> > > > Apple-CEO Tim Cook kritisiert aktuelle AR-Brillen, prophezeit aber große Zukunft für Augmented Reality

Apple-CEO Tim Cook kritisiert aktuelle AR-Brillen, prophezeit aber große Zukunft für Augmented Reality

Veröffentlicht am: von

In einem aktuellen Interview hat sich Apples CEO Tim Cook relativ ausführlich zu seiner Sicht der Dinge auf den Bereich Augmented Reality geäußert. Denn auch Apple ist mittlerweile in diesem Bereich sehr aktiv und regt Entwickler an mit dem ARKit entsprechende Apps für iOS-Geräte zu entwickeln. Cook glaubt, dass Augmented Reality dabei noch ganz am Anfang stehe.

So zieht er den Vergleich zu den Anfängen der mobilen Apps, als nur wenige Anwendungen wirklich alltagstauglich waren. Heute wiederum gebe es viele Apps, die sich kaum ein Mensch noch aus seinem täglichen Leben wegdenken könnte. Eine ähnliche Entwicklung prophezeit Cook auch für Augmented Reality. Speziell im Bereich Shopping sieht der Apple-CEO viele Potentiale, um die Erfahrungen von Online- und Offline-Einkäufen miteinander zu verbinden. Ikea hat ja beispielsweise eine passende App zu diesem Zweck, Ikea Place, veröffentlicht. Selbiges gilt aber natürlich auch für Gaming, Navigation oder den Bildungsbereich.

Apple sieht sich im Bereich Augmented Reality als deutlich besser positioniert an als beispielsweise Google, da man nicht die Probleme mit der Fragmentierung habe. Deswegen könne Apple sowohl Hard- als auch Software für AR abstimmen. Mit dem ARKit-Framework gebe man Entwicklern dann nur noch die passenden Werkzeuge in die Hand. Cook erwartet hier eine dramatische Entwicklung, welche Augmented Reality auf lange Sicht im Massenmarkt verankern werde. Apple gebe den Entwicklern hier die besten Chancen, da man einen festen Kundenstamm mitbringe und eben im Gegensatz zu Android-Geräten sichergestellt sei, dass die Kunden auch die notwendige Hard- und Software nutzen können, um von AR zu profitieren.

Kritik übt Tim Cook hingegen an aktuellen Brillen: „Ich denke, dass aktuell noch die Technik fehlt, um ein qualitativ überzeugendes Produkt zu erstellen. Die Ansprüche an die Bildschirme sind enorm und dann muss man so viel Hardware rund um das Gesicht platzieren – das sind riesige Herausforderungen.“ Cook ergänzt deutlich: „Das Field of View, die Qualität der Bildschirme – die Technik ist noch nicht so weit.“ Das erklärt auch, warum Apple bisher keine derartigen Brillen anbietet. Indirekt gibt Cook damit natürlich auch zu verstehen, dass er von Microsofts aktueller Mixed-Reality-Initiative wohl sehr wenig halten dürfte.

Dazu stellt Cook dann auch klar, dass es Apple grundsätzlich nicht darum gehe die ersten mit neuer Technik zu sein – man wolle die beste Qualität bieten. Und genau das sei in einer zufriedenstellenden Weise mit aktuellen Augmented-Reality-Brillen weder für Apple noch für die Kunden möglich. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis es möglich sein werde, gibt Cook zu bedenken – aber der Zeitpunkt sei eben auf dem aktuellen Stand der technischen Entwicklung noch nicht erreicht.

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar20824_1.gif
Registriert seit: 17.03.2005

Flottillenadmiral
Beiträge: 4848
Apple ist dieser Konzern, dem du so ziemlich alle Technik, egal ob PC, Smartphone, Tablet, Laptop, Wlan, USB, Apps, digitalen Content und digitale Distribution zu verdanken hast.
Achso...und wenn im ersten iMac nicht von Haus aus ein Modem verbaut gewesen wäre, hätte der Durchbruch des Internets auch paar Jährchen länger gedauert...aber kein Ding - rotz ruhig ab und träum von einer Welt, in der HP, LG, ASUS, Acer oder Samsung den Takt vorgeben...
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2415
Ich glaub du hast noch den Kühlschrank, den Fernseher, das Sofa und den Backofen vergessen... ^^
#5
customavatars/avatar25079_1.gif
Registriert seit: 17.07.2005

Hauptgefreiter
Beiträge: 249
Der übliche Bullshit in stark überheblicher Form ausgedrückt. Apple wartet ab bis andere die Arbeit erledigt haben und wirft dann für einen ordentlich überzogenen Preis das Produkt auf den Markt. Anschließend wird sich mit den Lorbeeren anderer geschmückt. Und die Apfelzombies feiern ihre gottgleiche Firma bis in den Himmel und weit darüber hinaus.
#6
customavatars/avatar82949_1.gif
Registriert seit: 19.01.2008

Obergefreiter
Beiträge: 127
Zitat Neikie;25875174
Apple ist dieser Konzern, dem du so ziemlich alle Technik, egal ob PC, Smartphone, Tablet, Laptop, Wlan, USB, Apps, digitalen Content und digitale Distribution zu verdanken hast.
Achso...und wenn im ersten iMac nicht von Haus aus ein Modem verbaut gewesen wäre, hätte der Durchbruch des Internets auch paar Jährchen länger gedauert.


