> > > > Haswell im Test: Intel Core i7-4770K und i5-4670K

Haswell im Test: Intel Core i7-4770K und i5-4670K

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Der tatsächliche Stromverbrauch

Neue Stromspartechniken hin, 22-nm-Technik her - wichtig ist, was am Ende auf dem Tacho steht. Wir haben also ein Komplettsystem einmal im Windows-Idle-Betrieb und einmal mit Prime 95 unter Volllast getestet, um herauszufinden, wie sich der Stromverbrauch von Haswell im Verbrauch zur Vorgängergeneration und anderen Prozessormodellen verändert hat. Wir verwenden dabei die Testsysteme, die wir auch für die Benchmarks verwendet haben (siehe Beschreibung auf der Seite "Testsystem"). Gemessen wird hier das Komplettsystem, inklusive einer Radeon HD 7970-Grafikkarte. Der Stromverbrauch wird an der Steckdose gemessen, enthalten sind also auch Wirkungsverluste des Netzteils, wobei wir mit dem Seasonic P-660 ein sehr sparsames Modell mit 80-Plus-Platinum-Zertifikat eingesetzt haben.

Unter Windows im Idle-Betrieb wurden von uns folgende Leistungswerte ermittelt:

bmonboard3

Im Vergleich zu Ivy Bridge holt Haswell noch ein paar Prozentpunkte raus - wobei wir hier mit unterschiedlichen Boards testen und Ivy Bridge durch das besser ausgestattete ASUS Maximus V Formula etwas benachteiligt ist. Im Endeffekt wird der Abstand bei einem Board mit ungefähr gleicher Ausstattung also etwas knapper ausfallen.

Unter Last wurden von uns folgende Leistungswerte ermittelt:

bmonboard3

Haswell zeigt bei uns also vor allen Dingen im Idle-Bereich eine deutliche Verbesserung - allerdings muss man einschränkend sagen, dass das Intel-Board sicherlich ein paar Watt weniger im Verbrauch auf die Waage bringt als die gut ausgestattete ROG-Platine von ASUS. Trotzdem sind die Einsparungen beachtlich, auch wenn man ein paar Watt zugunsten des Intel-Boards aufschlägt. Allerdings ist dies nicht alles: Im Idle-Betrieb war auch schon Ivy Bridge im entsprechenden C6/C7-Betriebsmodus, den Intel nun noch einmal verbessert hat. Unter Volllast hingegen soll der Prozessor ja entsprechend Gas geben - und Dank einer annähernd gleichen Spannung und derselben 22-nm-Fertigungstechnik unterscheiden sich Ivy Bridge und Haswell nur durch das verwendete Mainboard.

cpuz idle
Ein kleiner Grund für den niedrigeren Verbrauch ist auch die Taktfrequenz von 800 MHz und die niedrigere Spannung, die jezt bei Haswell im Idle-Betrieb anliegt.

Einige Verbesserungen, die Intel eingeführt hat, betreffen aber hauptsächlich den Betriebsmodus "zwischen" Volllast und Idle-Betrieb. Die Schnelligkeit des Hin- und Herschaltens zwischen den Stromsparmodi können wir mit diesen einfachen Idle- und Lasttests nicht richtig wiedergeben. Diese Optimierungen sollten sich auch im Betrieb niederschlagen. Trotzdem ist es bereits interessant zu sehen, dass Haswell schon deutliche Einsparungen mitbringt.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (196)

#187
Registriert seit: 18.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1702
Was haltet ihr vom i3-4130 ?

Wollte mir erst was günstiges schiessen im Marktplatz aber die PReise sind jenseits von Gut und Böse und da leg ich noch was drauf und bekomme wenigstens 100% Garantie drauf.

Habe zurzeut einen E-6300 @ 2,5 ghz drin.
VGA ist ne Ati 6850 mit 1gb ram

würde das sich lohnen auf den neuen haswell zusetzen ?
Habe überall nach test gesucht aber die dinger sind noch so neu das es nichts brauchbares gibt, soll ein 2 Kerner sein mit 4 Treads, so wie die AMD FX dinger


