1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. Nachholtermin abgesagt: Keine Computex-Messe in 2020

Nachholtermin abgesagt: Keine Computex-Messe in 2020

Veröffentlicht am: von

computex logo neu

Dass aufgrund des Coronavirus sämtliche Veranstaltungen abgesagt wurden dürfte hinreichend bekannt sein. Allerdings ist man bislang davon ausgegangen, dass Messen und andere Events im Sommer 2020 wie geplant stattfinden. Während bei der gamescom die Planungen wie gehabt weiterlaufen und der Ticketshop vor kurzem seine Pforten geöffnet hat, denken Japan bzw. das IOC darüber nach die Olympischen Sommerspiele 2020 zu verschieben. Jetzt scheint auch die diesjährige Computex in Taipeh gefährdet zu sein und dem Coronavirus zum Opfer zu fallen.

Der Veranstalter Taitra hält weiterhin an der geplanten Messe fest und will noch nicht von einer Absage sprechen. Allerdings würde fast alle ausländischen Teilnehmer mit einer 14-tägigen Quarantäne belegt, die nach der Ankunft in Taiwan eingehalten werden müsste. Damit dürften kaum noch internationale Besucher den Weg zur Messe auf sich nehmen.

Wie jetzt bekannt wurde, haben bereits mehrere in Taiwan ansässige Technologiefirmen die Veranstalter der größten IT-Messe in Asien kontaktiert und darum gebeten, die Computex 2020 zu verschieben. Die Unternehmen sind in erster Linie aufgrund der aktuellen Reisebeschränkungen besorgt, ob genügend Messebesucher nach Taiwan reisen werden bzw. in Zukunft dürfen. Aber auch neue Produkte sind in der aktuellen Marktsituation nur schwer umzusetzen, da die Lieferketten teilweise unterbrochen sind.

Zudem lässt sich bei den aktuellen Zahlen der mit dem Coronavirus infizierten Menschen keinesfalls daran glauben, dass die Pandemie bereits überwunden ist. Momentan gibt es weder ein Medikament, das den Krankheitsverlauf des Virus mildert, noch einen entsprechenden Impfstoff. Somit ist vorstellbar, dass viele Menschen aufgrund von Unsicherheiten von einer Reise nach Asien absehen und die diesjährige Messe in Taipeh aussetzen werden, selbst wenn die Reisebeschränkungen bis zum Start der Computex aufgehoben sind. 

Bislang gibt es noch keine offizielle Stellungnahme der Messebetreiber aus Taiwan. Derzeit bleibt abzuwarten, wie sich die Veranstalter entscheiden werden. Sicherlich spielt auch die Entwicklung der Pandemie eine wichtige Rolle bei der Entscheidungsfindung. Jedoch ist bei der aktuellen Lage eher davon auszugehen, dass die Messe verschoben, wenn nicht sogar für das Jahr 2020 komplett abgesagt wird.

Update:

Wie sich der Webseite der Computex aktuell entnehmen lässt, haben sich die Veranstalter dazu entschieden die Messe zu verlegen. Neuer Termin ist der 28. bis 30. September 2020. 

Auch spätere Computex 2020 abgesagt

Die auf September verschobene Computex wurden nun ebenfalls abgesagt. Die anhaltende COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Absagen zahlreicher Unternehmen, die ihre Produkte auch unabhängig der Messe vorgestellt haben und vorstellen wollen, spielt für die Absage wohl die Hauptrolle. Damit wird es in diesem Jahr keine Computex in Taipei geben und erst wieder am 1. bis 5. Juni 2021 ist eine solche geplant.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Robert-Koch-Institut: Neues Informations-Dashboard zum Coronavirus

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORONA-VIRUS

    In der heutigen Pressekonferenz des Robert-Koch-Instituts hat der Präsident Prof. Lothar H. Wieler ein neues Informations-Dashboard zur übersichtlichen Darstellung der Datenlange angekündigt. Dieses Dashboard ist seit heute morgen online und kann unter http://www.esri.de/corona... [mehr]

  • Nach Share-Online ist nun auch Openload vom Netz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/OPENLOAD

    Verletzung von Urheberrechten sind kein Kavalierdelikt und das Verbreiten von geschütztem Material wird zum Teil mit hohen Strafen belegt. In den vergangenen Jahren haben vor allem Filehoster zur Verteilung von urheberrechtlich geschützten Inhalten beigetragen, doch mit Share-Online.biz konnte... [mehr]

  • Bilder zeigen Vernichtung von Retouren im Amazon-Lager in Winsen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMAZON

    Seit einigen Monaten tauchen immer wieder Berichte auf, dass große Online-Händler zurückgeschickte Waren vernichten. Dies sei teilweise günstiger als den Zustand zu prüfen und die Produkte wieder zum Verkauf anzubieten. Laut dem neusten Bericht von Greenpeace soll vor allem Amazon große... [mehr]

  • Mehrwertsteuersenkung: Alle Infos zu den Plänen von Saturn, Media Markt und...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Offiziell gilt die Mehrwertsteuersenkung aufgrund der Corona-Pandemie erst ab dem 1. Juli und endet am 31. Dezember 2020. Allerdings gibt der Lebensmitteldiscounter Lidl die verringerte MwSt. schon jetzt an seine Kunden weiter. Das hat den Stein ins Rollen gebracht und immer mehr Unternehmen... [mehr]

  • Saturn und Mediamarkt feiern "Black Weekend"

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDIA_MARKT

    Seit Freitagmorgen ist auch im Mediamarkt bzw. im Saturn das große "Black Weekend" gestartet. Sowohl in den Märkten vor Ort als auch im Onlineshop erwartet die Schnäppchenjäger noch bis Sonntag, den 1. Dezember eine Vielzahl von reduzierten Artikeln.  Im Mediamarkt lässt sich unter... [mehr]

  • Möglicher Skandal beim Apple-Zulieferer Foxconn

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/IPHONE_11_TEASER

    Wie jetzt einem Bericht von Taiwan News zu entnehmen ist, sollen Foxconn-Manager rund drei Jahre lang illegal iPhones hergestellt und vertrieben haben. Besagte Geräte wurden mit Komponenten produziert, die als Ausschuss galten und nicht der normalen Produktion zugeführt wurden. Insgesamt... [mehr]