> > > > Apple-Watch-Alternative Pebble im Oster-Sale etwas günstiger

Apple-Watch-Alternative Pebble im Oster-Sale etwas günstiger

Veröffentlicht am: von

pebble-logoAb kommenden Freitag nimmt Apple die ersten Vorbestellungen für die Apple Watch entgegen. Ausgeliefert werden soll die Smartwatch aus Cupertino aber erst ab dem 24. April. Mit Preisen ab 399 Euro für die Einsteiger-Variante bis hin zu satten 18.000 Euro für die Apple Watch Edition ist die Apple-Uhr aber alles andere als ein günstiges Unterfangen – die Konkurrenz ist deutlich günstiger. So auch die Pebble, welche in Sachen Design und Funktionsumfang zwar sicherlich etwas zurückstecken muss, dafür aber auch dank des E-Paper-Displays mit einer wesentlich längeren Akku-Laufzeit punkten kann. Die originale Pebble Smartwatch gibt es noch bis zum kommenden Samstag im Oster-Sale statt für 129 für 99 Euro. Andere Armbänder sind hingegen ab 25 Euro zu haben.

Die Pebble Smartwatch besitzt ein schwarz-weißes E-Paper-Display mit einer Auflösung von 144 x 168 Bildpunkten. Um es auch im Dunkeln ablesen zu können, wurde eine Hintergrundbeleuchtung verbaut. Im Inneren arbeitet ein ARM Cortex M3 sowie ein 140 mAh fassender Akku. Die Verbindung zum Smartphone wird per Bluetooth 2.1+EDR und 4.0 im Low-Energy-Mode hergestellt. Gesteuert wird die Uhr über vier Knöpfe an den Seiten. Über die Pebble-App, aber inzwischen auch über alternative Entwickler-Anwendungen, lassen sich verschiedene Inhalte und Apps auf der Uhr ablegen und ausführen.

Pebble Smartwatch
Die Pebble Smartwatch

Einen Testbericht hatten wir bereits im April 2013 veröffentlicht. Die Pebble Smartwatch zählte lange Zeit zu den erfolgreichsten Kickstarter-Projekten. Statt der damals erhofften 100.000 US-Dollar kamen fast 10,3 Millionen US-Dollar von knapp 69.000 Unterstützern zusammen.

Inzwischen hat Pebble mit der Pebble Time und Pebble Time Steel aber noch einmal nachgelegt und nicht nur einen Nachfolger mit Farbdisplay präsentiert, sondern auch einen neuen Crowdfunding-Rekord aufgestellt. Die Kampagne ist allerdings schon wieder beendet, die Vorbesteller-Aktion noch nicht gestartet.

Die originale Pebble Smartwatch ist bis Samstag noch in den Farben „Jet Black“, „Arctic White“ und „Cherry Red“ erhältlich – verschiedene Farb-Ausführungen sind derzeit schon vergriffen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 17.06.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 452
Kaum hat Apple irgendetwas auf dem Markt wird jedes vergleichbare Produkt zur "Apple Alternative"... sogar wenn es schon vorher da war...

Wird jetzt bald jeder PC als "Mac Alternative" betitelt?
#2
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8661
Du weißt doch... Apple in die Headline und schwupps, doppelte Klickzahlen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Michael Kors Access Grayson im Test: Wenn Design das Wichtigste ist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICHAEL_KORS_ACCESS_GRAYSON

    Das Smartwatch-Universum ist klar aufgeteilt: An der Spitze marschiert Apple, Android Wear folgt mit weitem Abstand. Eine Aufteilung, die erst vor wenigen Wochen von Marktforschern - mal wieder - bestätigt worden ist. Ohne das Engagement von Mode- und Lifestyle-Unternehmen würde es allerdings... [mehr]

  • Eröffnungsfeier: Olympische Ringe durch 1.218 Drohnen von Intel dargestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Heute wurden die olympischen Winterspiele im südkoreanischen Pyeongchang eröffnet. Während der Eröffnungsfeier waren auch 1.218 Quadrocopter im Einsatz, die bereits mehrfach einen Auftritt bei öffentlichen Veranstaltungen hatten. Die Drohnen basieren auf Intels Shooting... [mehr]

  • Feinstaubsensor und Datenerhebung im DIY-Verfahren

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/FEINSTAUBSENSOR-DIY-LOGO

    Heute mal etwas anderes – warum nicht einmal einen Feinstaub-Sensor selbst bauen? Natürlich nach Anleitung, wenngleich es davon schon viele gibt, die aber nicht in jedem Schritt ganz eindeutig sind und zudem einige Hürden haben. Wir lassen also den Lötkolben warmlaufen, bauen uns einen... [mehr]

  • Apple AirPower soll 149 US-Dollar kosten und mit 22 Spulen ausgestattet sein

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AIRPOWER

    Bereits im September 2017 hat Apple seine Ladematte AirPower offiziell vorgestellt. Damals konnte das Unternehmen weder einen Termin, noch einen Preis nennen. Daran hat sich bisher nichts geändert, denn fast ein Jahr später sucht man AirPower weiterhin vergebens in den Regalen der Händler.... [mehr]

  • Tesoro Zone Evolution im Test - breit geschnittener Gaming-Stuhl

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TESORO_ZONE_EVOLUTION_TEASER

    Was haben Kryptowährungen und Gaming-Chairs im Jahr 2017 gemeinsam? Beide boomen in einem Ausmaß, wie man es sich vor einigen Jahre nicht hat vorstellen können. Unser neuester Redaktionszugang ist der Tesoro Zone Evolution, den wir ausführlich probegesessen haben. Der Markt der Sitzmöbel... [mehr]

  • Sony WH-1000XM3: Noise-Cancelling-Kopfhörer in dritter Generation

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONY

    Bei den Noise-Cancelling Bluetooth-Kopfhörer tut sich einiges. Besonders deutlich wird das mit Blick auf Sony. Erst im letzten Jahr haben wir den MDR-1000X auf dem Weg zur CES getestet. Jetzt wurde mit dem WH-1000XM3 bereits der Nach-Nachfolger vorgestellt.  Sony will dabei vor allem die... [mehr]