1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Allgemein
  6. >
  7. Wirtschaft
  8. >
  9. YouTube zählt 1,8 Milliarden aktive Community-Mitglieder im Monat

YouTube zählt 1,8 Milliarden aktive Community-Mitglieder im Monat

Veröffentlicht am: von

youtubeNach Google ist YouTube für Alphabet die wichtigste Plattform für Werbung, die kräftig Geld in die Kassen spült. Alleine im ersten Quartal 2018 setzte der Konzern satte 31,146 Milliarden US-Dollar um und fuhr damit einen Milliardenüberschuss ein. Rund 9,401 Milliarden US-Dollar blieben unterm Strich übrig. Wenige Wochen später verkündet man den nächsten wichtigen Meilenstein.

Wie die YouTube-Chefin Susan Wojciki während einer Präsentation für die Werbeindustrie bekannt gab, habe die Plattform inzwischen so viele aktive Nutzer wie nie zuvor. Über 1,8 Milliarden aktive Nutzer sollen die Plattform Monat für Monat besuchen. Aktiv bedeutet dabei, dass sie sich mit ihrem Nutzeraccount einloggen und sich mit den bereitgestellten Videos ihre Zeit vertreiben. Nicht mitgezählt werden somit alldiejenigen, die die Plattform ohne einen Nutzeraccount besuchen. 

Unklar bleibt aber auch, ob zu den aktiven Nutzern diejenigen zählen, die zwar auf YouTube eingeloggt sind, sich die Videos aber über auf anderen Webseiten eingebettete Player ansehen. Damit hat YouTube binnen nur fünf Jahre um satte 80 % zulegen können. 2013 zählte man noch eine Milliarde aktive Nutzer. Die Verdoppelung dürfte somit bald ins Haus stehen. 

Im Durchschnitt sollen die Nutzer den Angaben der YouTube-Chefin zufolge eine Stunde lang täglich YouTube-Videos konsumieren und das überwiegend über mobile Geräte – vermutlich in der S-Bahn oder im Bus auf dem Weg zur Arbeit. 

Mehr Funktionen, bessere App

Um die Zahl noch weiter zu steigern, will man sein Red-Programm attraktiver machen. Die 37 Serien und Filme auf YouTube Red generierten inzwischen über eine Viertelmilliarde Views, zwölf weitere Produktionen sollen demnächst hinzukommen. Für deutsche YouTube-Nutzer bringt das nichts, das Angebot ist hierzulande noch immer nicht verfügbar. 

Außerdem will YouTube immersive Videos weiter fördern und die Unterstützung der zahlreichen, unterschiedlichen Bildschirm-Formate verbessern. Mit einer neuen Version der Desktop- und Mobile-App soll die App künftig stets den vollen Bildschirminhalt nutzen – egal, ob es sich dabei um ein Gerät mit 4:3- oder 16:9-Format handelt oder es gerade im Hoch- oder Querformat genutzt wird. Zudem sollen sich Videos künftig leichter teilen lassen. 

Das beliebteste Video hat im Übrigen gerade erst die magische 5-Milliarden-Hürde genommen und ist damit das meistgeklickte YouTube-Video aller Zeiten. Es ist das Musikvideo „Despacito“ des puerto-ricanischen Sängers Luis Fonsi und des ebenfalls aus Puerto-Rico stammenden Rappers Daddy Yankee.