> > > > Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein (Update)

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein (Update)

Veröffentlicht am: von

bitcoinInvestoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den Absatzzahlen gegeben hat.

In der Bekanntgaben der letzten Quartalszahlen verzeichnete NVIDIA einen Umsatz von 1,7 Milliarden US-Dollar in der GeForce-Sparte. Rund 289 Millionen US-Dollar des Umsatzes führt NVIDIA auf den Bedarf durch das Kryptomining zurück. Allerdings dürfte der echte Krypto-Absatz noch weitaus höher sein, denn NVIDIA kennt nur die Zahlen, die direkt den entsprechenden OEM-Markt betreffen. Viele Gaming-Karten kommen aber ebenfalls für das Mining zum Einsatz und werden nicht erfasst. Bei AMD dürfte der Anteil nicht viel anders aussehen. Hier sah man zuletzt keinerlei Gefahren durch einen plötzlich abfallenden Absatz.

Zahlen des Branchenmagazins DigiTimes zeigen aber nun, wie dramatisch sich ein Ende des Mining-Booms äußern kann. Durch die Bank weg haben die GPU-Hersteller AMD und NVIDIA gute Zahlen für den Herbst 2017 und das Frühjahr 2018 präsentiert. Davon profitieren natürlich auch die Partner wie ASUS, Gigabyte, MSI – aber auch die kleineren und exklusiven Partner wie Tul (PowerColor), Sapphire und Co. Allerdings könnte gerade diesen die Abhängigkeit vom Mining-Markt nun zum Verhängnis werden.

Eben angesprochener Exklusivpartner Tul soll im Monat April von einen Umsatzrückgang von rund 80 % getroffen worden sein. Alleine im März soll der Umsatz noch umgerechnet 37 Millionen Euro betragen haben, im April sollen es nur noch etwa 8 Millionen Euro gewesen sein. Da Tul bis auf ein paar Ausnahmen fast ausschließlich Grafikkarten verkauft, wird die Abhängigkeit von den Verkäufen der Grafikkarten am deutlichsten.

Die Wertschöpfungskette von den GPU-Herstellern bis hin den Zulieferern von PCB und weiteren Bauteilen erwarten ab dem ersten Quartal 2018 sinkende Absätze durch den geringeren Bedarf an Krypto-Hardware. Während einige Unternehmen dies mit anderen Sparten ihres Geschäftes etwas abfedern können, fällt dies reinen Grafikkarten-Herstellern deutlich schwerer.

Die Kurse bei den Kryptowährungen sind extrem volatil. In den vergangenen 2-3 Monaten hat sich aber ein Trend niedriger Kurse etabliert und dieser sorgte dafür, dass das Mining mit Grafikkarten immer weniger rentabel wurde. Aufgrund dessen sind auch die Preise bei den Grafikkarten deutlich gefallen – wenngleich sie noch immer teilweise über der unverbindlichen Preisempfehlung oder dem Einführungsniveau liegen.

Update:

Es gibt weitere Zahlen, welche die bisherigen Thesen zum Ende des Mining-Booms bestätigen. So hat TUL unter anderem die Geschäftszahlen zum Tochterunternehmen PowerColor veröffentlicht und darin muss das Unternehmen einen im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal um 59 % zurückgegangenen Umsatz verbuchen. PowerColor ist von solchen Schwankungen besonders betroffen, da 95 % des Gesamtumsatzes über die GPUs bzw. Grafikkarten gemacht werden.

Laut der Analyse von Seeking Alpha verkaufte PowerColor in den Monaten April bis Juni ebenso viele Grafikkarten, wie im März. Bei anderen Herstellern dürften die Zahlen im Verhältnis nicht anders aussehen – meist aber kann man dies dort mit den anderen Geschäftsfeldern ausgleichen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (42)

#33
customavatars/avatar184381_1.gif
Registriert seit: 11.12.2012
NRW
Bootsmann
Beiträge: 726
Zitat ssj3rd;26408058
Man hat uns Spieler jetzt fast 2 Jahre in die Fresse getreten, zuletzt sogar mit Anlauf.

Ich freue mich riesig, dass hier endlich die Retourkutsche gefahren wird.
Hoffentlich gehen ein paar daran zu Grunde, mögen sie an ihrer Gier ersticken!


Naja es ging im April/Mai 2017 so richtig los also keine 2 Jahre und in die Fresse getreten wurde hier niemand so ist es mit Angebot/Nachfrage.
Wenn du der einzige Verkäufer bist im Umkreis von 100km der Äpfel verkauft, kannst du diese auch zum entsprechenden Preis anbieten da jeder Äpfel haben möchte aber es keine Alternativen gibt
#34
Registriert seit: 23.10.2017

Matrose
Beiträge: 1
Zitat ssj3rd;26408058
Man hat uns Spieler jetzt fast 2 Jahre in die Fresse getreten, zuletzt sogar mit Anlauf.

