> > > > AMD-RYZEN-5-Serie ab heute im Handel

AMD-RYZEN-5-Serie ab heute im Handel

Veröffentlicht am: von

amd-ryzenAb heute möchte AMD mit den RYZEN-Prozessoren auch in der Mitteklasse mitspielen. Wie bereits vor Wochen angekündigt, sind die ersten vier Modelle aus der RYZEN-5-Serie ab heute auch im Handel verfügbar, wurden teilweise aber auch schon vorher an einige Endkunden ausgeliefert.

Zunächst einmal aber ein paar Worte zum fehlenden Test: Leider haben wir es aus zeitlichen Gründen nicht geschafft, einen Artikel mit eigenen Tests zu erstellen. Dies werden wir in den kommenden Tagen nachholen. Einen Schnellschuss mit nur einigen wenigen Benchmarks und fehlenden Vergleichen wollten wir nicht machen. Daher haben wir uns dazu entschieden, den Test zu verschieben.

Vier bis sechs Kerne – acht bis 12 Threads

Alle Modelle der RYZEN-5-Serie verfügen natürlich über einen offenen Multiplikator – AMD hat sich bereits im Vorfeld dazu bekannt. Weiterhin werden alle Modelle über XFR (Extended Frequency Range) verfügen, wenngleich hier noch nicht bekannt ist, ob ein zusätzliches Plus von 100 oder 50 MHz und auf wie viele Kerne XFR angelegt wird.

Konkret angekündigt werden die Modelle RYZEN 5 1600X, 1600, 1500X und 1400. Während die beiden erstgenannten sechs Kerne und zwölf Threads verwenden, sind es bei den beiden letzten nur vier Kerne und acht Threads. Der Basis-Takt reicht von 3,2 bis 3,6 GHz, der Boost-Takt von 3,4 bis 4,0 GHz. Taktraten für das zusätzliche Plus durch XFR nennt AMD nicht. Der Einstieg beginnt mit dem RYZEN 5 1400 für 189 Euro und macht beim RYZEN 5 1600X für 279 Euro halt. Der erste Achtkerner RYZEN 7 1700 kostet 359 Euro.

Die RYZEN-Modelle in der Übersicht
Modell Kerne / Threads Basis- / Boost-Takt XFR-Takt L3-Cache TDP Preis
RYZEN 7 1800X 8 / 16 3,6 / 4,0 GHz 4,1 GHz 16 MB 95 W 559 Euro
RYZEN 7 1700X 8 / 16 3,4 / 3,8 GHz 3,9 GHz 16 MB 95 W 439 Euro
RYZEN 7 1700 8 / 16 3,0 / 3,7 GHz 3,75 GHz 16 MB 65 W 359 Euro
RYZEN 5 1600X 6 / 12 3,6 / 4,0 GHz 4,1 GHz 16 MB 95 W 279 Euro
RYZEN 5 1600 6 / 12 3,2 / 3,6 GHz 3,7 GHz 16 MB 65 W 249 Euro
RYZEN 5 1500X 4 / 8 3,5 / 3,7 GHz 3,9 GHz 16 MB 65 W 209 Euro
RYZEN 5 1400 4 / 8 3,2 / 3,4 GHz 3,45 GHz 8 MB 65 W 189 Euro

Hinsichtlich der TDP spricht AMD nur beim RYZEN 5 1600X von 95 W und sortiert die übrigen drei mit 65 W ein. Einen größeren Unterschied gibt es aber beim L3-Cache. Dies liegt an der Cluster-Konfiguration, wie sie AMD gewählt hat, um auf die sechs bzw. vier Kerne zu kommen. Bisher bestehen alle RYZEN-Prozessoren aus einem Zeppelin-Die, also aus einem Cluster mit zwei CPU Complexen (CCX). Damit lassen sich 2x 4 CPU-Kerne realisieren, wie man dies in der RYZEN-7-Serie auch getan hat.

Für die Sechskern-Modelle schaltet AMD nun einen Kern pro CCX ab und kommt damit auf sechs Kerne (2x 3 CPU-Kerne). Der L3-Cache bleibt aber mit 16 MB unverändert. Bei den Vierkernern der RYZEN-5-Serie gibt es nun aber einen Unterschied. Auch der RYZEN 5 1500X besteht aus zwei Cluster zu 2x 2 CPU-Kernen und verwendet die vollen 16 MB L3-Cache. Der RYZEN 5 1400 hingegen schaltet die Hälfte des L3-Caches ab und kommt daher auf nur 8 MB. AMD verwendet laut eigener Aussage aber weiterhin 2x 2 CPU-Kerne, also zwei Cluster und nicht wie eventuell zu erwarten wäre nur einen CPU Complex.

