> > > > AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Veröffentlicht am: von

amdAMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen eigentlichen Geschäftsbereichen wieder deutlich zulegen – hält dieser Trend an, könnten sich die getätigten Investitionen in diesem Bereich schnell auszahlen.

Doch nun zu den Zahlen: Lag der Umsatz im Vorjahresquartal bei gerade einmal 832 Millionen US-Dollar und erreichte damit einen vorläufigen Tiefpunkt, kann AMD im ersten Quartal 2017 immerhin einen Umsatz von 984 Millionen US-Dollar und damit ein Plus von 18 % verbuchen.

Gewohnt besonders stark präsentierte sich die Sparte der PC-Komponenten und dazu gehören eben die CPUs und GPUs. Gerade die RYZEN-Prozessoren dürften einen gewichtigen Anteil am Wachstum haben. Dabei sind die preislich besser positionierten RYZEN-5-Prozessoren noch gar nicht mit inbegriffen, denn diese erschienen erst Anfang April, während die RYZEN-7-Prozessoren bereits einige Wochen vorher erhältlich waren.

Die Sparte Enterprise, Embedded und Semi-Custom kann ebenfalls ein leichtes Umsatzplus verbuchen, wenngleich dieses mit 5 % deutlich geringer ist. In allen weiteren Sparten muss AMD einen Rückgang hinnehmen – diese kleineren Geschäftsbereiche spielen aber eine weitaus geringere Rolle im Vergleich zu den restlichen Tätigkeiten bei AMD.

Dennoch können diese Zahlen das Unternehmen noch nicht wieder in die schwarzen Zahlen führen. Den Verlust konnte AMD im Vorjahresvergleich aber von 55 auf 8 Millionen US-Dollar reduzieren.

Vega und Naples für das zweite Quartal bestätigt

Für das zweite Quartal rechnet AMD mit einem weiteren Plus bei den Prozessoren und den GPUs. Dann sollen auch die RYZEN-5-Prozessoren deutlich stärker mit in das Geschäftsergebnis einfließen. Für das restliche Jahr sieht AMD weiteres Potenzial, auch im Semi-Custom-Bereich, denn man fertigt die APU für Microsofts Project Scorpio.

Mit den Naples-Prozessoren bei den Servern und der Vega-Architektur bei den Grafikkarten stehen bei AMD auch zwei weitere wichtige Veröffentlichungen an, die man noch einmal bekräftigt hat:

"Launching in Q2 2017, AMD's high-performance x86 server CPU, codenamed "Naples", exceeds today's top competitive offering on critical parameters, with 45 percent more cores, 60 percent more input / output capacity (I/O), and 122 percent more memory bandwidth. AMD also a collaboration with Microsoft to incorporate the cloud delivery features of "Naples" with Microsoft's "Project Olympus" server platform.

"Vega" GPU architecture is on track to launch in Q2, and has been designed from scratch to address the most data- and visually-intensive next-generation workloads with key architecture advancements including: a differentiated memory subsystem, next-generation geometry pipeline, new compute engine, and a new pixel engine."

Update:

Nachdem die Börse geöffnet und die AMD-Aktie wieder gehandelt wurde, kann diese den eigentlich recht positiven Ausblick nicht darstellen und verliert über 20 Prozent.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (37)

#28
Registriert seit: 26.07.2013

Gefreiter
Beiträge: 63
Zitat Don;25517511
Update: Die Börse sieht die Aussichten wohl nicht so rosig.


Was wohl eher nicht an der Performance von AMD liegt , sondern eher an den Quartalszahlen intel. +40,1 Prozent operativer Gewinn in Q1 2017 ist schon eine Hausnummer.

Die Spekulanten haben auf die schnelle AMD abgestoßen und Intel gekauft.
#29
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 912
Zitat Don;25517511
Update: Die Börse sieht die Aussichten wohl nicht so rosig.


