> > > > ASUS ROG GX700 im Test: Ein wassergekühltes Gaming-Notebook mit Schwächen

ASUS ROG GX700 im Test: Ein wassergekühltes Gaming-Notebook mit Schwächen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 7: Testergebnisse: Display, Wärmeentwicklung, Akkulaufzeit

Display

Helligkeit

cd/m2
Mehr ist besser

Kontrast

Wert:1
Mehr ist besser

bench display

Lautstärke und Temperaturen

Temperaturen

CPU/GPU

58 XX


93 XX
69 XX


83 XX
72 XX


94 XX
72 XX


76 XX
73 XX


84 XX
73 XX


86 XX
73 XX


82 XX
74 XX


99 XX
74 XX


98 XX
74 XX


98 XX
74 XX


70 XX
75 XX


98 XX
76 XX


98 XX
76 XX


92 XX
80 XX


89 XX
82 XX


81 XX
84 XX


75 XX
84 XX


91 XX
87 XX


82 XX
91 XX


95 XX
Grad Celsius
Weniger ist besser

Lautstärke

Idle/Load

44.2 XX


33.8 XX
46.1 XX


36.2 XX
46.1 XX


34.5 XX
46.6 XX


35.6 XX
46.6 XX


35.4 XX
46.7 XX


38.5 XX
46.7 XX


33.9 XX
46.9 XX


34.3 XX
48.9 XX


34.1 XX
49.2 XX


33.8 XX
49.3 XX


37.6 XX
49.3 XX


0 XX
49.3 XX


34.6 XX
50.1 XX


35.5 XX
50.9 XX


43.7 XX
51.1 XX


33.6 XX
52.1 XX


34.3 XX
52.1 XX


36.2 XX
54.3 XX


34.8 XX
60.2 XX


34.4 XX
dB(A)
Weniger ist besser

bench temp oberseite

Stromverbrauch und Akkulaufzeit

Akkulaufzeit

Battery Eater - Classic/Reader

581 XX


108 XX
489 XX


119 XX
403 XX


97 XX
397 XX


144 XX
343 XX


174 XX
324 XX


73 XX
291 XX


105 XX
285 XX


100 XX
241 XX


75 XX
237 XX


120 XX
210 XX


104 XX
198 XX


106 XX
196 XX


56 XX
181 XX


116 XX
180 XX


86 XX
171 XX


112 XX
167 XX


79 XX
157 XX


87 XX
89 XX


135 XX
85 XX


205 XX
Minuten
Mehr ist besser

Akkulaufzeit

PCMark 8 - Home/Creative

261 XX


270 XX
253 XX


260 XX
204 XX


187 XX
173 XX


118 XX
166 XX


156 XX
166 XX


138 XX
163 XX


156 XX
163 XX


139 XX
154 XX


178 XX
149 XX


139 XX
145 XX


167 XX
122 XX


139 XX
121 XX


123 XX
119 XX


121 XX
116 XX


122 XX
114 XX


133 XX
113 XX


97 XX
93 XX


94 XX
86 XX


115 XX
85 XX


88 XX
Minuten
Mehr ist besser

Leistungsaufnahme

Idle/Load

84.8 XX


11.5 XX
88.6 XX


10.8 XX
112.7 XX


27.6 XX
116.5 XX


13.2 XX
128.9 XX


13 XX
137.6 XX


15.1 XX
158.7 XX


15.2 XX
159.4 XX


21.9 XX
172.8 XX


15.1 XX
175.7 XX


36 XX
177.7 XX


16.8 XX
196.6 XX


14.6 XX
203.7 XX


24.7 XX
234 XX


25.3 XX
249.6 XX


23.9 XX
264.6 XX


24.9 XX
265 XX


30.3 XX
278.5 XX


36.5 XX
304.7 XX


58.9 XX
313 XX


36.2 XX
Watt
Weniger ist besser

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar116788_1.gif
Registriert seit: 20.07.2009

Bootsmann
Beiträge: 656
tja die Wärmeabfuhr nur indirekt zu machen ist leider der Dolchstoß für die Effizienz einer Wasserkühlung insbesondere wenn man dann auch noch die vcore der cpu so brachial hochschraubt.
#5
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2240
Es gibt Notebooks die schaffen mit dem 6700K locker 4,2 GHz mit 1,2V. Bis zu 4,7 GHz (extrem optimiert) hab ich da schon gesehen. Alles per Luftkühlung.