"Das Rad, denk doch mal an das Rad!"

Erfunden haben sie davon soweit ich weiß nix, nur vielleicht Massenmark-tauglich gemacht...
Aber wir verdanken Apple auch so Stilblüten wie einen PR-Prozess um ein kantiges Geschmacksmuster in mehreren Akten..

Btw: Wlan ist IEEE 802.11 .. was für Institute of Electrical and Electronics Engineering steht.. Die haben imho noch nie zu Apple gehört.
Und wenn du mit "Digitale Distribution" auf iTunes anspielen willst: Da war Napster schneller :D

Also zieh dich bitte wieder in deinen Apple-Schrein zurück und zahl meinetwegen zu viel Geld für deinen Kram.
#7
Registriert seit: 16.08.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 248
Zitat Neikie;25875174
Apple ist dieser Konzern, dem du so ziemlich alle Technik, egal ob PC, Smartphone, Tablet, Laptop, Wlan, USB, Apps, digitalen Content und digitale Distribution zu verdanken hast.


Du vergisst das brandneue Infinity-Display vom Samsu...ähhh Iphone X.
#8
customavatars/avatar136469_1.gif
Registriert seit: 24.06.2010

Flottillenadmiral
Beiträge: 5466
Zitat Kommando;25875288
Ich glaub du hast noch den Kühlschrank, den Fernseher, das Sofa und den Backofen vergessen... ^^


Vor allem fehlt da noch die Begründung der ersten Religion auf Basis einer IT-Firma, die vorher normal denkende Bürger dazu bewegt, kostenlos unreflektiertes Gewäsch über Apple als Firma der und für Übermenschen zu beschreiben.

Andere haben Fanboys, Apple hat Jünger.
#9
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 337
Zitat Neikie;25875174
Apple ist dieser Konzern, dem du so ziemlich alle Technik, egal ob PC, Smartphone, Tablet, Laptop, Wlan, USB, Apps, digitalen Content und digitale Distribution zu verdanken hast.
Achso...und wenn im ersten iMac nicht von Haus aus ein Modem verbaut gewesen wäre, hätte der Durchbruch des Internets auch paar Jährchen länger gedauert...aber kein Ding - rotz ruhig ab und träum von einer Welt, in der HP, LG, ASUS, Acer oder Samsung den Takt vorgeben...


Ich hab den Ironie-Smilie übersehen. Ach scheisse, du meinst das ernst?! Welches Pferd hat dich denn abgeworfen?
#10
Registriert seit: 18.09.2017

Matrose
Beiträge: 31
Das was Apple oben hält ist der Coolfaktor. Sie haben es eben geschafft als Marke Cool zu sein.

Gemessen am Preis ist das was man bekommet aber ein Witz. Man muss mal hergehen sich den teuersten iMac zusammen stellen und sehen was der kostet. Man würde ja erwarten da bekommt man ein Hammer Ding. So ist dem aber nicht. Am PC Markt würde so ein Ding bei der Leistung zu dem Preis kein Mensch kaufen.
Jetzt raten mal warum ich nach 16 Jahren vom Mac auf den PC gewechselt bin? Es ist nicht nur der Preis. Sondern auch weil wenn du beim Mac nur eine neuere und schneller Grafikkarte willst musst gleich einen ganzen Rechner kaufen. Wo bei die Grafikkarten bei Apple ja ein Witz sind gemessen am Preis. Da würde man ja erwarten das eine 1080Ti drin steckt. Aber guckt mal selber nach was man bekommt.-) Wobei ich die Grafikkarte nicht schlecht machen will, das ist schon eine gute Karte, nur um den Preis?

Das Apple es besser kann? Nach 16 Jahren Macs kann ich euch sagen so ist es auch nicht. Ein Update und Grafikkarte tot, W-Lan Problem und und und. Nur da hast dann ein echtes Problem. Das bekommst auf Windows oft leichter im Griff. Wenn die Apple Geräte alle so Problemlos wären, dann wären die Foren der Applewelt nicht voll davon.

Man muss zugeben, Apple hat so einigen zum Durchbruch verholfen, aber genau so viel in den Sand gesetzt. Das FireWire sich nicht durch gesetzt hat war Apples schuld. Die wollten da nur Geld sehen und das hat es zu teuer gemacht. Das USB sich durch gesetzt hat, ja daran hatte Apple auch seinen Anteil. Nur die Geschwindigkeit heute bei USB ist bei Apple ein Witz. USB ist heute am PC um einiges schneller. Aber vielleicht bremst ja Apple auch USB mit Absicht um ihren einen Anschlüssen eine Berechtigung zu geben.