AMD ist noch nicht über den Berg, CPU's kaufen sich die Leute ja auch nicht jeden Monat neu.
Die wird einmal alle Jahre ausgetauscht, wenn wir jetzt vom 0815 User ausgehen.

Bei Grafikkarten sieht das schon anders aus, da könnte Vega eine echte Kehrtwende einläuten und die Börsianer auch wieder glücklich machen.

Ich will mir aber lieber nicht ausmalen, was passiert, sollte Vega ein Flop werden...
(Alle verlieren, AMD UND wir Kunden)
#30
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4760
Naja, es haben halt viele bei 2€ investiert und die Stoppkurse immer nachgezogen. Jetzt sind wahrscheinlich ein paar darunter, die denken, Quartalszahlen wären immer aktuell, und jetzt Angst bekommen haben, dass Ryzen doch nicht so erfolgreich wird. Wenn man weiß, dass die Zahlen vom März sind, fällt es schwer, zu erwarten, dass irgendwie ein paar 8- Kern- Prozessoren innerhalb von weniger als einem Monat hunderte von Millionen $ einspülen.
Da haben wohl einige ihren Gewinn von 500% sichern wollen und durch den Verfall sind die gleich nachgezogen, deren Stoppkurse unterschritten wurden. Gibt halt in solchen Situationen immer welche, die die Aktie nur gekauft haben, um das schnelle Geld zu machen und sie in ein paar Wochen/Monaten wieder abzustoßen.
#31
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Auf den Aktienkurs würde ich jetzt nicht so viel geben.
Der wird sich wohl relativ schnell wieder stabilisieren/erholen.

Die Aussichten für AMD sind gut. Ryzen verkauft sich sehr gut und mit Vega und Naples sind auch aussichtsreiche Neuvorstellungen in greifbarer Nähe.

Ich bin aber auch kein Anleger und freue mich derzeit einfach nur darüber, dass mit Ryzen endlich wieder CPUs am Markt sind, die für mich als Endkunde interessant sind und keine Wucherpreise kosten.

Spätestens im Herbst gibts dann ein neues System mit einem Ryzen 1600(X), 16GB DDR4 und nem gut ausgestatteten Mainboard.
Aber ich lasse den MB Herstellern und AMD noch etwas Zeit für BIOS Updates.
#32
customavatars/avatar195245_1.gif
Registriert seit: 10.08.2013

Stabsgefreiter
Beiträge: 323
Zitat exxo;25517538


Die Spekulanten haben auf die schnelle AMD abgestoßen und Intel gekauft.

Ersteres stimmt, aber letzteres um so weniger, da der Kurs von Intel zu hoch ist und kaum prozentuale Schwankungen hat.
Der Einbruch ist allein dadurch zu begründen, da viele Kleinanleger AMD-Aktien besitzen oder besessen haben, welche zum Zeitpunkt der Quartalszahlen abgestoßen wurden, aus Angst oder Dummheit. Und die Spekulanten haben zu 50% auch ihren Anteil. Aber nicht weil sie sich mit Intel-Aktien eingedeckt haben.
@Morrich
Da sind wir schon zwei.
#33
Registriert seit: 10.03.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 160
Zitat ssj3rd;25517625
AMD ist noch nicht über den Berg, CPU's kaufen sich die Leute ja auch nicht jeden Monat neu.
Die wird einmal alle Jahre ausgetauscht, wenn wir jetzt vom 0815 User ausgehen.

Bei Grafikkarten sieht das schon anders aus, da könnte Vega eine echte Kehrtwende einläuten und die Börsianer auch wieder glücklich machen.

Hier dürften die meisten bis dahin aber schon eingedeckt sein. Vega kommt zu spät um der große finanzielle Wurf zu werden. Dazu kommt die teure Produktion und eine wohl zu geringe Leistung um die Nvidias zu übertrumpfen.
AMD wird es mal wieder in die Gewinnzone schaffen. Die Frage ist nur wie lange das anhält. Der ganz große Run auf Ryzen und Vega wird dieses Jahr sein. Ab Q4 kann es wieder kritisch werden.

