Seite 1: 4 Allround-Notebooks mit GeForce GTX 960M im Test

teaserWer früher mobil sein oder aber spielen wollte, der musste sich entscheiden: Entweder ein schlankes Notebook ohne viel Grafik-Power oder aber ein weniger handliches Gerät, dafür mit performanter Grafikkarte. Dank immer schnellerer und vor allem effizienterer Hardware kann man heute unter Umständen beides haben. Wir haben vier passende Modelle in diesem Artikel auf den Prüfstand gestellt und mit drei weiteren Modellen verglichen, die eine ähnliche Ausstattung besitzen.

Mobiles Gaming auf einem Notebook war vor wenigen Jahren noch ziemlich verpönt, waren passende Geräte noch richtige Totschläger, die obendrein ziemlich laut waren und nicht wirklich mit einer langen Laufzeit glänzen konnten. Vor allem NVIDIA hat in den letzten Jahren daran gearbeitet, seine Grafikkarten nicht nur schneller zu machen, sondern auch weniger stromhungrig. Die aktuellen Modelle der "Maxwell"-Generation sind für aktuelle Spieletitel ausreichend schnell und vergleichsweise sparsam. Hinzu kommt, dass die diskrete Grafiklösung im 2D-Betrieb automatisch abgestellt wird und das Notebook auf die in der CPU integrierte und noch einmal deutlich sparsamere Grafiklösung zurückstellt. Der Wechsel zwischen integrierter und diskreter Grafiklösung funktioniert inzwischen reibungslos und ohne Hinzutun des Nutzers.

Aufgrund des geringen Platzbedarfs moderner Grafikchips können auch deutlich schlankere und kleinere Gaming-Notebooks gebaut werden, die sich dann in Kombination mit einer flotten SSD und einem Core-i7-Prozessor schon sehr gut für das mobile Gaming eignen, trotzdem mal schnell in die Tasche gesteckt werden können und je nach Akku und Displaygröße auch mal mit einer längeren Office-Laufzeit glänzen können.

Wir haben uns insgesamt vier Notebooks dieser Leistungsklasse herausgepickt, die allesamt mit einem schnellen Core-i7-Prozessor, einer NVIDIA GeForce GTX 960M und einer SSD bestückt sind. Bei den Display-Größen sind Modelle mit 13,3, 15,6 und 17,3 Zoll dabei, die Auflösung liegt bei mindestens 1.920 x 1.080 Bildpunkten und damit bei Full HD – sogar ein Modell mit 4K-Display ist vorhanden. Dazu gibt es das eine oder andere Modell mit Thunderbolt-Anschluss; USB 3.0, HDMI oder DisplayPort kann aber jedes der Testgeräte vorzuweisen. Bei einem der Notebooks lässt sich sogar eine externe Grafik anschließen, womit die 3D-Power noch weiter verbessert werden kann.

Auf den nachfolgenden Seiten werfen wir einen näheren Blick auf aktuelle Allround-Notebooks mit GeForce-GTX-960M- bzw. -860M-Grafik von Alienware, ASUS, Schenker, MSI, Gigabyte, Acer und MIFcom. Welches Gerät ist besonders für Gamer interessant, welches lässt sich hingegen besser in die Tasche stecken und mitnehmen und welches ist ein gutes Mittelding? Das und mehr auf den nachfolgenden Seiten!