Dies hat nun zur Folge, dass wir weiterhin eine Interkommunikation zwischen zwei CPU Cluster sehen, was eine gewisse Limitierung der Architektur darstellt. Ob dann die RYZEN-3-Serie bei den Modellen mit vier Kernen auf nur ein Cluster setzt, werden wir im zweiten Halbjahr sehen.

In der RYZEN-5-Serie werden drei von vier Modellen mit einem Kühler ausgeliefert. Beim RYZEN 5 1400 liegt der Wraith Stealth bei. Beim RYZEN 5 1600 und 1500X der Wraith Spire.

Benchmarks von AMD

Auch wenn wir (noch) keine eigenen Benchmarks bieten, wollen wir dennoch für eine gewisse Einschätzung sorgen. Dazu haben wir die Benchmarkwerte von AMD genommen. Wir werden uns schnellstmöglich bemühen, eigene Werte nachzuliefern.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (121)

#112
customavatars/avatar43329_1.gif
Registriert seit: 21.07.2006
Mainz-KH
Kapitän zur See
Beiträge: 3446
"reicht" der 1600er um eine 1080TI gescheit zu befeuern?
Gespielt wird hauptsächlich The Division, Wildlands, Stellaris, Project Cars, Borderlands, ...
Rest de Systems sind 32 GB 3000er DDR4, WD Black 4 TB und ne 500GB Samsung 850 pro fürs System.

Hab da keinen passenden Test gefunden.
"reicht" der 1600er oder sollte es eher der 1700er sein?

OC ist geplant.
#113
Registriert seit: 16.05.2015

Bootsmann
Beiträge: 538
Reicht
#114
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3941
Gibt es irgendwo einen Fahrplan, wann endlich mehr ITX Boards kommen? Aktuell gibt es 1 Stück, welches nicht ganz zum Ryzen Budget-Image passt mit 140€.
#115
customavatars/avatar6158_1.gif
Registriert seit: 13.06.2003
RheinMain
Admiral
Beiträge: 8196
Nö.

AMD lässt die Kunden da ganz schön zappeln.

Wann die X300-/A300-/B300-Chipsätze kommen, die für den ITX-SFF-Markt gedacht sind, weiß nur AMD. :rolleyes:
#116
Registriert seit: 13.01.2016

Gefreiter
Beiträge: 56
So, R5 1600 für 172 Euro geschossen.
Damit ist der Grundstein gelegt und ich darf mich auf die Jagd nach bezahlbarem RAM und nem guten Board machen.
Die Fragestellung ob low budged <100 euro oder lieber direkt>200 weil wegen zen+ ist bei mir auch noch nicht ganz durch. Aber da der Stein nun rollt wird sich das in den kommenden Tagen irgendwie von allein klären :D
#117
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7444
Wo hast du den denn so günstig her :D

Wegen Ram: https://www.mydealz.de/deals/amzncouk-2x8gb-adata-xpg-z1-schwarz-dimm-kit-16gb-ddr4-2400-cl16-16-16-39-1000218
#118
Registriert seit: 13.01.2016

Gefreiter
Beiträge: 56
Danke Gubbel. Habe nur sehr schnell quergelesen, scheint aber zu rennen der RAM, mehrere positive Berichte in Verbindung mit dem 1600 gesehen, und das auch auf B350 Brettern.
Tja. Letzteres muss nun noch gefunden werden, dann ist der Rechner betriebsbereit.
280er Eisbär und ne M.2 kommen dann auch bald nach.
Verflixte Kiste, ich wollt meiner Ibanez n Humbucker Upgrade spendieren! Nächsten Monat... :D
#119
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7444
Ja der Ram soll ganz gut laufen. Ist SR und lässt sich angeblich gut übertakten. Alternativ sollen auch die Balistix DR ganz gut sein. Die kriegste für nen ähnliche Kurs. Hast halt geringere Taktraten aber mit 2666 läuft DR ähnlich schnell wie 3000er SR. In manchen Anwendungen mal mehr mal weniger.
#120
Registriert seit: 10.11.2009
Pößneck
Hauptgefreiter
Beiträge: 143
Zitat audioslave;25550456

Verflixte Kiste, ich wollt meiner Ibanez n Humbucker Upgrade spendieren! Nächsten Monat... :D


Aktiv oder Passiv? :asthanos:
#121
Registriert seit: 13.01.2016

Gefreiter
Beiträge: 56
Bisl offtopic :O
Da kommen passive rein - vorerst.
N paar aktive ELS und EMG fliegen irgendwo in den Tiefen des Proberaums herum, die kann ich dann vergleichen.
Geht nur darum von den billig Teilen wegzukommen um einen winzigen (!) Schritt in Richtung Qualität meiner Strat <3 zu kommen.
OT Ende
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]