1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Software
  6. >
  7. Browser und Internet
  8. >
  9. Neuer Speicherplan und neue Features für Apples iCloud

Neuer Speicherplan und neue Features für Apples iCloud

Veröffentlicht am: von

Im Rahmen der Vorstellung von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra hat Apple am gestrigen Abend auch neue Funktionen und Speicherpläne für seinen Cloud-Speicherdienst iCloud bekannt gegeben. Zwar erhalten Apple-Kunden weiterhin nur 5 GB Cloudspeicher gratis, dafür bekommt die zahlende Kundschaft nun etwas mehr Speicherplatz fürs Geld.

War der größte Speicherplan bislang auf 1 TB begrenzt, gibt es ab sofort die doppelte Menge zum gleichen Preis von 9,99 Euro pro Monat. Kunden, die bislang 1 TB gebucht hatten, bekommen ab sofort die die doppelte Speichermenge. Wer sich mit weniger begnügen kann, bekommt 50 GB für 0,99 Euro im Monat oder 200 GB für 2,99 Euro monatlich – hier hat sich seit der letzten Änderung im September 2015 nichts weiter getan.

Weiterhin wird es mit der Einführung der neuen Betriebssysteme eine Änderung der Familienfreigabe geben. So lässt sich der iCloud-Speicher künftig mit anderen Familien-Mitgliedern teilen, womit auch nichtzahlende Familien-Mitglieder wie beispielsweise Geschwister, Eltern oder Großeltern mehr Speicherplatz aus der Cloud beziehen können. Wer zum Beispiel das 200-GB-Paket gebucht hat, kann den kostenlosen Speicher der anderen Familienmitglieder von seinem Speicherplan abzwacken und damit der ganzen Familie zugänglich machen. So lässt sich dann theoretisch etwas Geld sparen: Wer bislang dreimal 0,99 Euro für das 50-GB-Paket bezahlt, bucht künftig nur noch das 200-GB-Paket und teilt den Speicherplatz in der Wolke einfach unter den Familienmitgliedern auf. Zwar bezahlt man dann 2 Euro-Cent mehr, bekommt jedoch weitere 50 GB obendrauf.

Der iCloud-Speicher kann unter anderem für iPhone-Backups oder die Speicherung von Fotos, Videos und Dokumenten genutzt werden. Künftig werden auch Chat-Verläufe von iMessage als Backup in der iCloud abgespeichert und einzelne Dateien werden sich mit Freunden und Bekannten teilen lassen.

Diese Features werden allerdings erst mit der Veröffentlichung von iOS 11 und macOS 10.13 High Sierra verfügbar sein – oder für Teilnehmer am Betaprogramm auch schon etwas früher.