Zitat oooverclocker;25517667
Naja, es haben halt viele bei 2€ investiert und die Stoppkurse immer nachgezogen. Jetzt sind wahrscheinlich ein paar darunter, die denken, Quartalszahlen wären immer aktuell, und jetzt Angst bekommen haben, dass Ryzen doch nicht so erfolgreich wird. Wenn man weiß, dass die Zahlen vom März sind, fällt es schwer, zu erwarten, dass irgendwie ein paar 8- Kern- Prozessoren innerhalb von weniger als einem Monat hunderte von Millionen $ einspülen.

AMD dürfte eine ganze Ladung an die Händler abgeliefert haben, Geld sollte bei AMD daher genug angekommen sein. Ist am Ende auch eine Frage der Marge und wie die Ergebnisse detailliert für die einzelnen Sparten aussehen. Wenn da ein Groschgrab dabei ist wird Ryzen alleine das auch nicht rausreißen können.
#34
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1156
da ja kaum einer mal die theorie oder auch nur Wikipedia zu produktzyklen kennt und ich daher immer gerne die kommentare zu neuen grafikkarten und prozessoren lese und die theorien der überwiegend wohl schulpflichtigen user was amd nv oder intel damit zu tun hat und wer vor wem angst hätte sind auch immer für einen lacher gut aber durch jetzt auch noch börsenkurse und deren Erklärung das gibt dem ganzen eine völlig neue Qualität

ich bin sehr gespannt!
#35
Registriert seit: 26.07.2013

Gefreiter
Beiträge: 63
Zitat Winchester73;25517881
Ersteres stimmt, aber letzteres um so weniger, da der Kurs von Intel zu hoch ist und kaum prozentuale Schwankungen hat.
Und die Spekulanten haben zu 50% auch ihren Anteil. Aber nicht weil sie sich mit Intel-Aktien eingedeckt haben.


Und woher hast du das wissen, das keiner zu Intel abgewandert ist?
#36
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7975
Zitat Chasaai;25517906
da ja kaum einer mal die theorie oder auch nur Wikipedia zu produktzyklen kennt und ich daher immer gerne die kommentare zu neuen grafikkarten und prozessoren lese und die theorien der überwiegend wohl schulpflichtigen user was amd nv oder intel damit zu tun hat und wer vor wem angst hätte sind auch immer für einen lacher gut aber durch jetzt auch noch börsenkurse und deren Erklärung das gibt dem ganzen eine völlig neue Qualität

ich bin sehr gespannt!


Ja manche Ansichten hier sind echt lustig. Auch die Interpretation des Börsenkurses. Es war zu erwarten das es irgendwann wieder einen stärkeren Einbruch gibt. Die AMD Aktie ist derzeit ein Traum für Spekulanten. In unregelmäßigen Abständen droppt die runter und wird dann wieder hoch gehyped. Die Börse reagiert ja nicht auf aktuelle Ereignisse sondern pokert in der Regel auf die Zukunft. Der Kurswert den die Aktie hatte war den erwarteten hohen Quartalsergebnissen geschuldet. Da diese aus verschiedenen Gründen aber nicht in der erwarteten Höhe erreicht wurden gab es den Drop um 25% bei dem viele Spekulanten den Preis zusätzlich runter gedrückt haben und Kleinanleger aus Panik ausgestiegen sind. Kann man ganz gut am gestrigen Verlauf sehen. Die Aussage von Lisa Su dass die Marge in Q2 von 34% auf 33% sinken würde kam auch nicht besonders gut an. Dieser Wert war aber zu erwarten da überwiegend kastrierte Chips neu in der Verkauf gelangt sind.
An der Nasdaq ist das über Nacht im Nachhandel sogar noch etwas krasser gewesen wobei an der Frankfurter heute morgen nachkorrigiert wurde (-5,78% um 8 Uhr).
So langsam hat sich das ganze aber beruhigt. Ggf. reagiert der Markt später wenn die US Börsen aktiv werden und der Handel nach Börsenschluss noch etwas auf den Kurs schlägt.
Q2 wird interessant für AMD. Der Realease von Ryzen R5, Vega und Naples werden einen großen Einfluss auf den Kurs haben. Die Margen vom R5 drücken derzeit etwas die Gewinne und müssen durch Masse ausgeglichen werden. Vega und Naples werden interessant. Gerade die Businesssparte hat letzten Jahr von Q1 nach Q2 schon einen guten Aufschwung erfahren und ähnlich drüfte es insofern Naples verfügbar und kein Paperlaunch wird auch dieses mal sein. Vega wird in beiden Bereichen insofern Konkurrenzfähig einen positiven Einfluss haben. Die Frage ist wie gut die Marge von Vega wird und da wissen wir mehr wenn wir die aufgerufenen Preise sehen.
#37
customavatars/avatar157503_1.gif
Registriert seit: 23.06.2011

