 2015 nichts weiter getan.

Weiterhin wird es mit der Einführung der neuen Betriebssysteme eine Änderung der Familienfreigabe geben. So lässt sich der iCloud-Speicher künftig mit anderen Familien-Mitgliedern teilen, womit auch nichtzahlende Familien-Mitglieder wie beispielsweise Geschwister, Eltern oder Großeltern mehr Speicherplatz aus der Cloud beziehen können. Wer zum Beispiel das 200-GB-Paket gebucht hat, kann den kostenlosen Speicher der anderen Familienmitglieder von seinem Speicherplan abzwacken und damit der ganzen Familie zugänglich machen. So lässt sich dann theoretisch etwas Geld sparen: Wer bislang dreimal 0,99 Euro für das 50-GB-Paket bezahlt, bucht künftig nur noch das 200-GB-Paket und teilt den Speicherplatz in der Wolke einfach unter den Familienmitgliedern auf. Zwar bezahlt man dann 2 Euro-Cent mehr, bekommt jedoch weitere 50 GB obendrauf.

Der iCloud-Speicher kann unter anderem für iPhone-Backups oder die Speicherung von Fotos, Videos und Dokumenten genutzt werden. Künftig werden auch Chat-Verläufe von iMessage als Backup in der iCloud abgespeichert und einzelne Dateien werden sich mit Freunden und Bekannten teilen lassen.

Diese Features werden allerdings erst mit der Veröffentlichung von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra verfügbar sein – oder für Teilnehmer am Betaprogramm auch schon etwas früher.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • eBay Kleinanzeigen: LKA warnt vor aktuellen Betrugsmaschen mit Gutscheinkarten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EBAY

    Die Internet-Handelsplattform eBay Kleinanzeigen erfreut sich schon seit Jahren großer Beliebtheit. Ein Grund ist, dass Privatpersonen dort Produkte anbieten können, ohne selber Gebühren zahlen zu müssen. Natürlich kommt es aber auch hier immer wieder zu Betrugsfällen. So warnt das... [mehr]

  • Google Fotos: Ab morgen ist Schluss mit kostenlosem Speicherplatz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GOOGLE_FOTOS_LOGO

    Bereits vor Monaten kündigte Google an, dass es aus rein wirtschaftlicher Sicht einer Änderung der Google-Fotos-Richtlinien bedarf. Bisher konnte jeder Nutzer seine Fotos und Videos unbegrenzt in hoher Qualität hochladen und sichern. Ab dem 1. Juni (sprich morgen) verfällt für... [mehr]

  • TPB: The Pirate Bay veröffentlicht eigenen Krypto-Token

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/THE_PIRATE_BAY_LOGO

    Aktuell locken diverse Kryptowährungen um die Gunst der Anleger. Mit der Kryptowährung Chia sorgt der BitTorrent-Erfinder Bram Cohen für eine starke Nachfrage bei Festplatten. Jetzt hat auch die bekannte Filesharing-Plattform "The Pirate Bay" einen eigenen Coin veröffentlicht. Der Pirate-Token... [mehr]

  • Ethereum: Protokolländerung sorgt für Proteste unter den Minern

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Auch im März 2021 hält der Krypto-Boom weiterhin an und die Wechselkurse der einzelnen Währungen verzeichnen ein Allzeithoch. Darüber freuen sich nicht nur Spekulanten, sondern auch Miner, die wie Pilze aus dem Boden schießen und für Höchstpreise auf dem Grafikkartenmarkt sorgen. Jetzt... [mehr]

  • Auch Ethereum erreicht neues Allzeithoch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

    Im Schatten von Bitcoin klettert die Kryptowährung Ethereum ebenfalls auf ein Allzeithoch. Mit einem aktuellen Umrechnungskurs von knapp 1.200 Euro pro Coin ist man zwar noch weit vom derzeitigen Wert eines Bitcoins entfernt, jedoch nimmt auch der Ethereum-Kurs Fahrt auf. Aktuell dürfte dies... [mehr]

  • Unterhaltungsbranche geht gegen VPN-Anbieter vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GLASFASERKABEL

    Neben diversen Sicherheitsversprechen werben VPN-Anbieter auch mit Anonymität und dem Umgehen von Geoblocking-Funktionen, wie diese zum Beispiel beim Sportanbieter DAZN zum Einsatz kommen. Grund hierfür sind in erster Linie die fehlenden Rechte in den jeweiligen Ländern. Verbindet sich jedoch... [mehr]