Ich freue mich riesig, dass hier endlich die Retourkutsche gefahren wird.
Hoffentlich gehen ein paar daran zu Grunde, mögen sie an ihrer Gier ersticken!


Hättest ja vor 2 Jahren für die UVP einer 1080ti Nvidia Aktien kaufen können.
Dann hättest jetzt keine zertretene Fresse sondern ein fettes Grinsen in derselbigen. ;)
#35
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1085
Hätte, Hätte, hätte.
#36
Registriert seit: 05.09.2014

Matrose
Beiträge: 1
Wir auch Zeit!
#37
customavatars/avatar11756_1.gif
Registriert seit: 08.07.2004
Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2125
Dafür das sie jetzt auf den Ladenhütern sitzen bleiben, sind die Preise gefühlte 50% überteuert. Immerhin handelt es sich um 2 Jahre alte Hardware.
#38
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8823
Ja man hoft auf die Dummheit der Konsumenten weil diese sich sicherlich an die Preise gewöhnt haben.
Mir kommt es gelegen das dieser Hype zusammenbricht eine neue Karte soll im Herbst her.
#39
Registriert seit: 16.05.2015

Leutnant zur See
Beiträge: 1085
Ja bin mal gespannt auf den Herbst. Ob sich da dann was an den Preisen tut. Nachfolger werden erst können, wenn die Lager leer sind, oder etwa plötzlich Performancesprünge hinlegt.
#40
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2848
Juchu, bald gibt's eine 1080ti vom Grabbeltisch ;)
#41
Registriert seit: 14.12.2005

Kapitän zur See
Beiträge: 3731
Zitat Sir Diablo;26407833
Von der Preis/Leistung sind wir nicht viel weiter als 2014, warte immernoch auf eine Ablöse meiner 290, vieleicht tut sich jetzt ja dann was. Aber bis TES6 komm ich auch noch gut mit meinem in die Jahre gekommenen Bock zurecht :lol:

Bin genau in der gleichen Lage aber es macht einfach keinen Sinn zur Zeit...
#42
Registriert seit: 13.03.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1588
Zitat Elmario;26411947
Juchu, bald gibt's eine 1080ti vom Grabbeltisch ;)


... gebraucht, kaum 17000 Stunden drauf, ... -.-
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Deutschen Bahn trainiert Mitarbeiter in der virtuellen Realität

Logo von IMAGES/STORIES/2017/DEUTSCHE_BAHN

Nicht nur das autonome Fahren auf der Straße spielt auf der GPU Technology Conference in München eine Rolle, auch die Deutsche Bahn hielt einen Vortrag, der sich mit dem Training von Mitarbeitern in einer virtuellen Umgebung befasste. Autonome Züge spielten jedenfalls keine Rolle, auch wenn in... [mehr]

TomsHardware.de muss seine Pforten schließen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THG

Eine der bekanntesten deutschen IT-Seiten TomsHardware.de wird abgeschaltet. Damit geht eine Ära zu Ende, denn die 1996 noch unter einem anderen Namen gestartete Webseite gehört sicherlich zu den Größen in diesem Bereich. Der genaue Termin für die Abschaltung der Server steht noch nicht... [mehr]

Ende des Mining-Booms: Absätze bei den Grafikkarten brechen um bis zu 80 % ein...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BITCOIN

Investoren und Analysten mahnen seit Monaten vor einem Einbruch am Grafikkarten-Markt, doch bisher hat sich dies in den Absatz- und Umsatzzahlen der Hersteller noch nicht wirklich gezeigt. Nun mehren sich aber die Zeichen aus Asien, dass es ab März/April einen erheblich Einbruch bei den... [mehr]

NVIDIA intern: Begehrtestes Produkt ist ein Lineal

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA

Zwischen den Jahren einmal etwas Kurioses: Größere Unternehmen bieten ihren Mitarbeitern oftmals in internen Shops bestimmte Produkte an. T-Shirt und Kaffeetasse sind hier nur die einfachsten Beispiele. NVIDIA verkauft alle eigenen Produkte natürlich auch an die eigenen Mitarbeiter. Dazu... [mehr]

Apple Pay weiterhin nicht in Deutschland vorgesehen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_PAY

Apple Pay ist das drahtlose Bezahlsystem des iPhone-, iPad- und Mac-Herstellers, welches am 20. Oktober 2014 startet, bisher aber noch immer nicht den Weg nach Deutschland gefunden hat. Inzwischen hat Apple für viele Nachbarländer Apple Pay bereits eingeführt, Deutschland aber ist nach wie vor... [mehr]

Ermittler nehmen großes, illegales Usenet-Portal vom Netz

Logo von RECHTSSTREIT

Wie die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) in Zusammenarbeit mit mehreren Ermittlungsstellen per Pressemitteilung bekannt gab, hat es am Mittwoch und Donnerstag eine bundesweite Groß-Razzia gegen das Portal „usnetrevoloution.info“ gegeben – wegen des Verdachts... [mehr]