Banned
Beiträge: 2024
Jo, Fahne hoch ! Das wird noch.....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD-Grafikkarten-Hersteller VTX3D verschwindet vom Markt

Logo von VTX3D

Vor allem für AMD-Partner sind schwere Zeiten angebrochen: Während der gesamte PC-Markt mit einer weltweit schwächelnden Nachfrage zu kämpfen hat, haben es die ersten Polaris-Grafikkarten gegen NVIDIAs Pascal-Modelle nicht leicht. Zwar kann die Radeon RX 480 leistungsmäßig durchaus mit der... [mehr]

Lohnt das Mining für den Privatanwender noch?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bestimmte Grafikkartenmodelle sind schlecht verfügbar und einige Hersteller präsentieren sogar spezielle Mining-Modelle – bestes Anzeichen dafür, dass eine neue Mining-Welle anrollt. Ethereum basiert wie Bitcoins auf einer Blockchain-Technologie. Ethereum ist aber keine reine Kryptowährung,... [mehr]

Bitcoin droht der Hard Fork – Ethereum weiter auf niedrigem Kurs

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ETHEREUM

Bereits in der vergangenen Woche deuteten sich einige Änderungen bei den Kryptowährungen an. Nach einem wochenlangen Hoch brach der Kurs des Ether auf weit unter 200 US-Dollar ein. Die Gründe dafür sind nicht immer ersichtlich. Oftmals gibt es auch Wechselwirkungen zwischen den einzelnen... [mehr]

AMD mit guten Quartalszahlen – Vega und Naples für Q2 bestätigt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD

AMD hat die ersten Quartalszahlen veröffentlicht, die nach dem Verkaufsstart der RYZEN-Prozessoren zusammengestellt wurden. Darin zeichnet das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Umsatz aus, muss bisher aber noch auf Gewinne verzichten. Weitaus wichtiger aber ist, dass AMD in seinen... [mehr]

O2: Wer bei der Hotline nicht anruft, wird mit Datenvolumen belohnt (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/O2_LOGO

O2 war in den letzten Monaten aufgrund seiner schlecht erreichbaren Hotline immer wieder in der Kritik. Kunden mussten teilweise stundenlang in der Warteschleife warten, bis sich am anderen Ende der Leitung ein Mitarbeiter meldete. Dies ist einerseits darauf zurückzuführen, dass die Kapazitäten... [mehr]

Amazon Drive mit unbegrenztem Speicherplatz kostet 70 Euro im Jahr

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/AMAZON

Amazon bietet ab sofort seinen Speicherdienst Drive mit unbegrenztem Speicherplatz für 70 Euro im Jahr an. Dabei kann der Kunde unbegrenzt viele Daten auf den Cloud-Service hochladen und muss auf keine Begrenzung achten. Das Angebot kann laut Amazon für drei Monate kostenlos getestet werden –... [mehr]