Seite 1: OCZ ARC 100 SSD mit 240 GB im Test

teaserMit der ARC 100 möchte OCZ eine neue Einsteiger-SSD anbieten und vor allem Nutzer ansprechen, die bisher noch keine SSD benutzen. Entsprechend niedrig soll der Preis sein, während man bei der Qualität keine Abstriche machen muss. Dazu zählt vor allem auch die neue Möglichkeit der Garantieabwicklung bei OCZ, die einen Austausch auch bei fehlender Rechnung möglich macht. Auf der technischen Seite bietet die OCZ ARC 100 aktuellen Flashspeicher von Toshiba und den hauseigenen Barefoot-Controller. Die spannende Frage ist: Hat die OCZ ARC 100 das Zeug dazu, die Crucial MX100 als Preis-Leistungs-Referenz abzulösen?

Mit der Vector 150 und Vertex 460 bietet die zu Toshiba gehörende Firma OCZ bereits Laufwerke für den Enterprise- und Mainstream-Markt an. Mit der OCZ ARC 100 soll nun auch ein schnelles Halbleiterlaufwerk angeboten werden, das bei preisbewussten Käufern auf der Wunschliste landet. OCZ betont dabei, dass im Vergleich zu den höher angesiedelten Laufwerken lediglich die Leistung niedriger ist – die Qualität soll unter dem günstigeren Preis nicht leiden müssen. Punkten möchte OCZ außerdem mit der „Shield Plus" getauften Garantie, bei der man im Fall eines Defekts ein neues Laufwerk und einen Rücksendeschein zugeschickt bekommt, wobei lediglich die Seriennummer zur Abwicklung benötigt wird.

Die OCZ ARC 100 bewirbt sich um die Preis-Leistungs-Krone

Mit der MX100 hat Crucial vor einiger Zeit eine SSD auf den Markt gebracht, die wir als „die neue Preis-Leistungs-Referenz" bezeichnet haben. Zu diesem Fazit haben uns damals die Mischung aus angemessener Performance, Features und dem niedrigsten Preis-pro-Gigabyte gebracht. Die OCZ ARC 100 hat also harte Konkurrenz – ob die Crucial MX100 ihren Titel abgeben muss, untersuchen wir auf den folgenden Seiten. Die technische Basis der OCZ ARC 100 ist wohlbekannt, die Kombination aus 19 nm MLC-Speicher von Toshiba und dem Barefoot-3-Controller kennen wir bereits von der Vector 150, Vertex 460 und AMD Radeon R7 SSD. Wie alle aktuellen Laufwerke von OCZ kommt auch bei der ARC 100 der performancesteigernde Pseudo-SLC-Modus zum Einsatz, den wir bereits ausführlich erläutert haben.

Die technischen Daten tabellarisch zusammengefasst:

Hersteller und
Bezeichnung
OCZ ARC 100 240 GB
Straßenpreis ab 111,90 Euro
Homepage www.ocz.com
Technische Daten  
Formfaktor 2,5 Zoll (7 mm Bauhöhe)
Kapazität (lt. Hersteller) 240 GB
Kapazität (formatiert) 224 GiB
Verfügbare Kapazitäten 120, 240, 480 GB
Cache 512 MB (DDR3-1600)
Controller Barefoot 3 M10
Chipart MLC (Toshiba 19 nm / 2. Gen.)
Lesen (lt. Hersteller) 480 MB/s
Schreiben (lt. Hersteller) 430 MB/s
   
Herstellergarantie Drei Jahre
Lieferumfang -