Seite 6: Drei weitere Alternativen

Zusätzlich zu den vier Testgeräten haben wir auch unsere interne Testdatenbank durchwühlt und nach weiteren Vergleichsgeräten Ausschau gehalten. Drei passende Geräte haben wir hieraus mit in unseren Vergleich genommen, die sich leistungsmäßig auf das gleiche Niveau begeben und meist ebenfalls mit einer NVIDIA GeForce GTX 960M als Grafikeinheit ausgestattet sind.

Clevo N150SD

schenker a505 3
Das Clevo-Barebone N150SD in Form des Schenker XMG A505
Clevo N150SD
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-4720HQ
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte

NVIDIA GeForce GTX 960M

Festplatte/SSD

128 GB + 1 TB

Display 
Display - Diagonale: 15,6 Zoll
Display - Auflösung: 1.920 x 1.080
Gehäuse 
Material: Kunststoff
Abmessungen: 385 x 268 x 28,5 mm
Gewicht 2,5 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1.129 Euro
Garantie: 24 Monate

Das Clevo-Barebone N150SD wird von vielen Herstellern in großen Stückzahlen aufgekauft und mit passender Hardware bestückt. Das ist meist ein Intel Core i7-4720HQ samt einer NVIDIA GeForce GTX 960M – genau richtig für unseren Vergleich. Zum Einsatz kommt das System unter anderem beim Schenker XMG A505 oder dem MIFcom EG5-M. Beide Geräte kommen auf insgesamt 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher, eine 128-GB-SSD und eine 1 TB fassende HDD sowie einen 15,6-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Wie sich das Gehäuse schlägt, erfährt man in unserem Testartikel.

Testbericht zum Schenker XMG A505.

Testbericht zum MIFcom EG5-M.

Acer Nitro V 15 Black Edition

acer nitro 4k-6
Das Acer V 15 Nitro Black Edition
Acer v 15 Nitro Black Edition 4K
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-4710HQ
Arbeitsspeicher 16 GB - DDR3
Grafikkarte

NVIDIA GeForce GTX 860M

Festplatte/SSD

256 GB + 2x 1TB

Display 
Display - Diagonale: 15,6 Zoll
Display - Auflösung: 3.840 x 2.160
Gehäuse 
Material: Kunststoff
Abmessungen: 389 x 257 x 24 mm
Gewicht 2,4 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1.600 Euro
Garantie: 24 Monate

Das Acer v15 Nitro Black Edition mag ein wenig aus der Reihe tanzen, denn hier kommt noch eine NVIDIA GeFore GTX 860M zum Einsatz. Diese gibt es jedoch in zwei verschiedenen Konfigurationen. Im Falle des uns vorliegenden Modells kam die "Maxwell"-Variante, welche nur mit unwesentlich langsameren Taktraten im Vergleich zum GeForce-GTX-960M-Nachfolger ausgestattet ist, ansonsten aber ebenfalls über 640 Recheneinheiten und ein 128 Bit breites Speicherinterface samt 2 GB Videospeicher verfügt. Zudem gib es das Acer-Modell inzwischen auch mit der neuen GTX-900-Generation. Ansonsten weist unsere Konfiguration einen Intel Core i7-4710HQ, 16 GB DDR-Arbeitsspeicher, eine 256-GB-SSD und zwei 1-TB-HDDs auf. Das Display misst 15,6 Zoll in seiner Diagonalen und löst mit hohen 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf – ein weiteres Gerät mit 4K-Display.

Testbericht zum Acer v15 Nitro Black Edition.

Gigabyte P34G

gigabyte p34 8
Das Gigabyte P34 v2
Gigabyte P34 v2
Hardware 
Prozessor: Intel Core i7-4700HQ
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte

NVIDIA GeForce GTX 860M

Festplatte/SSD

1x 128 GB + 1x 750 GB

Display 
Display - Diagonale: 14,1 Zoll
Display - Auflösung: 1.920 x 1.080
Gehäuse 
Material: Aluminium
Abmessungen: 340 x 239 x 21 mm
Gewicht 1,7 kg
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1.319 Euro
Garantie: 24 Monate

Etwas älter ist das Gigabyte P34 v2. Hier werkeln im Inneren ein Intel Core i7-4700HQ, 8 GB DDR3-Arbeitsspeicher, ebenfalls einen NVIDIA GeForce GTX 860M auf "Maxwell"-Basis, eine 128 GB große SSD und eine 2,5 Zoll große Festplatte mit einer Kapazität von 750 GB. Das Display ist ein 14,1-Zoll-Modell und reiht sich damit exakt zwischen dem Alienware- und ASUS-Modell ein. Die Auflösung beträgt aber weiterhin 1.920 x 1.080 Bildpunkte. Getestet haben wir das Gerät bereits im April.

Testbericht zum Gigabyte P34 v2.