Was Apple sicher auch noch Auszeichnet ist eine treue Fan Gemeinde, die alles mitmacht. So haben sie sich lustig gemacht als Microsoft sein Surface mit Stift vorgestellt hat. Aber dann den Stift bei iPad Pro gefeiert als hätten sie ihn gerade erfunden. Die Apple User feiern das Apple TV und zeigen dir wie toll sich damit auch Inhalte auf das TV Gerät übertragen lassen. Wenn du ihnen zeigst das man dazu auf Windows nur eine TV Gerät braucht das im Netzwerk hängt wollen sie es gar nicht glauben. Ja so sind sie die Apple User.-)

Das was Apple hier gerade macht ist über AR den iPad am Leben zu erhalten. Beim iPhone hat Apple das richtig erkannt das Handy und Computer zusammen finden müssen. Beim iPad langen sie da nicht mehr so ganz Richtig. Den das iPad wurde entwickelt um Inhalte zu konsumieren. Aber nicht um zu erstellen. Genau das ist jetzt der Schwachpunkt. Den das ganze iOS war nicht dazu ausgelegt und ist es heute auch noch nicht. Daher ist es da den Andern unterlegen.
AR wird sicher auch seine Einsatzgebiete erschließen, aber VR nicht ersetzen. Klar will Apple hier was anbieten was sie schnell auf den Markt werfen können. In VR wird das schwer den dort ist ihnen Microsoft weit voraus.
#11
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 866
Zitat Gerrwald;25875718
Man muss zugeben, Apple hat so einigen zum Durchbruch verholfen, aber genau so viel in den Sand gesetzt. Das FireWire sich nicht durch gesetzt hat war Apples schuld. Die wollten da nur Geld sehen und das hat es zu teuer gemacht.


Eines der üblichen Apple-Märchen.
Jobs hat in den 90ern prüfen lassen, ob Apple Geld für Firewire verlangen könnte. Das kam Sony zu Ohren und die haben Jobs aufgezeigt, daß das Käse ist und die Sache wurde von Apple fallengelassen.
#12
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1650
Lasst euch doch nicht von einem fanboy trollen. Einfach mal in Neikies ältere Beiträge schauen, Apple Apple und noch mal Apple.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Netgear Arlo Pro im Test - Kabellose Überwachungskamera mit Cloud

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_ARLO_PRO-TEASER

Netgears Arlo-Cams sind schon seit einiger Zeit auf dem Markt und sicher jedem ein Begriff, der schon einmal in Betracht gezogen hat, in seinen eigenen vier Wänden oder auf seinem Grundstück eine Video-Überwachung zu installieren. Jetzt gibt es mit Arlo Pro ein neues Top-Modell, das wir... [mehr]

Creative MUVO 2 und MUVO 2c im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_MUVO_2_MUVO_2C

Wie lohnenswert das Geschäft mit Bluetooth-Lautsprechern für unterwegs sein muss, zeigt vermutlich kaum etwas so deutlich wie die unüberschaubare Anzahl an Anbietern. Abheben kann man sich entweder über den Preis oder Qualität und Ausstattung. Mit dem MUVO 2 und MUVO 2c zielt Creative auf die... [mehr]

Samsung Gear S3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_S3_TEASER_KLEIN

Während das Android-Wear-Lager Pause macht, legt Samsung nach. Mit der auf der IFA 2016 vorgestellten Gear S3 bleibt man dem Konzept des Vorgängers treu, will hier und da aber Schwachstellen beseitigt und Stärken weiter ausgebaut haben. Das Ergebnis ist eine größere und schwerere Smartwatch,... [mehr]

Vernetzte Körperanalysewaage Withings Body Cardio im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WITHINGS-BODY-CARDIO/TEASER

Mit der Body Cardio hat der Hersteller Withings eine Waage entwickelt, die umfangreiche Körperanalysefunktionen bietet und die gewonnenen Daten per WLAN oder Bluetooth synchronisiert. Voll im Trend der Vernetzung ist dabei auch eine Integration mit weiteren Fitness-Diensten möglich, um das... [mehr]

Creative iRoar Go im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/CREATIVE_IROAR_GO

Manchmal kommt es eben doch auf die Größe an, zumindest wenn es um Lautsprecher geht. Denn trotz aller Fortschritte lässt sich die Physik am Ende nicht überlisten - Klang, Volumen und Funktionen brauchen Platz. All das soll Creatives iRoar Go bieten und am Ende doch noch ein Allrounder für... [mehr]

Noblechairs Icon Gamingstuhl im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NOBLECHAIRS_TEST

Gamingstuhl im Selbsttest: Viel halte ich ja vom aktuellen Gamingstuhl-Trend nicht. Natürlich, die Dinger sehen cool aus, aber vielleicht bin ich zu alt für jeden neuen Trend. Auch bin ich der Meinung, dass jeder gute Office-Stuhl mehr kann. Aber die Redaktion setzte mir trotzdem den Noblechairs... [mehr]