Und das Ding schafft es für 4500 € mit Wasserkühlung nicht mal über 4 GHz? Was ist das denn für eine Fehlkonstruktion?
#6
customavatars/avatar33802_1.gif
Registriert seit: 21.01.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2139
Ist ein noch hässlicheres Design überhaupt technisch möglich?
#7
customavatars/avatar25322_1.gif
Registriert seit: 24.07.2005
DE
Fregattenkapitän
Beiträge: 2573
Zitat L0rd_Helmchen;24535178
Als Machbarkeitsstudie gesehen ganz cool, mehr eher nicht...


So ist es. Der Sinn eines Notebooks ist dahin, wenn man noch diesen hässlichen WaKü-Container mitschleppen muss.
Kühlkonzept ist ja auch nur halbherzig umgesetzt, wenn man sieht, was alles mit Flüssigkeit gekühlt wird.
#8
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 10503
Zitat der_Schmutzige;24536465
So ist es. Der Sinn eines Notebooks ist dahin, wenn man noch diesen hässlichen WaKü-Container mitschleppen muss.
Kühlkonzept ist ja auch nur halbherzig umgesetzt, wenn man sieht, was alles mit Flüssigkeit gekühlt wird.

Die Idee ist sicher nicht dass man das Teil irgendwo hinnschleppt - dann hätte man das Teil nicht abnehmbar gemacht.
Der Sinn ist: Zuhause mit der Station hast du volle Leistung und mobil ohne die Station weniger aber dafür halt überall.
#9
Registriert seit: 27.09.2010
Magdeburg
Oberbootsmann
Beiträge: 928
Bei einem 2D Verbrauch von fast 60W und einem Akku von 94Wh kann man eh nicht von mobiler Nutzung reden^^
Ca. 1,5h Laufzeit im Jahr 2016 ist es fragwürdig ob man das noch unter Mobil versteht.

Dann lieber ein All-In-One mit Wasserkühlung und eine Möglichkeit eine Tastatur und Maus daran zu befestigen für den Transport. Das ganze dann ohne Akku, Luftkühlung(Waküzwang) und der gleichen. Somit wieder nur ein ROG Produkt. Teuer, unausgegoren und nicht besser als der Rest.
#10
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 6153
Auch wenn das Razer Stealth für unterwegs nur die iGPU hat, ist dieses wenigstens ein durchdachtes Konzept mit der externen Grafikkarte Zuhause um maximale Leistung zu erhalten!
#11
customavatars/avatar252769_1.gif
Registriert seit: 24.04.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 207
Notebooks mit einer 970M und GK Dock gibt es schon ab ca. 1600 euro,
inkl. GK dann um die 2000 euro

Erfüllt dann den selben Zweck,
Und zusätzlich funktioniert dann immer noch Optimus bzw. Enduro
#12
Registriert seit: 12.05.2010
@ Home
Matrose
Beiträge: 17
Kann es nur wiederholen, WARUM wird diese Monsterbasis dann nicht als ordentliche Dockingstation ausgelegt, wenigstens mit den wichtigsten Anschlüssen?
Aber hey, für den Preis kaufe ich mir einen guten Laptop und ein großes Desktopsystem und hoffe auf die Spielstand-Synchronisierung :rolleyes: (Böses JC3!:hmm:)
#13
Registriert seit: 06.08.2014

Bootsmann
Beiträge: 534
Welche Modelle mit Gk Dog gibt es den schon? Bis auf ein glaube ich halb fertiges Konzept wo man das Notebook auf so ne riesen Box packt fällt mir da grad nichts ein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]