Der PC wird fast nur zum Spielen genutzt,Total War Rome II, CundC, Call of Duty, BF usw...
Zurzeit schmiert mir Total War Rome 2 immer ab und ich denke es liegt an der CPU da er ja übertaktet ist
#188
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Sollte für deine GPU eigentlich ein ausreichender Partner sein. Kannst dich Core i5-4570T im Test: Haswell-Dualcore mit 35 Watt TDP an dem i3 3220 orientieren, der 4130 hat halt 100 Mhz mehr Takt und ca 5% mehr IPC.
#189
Registriert seit: 18.03.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1702
Danke dir für den link !!
#190
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
@Mick, streich mal die drei Buchstaben, mit Quarksoftware lässt sich die IPC nicht bestimmen :fresse:
#191
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Ich muss ihm doch irgend einen Richtwert geben.. ;)
#192
customavatars/avatar111173_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
provinz [email protected] Sexony
Fregattenkapitän
Beiträge: 2731
Aber doch Bitte nicht auf einen Test von PCGH verlinken, da ist der 4570T so schnell wie ein 2600K und der 3770K wird von einen 2500K geschlagen - PCGH kann zwar Quark messen, aber mit Sicherheit keine IPC oder sonst was bestimmen :fresse:

[ATTACH=CONFIG]248919[/ATTACH]

Als Richtwert, die I3 sind schnell :D

Am besten selber Testen und sich freuen das die so gut Perfomen ;)

P.S. PCGH sieht den 4570T gute 20% vor dem i3-3220, CB knappe 15% - Die göldene Mitte sagt, Rattenscharf :p

Btw: War übrigens noch ein Bench von QuickMarc und weg ist er :haha:
#193
customavatars/avatar84710_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008

Admiral
Beiträge: 15048
Okay man muss sich da wirklich zumindest ein breiteres Bild machen. ;)
#194
customavatars/avatar64474_1.gif
Registriert seit: 22.05.2007
127.0.0.1
Kapitän zur See
Beiträge: 3182
Zitat nappi;21133987
Was haltet ihr vom i3-4130 ?

Wollte mir erst was günstiges schiessen im Marktplatz aber die PReise sind jenseits von Gut und Böse und da leg ich noch was drauf und bekomme wenigstens 100% Garantie drauf.


Genau das hab ich mir auch gedacht und kurzerhand nen 4670k mit nem Z87 Board bestellt.

Läuft auch soweit super und ich bin echt überrascht von der Leistung. Sowohl im Alltags- als auch im Gamingbetrieb.

Nur vom OC bin ich etwas enttäuscht:

- 4Ghz mit 1,1V (Spannung nur grob eingestellt, weil mir 4Ghz zu wenig waren.)

- 4,3Ghz mit 1,2V und 55°C Core Prime max (Hr-02 Macho). Und da ist auch schon die Wall.

- Ab 4,4Ghz möchte der Gute 1,35V haben. Ergeben dann 70°C Core max. Finde ich dann langsam etwas warm bzw viel Spannung...

Positiv überrascht bin ich jedenfalls von den Temperaturen. 55°C Core unter Prime mit 1,2V und einer durchschnitts LuKü sind wesentlich besser als erwartet.
#195
Registriert seit: 03.11.2006
Bruneck (Südtirol)
Vizeadmiral
Beiträge: 7008
Unter Prime 95 , Version 27.9 Build 1 ?
Falls ja, sind Deine Temperaturen echt super !!
#196
customavatars/avatar44491_1.gif
Registriert seit: 08.08.2006
Weinböhla (Sachsen)
Moderator
Beiträge: 32569
Es gibt ja immer bessere und schlechtere... ;)
Mit 4,3GHz hast du ca. die Leistung vom Sandy bei 4,9GHz. Mal was mehr, mal weniger... Das ist schon durchaus OK finde ich.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

Core i7-6950X im Test: Dicker Motor, alte Karosse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/6950X/6950X-LOGO

Intels letzter CPU-Launch ist schon eine Weile her - Ende Oktober 2015 testeten wir den Xeon E5-1230v5 auf Skylake-Basis, seitdem war zumindest im Desktop-Bereich nichts neues mehr vom Marktführer zu hören. Am heutigen Tag aktualisiert Intel endlich die High-End-Plattform und bringt mit dem Core... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]

Intel Core i7-7700K im Test - keine großen Sprünge mit Kaby Lake

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Am heutigen 3. Januar stellt Intel die Desktop-Modelle der Kaby-Lake-Architektur vor. Wir haben natürlich den Launch-Test: Intels Flaggschiff, der Core i7-7700K, wurde von uns in den letzten Tagen durch diverse Benchmarks gejagt und gegen die Vorgänger verglichen. Allerdings sollte... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

AMD stellt die ersten RYZEN-Modelle offiziell vor: +52 % IPC ab 359 Euro

Logo von

AMD hat soeben die Modelle der RYZEN-Prozessoren offiziell vorgestellt. Dabei werden die meisten Gerüchte bestätigt, aber auch die letzten Fragen zu den Modellen beantwortet. Mit den RYZEN-Prozessoren bringt AMD die ersten CPUs auf Basis der neuen Zen-Architektur auf den Markt, die AMD wieder in... [mehr]