Seite 6: Fazit

Das Design des Gehäuses ist exzellent, keine Abstriche müssen auch bei der Verarbeitungsqualität akzeptiert werden, denn das UX51VZ wirkt wie aus dem Vollen geschnitzt. Mit einem Gewicht von rund 2,2 kg bleibt der 15-Zöller dabei angenehm, auch wenn Unwichtiges ausgelagert wurde. Anschlusstechnisch bietet ASUS den aktuell üblichen Standard, zugunsten einer flachen Bauweise wurden aber auch Kompromisse akzeptiert. Wie bereits beim ersten UX51VZ können die Eingabegeräte überzeugen. Die Tastatur lässt sich gut tippen, das Touchpad verrichtet zuverlässig seinen Dienst, ein Touch-Display gibt es hingegen noch nicht.

Leistungstechnisch kann das ASUS UX51VZ erneut überzeugen. Gegenüber der von uns getesteten FullHD-Version hat sich einzig der Prozessor geändert, der nun ein paar Megahertz mehr auf der Brust hat. Für Office-User ist die Leistung über jeden Zweifel erhaben, was zu einem großen Teil am extrem schnellen SSD-Setup liegt, das aber die Ausfallwahrscheinlichkeit exponentiell steigen lässt. Die GPU passt zum Einsatzgebiet, denn ernsthaft spielen wird mit dem UX51VZ wohl kaum jemand wollen.
Das Display löst mit 2880x1620 Bildpunkten auf und ist in natura eine Pracht. Die Darstellung ist gestochen scharf, einzelne Pixel sind kaum noch wahrnehmbar, Windows 8 ist aber noch nicht im großen Stile auf HiDPI-Lösungen optimiert. In den Messreihen erweist sich das Panel als rundum überzeugend.

Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung fallen überzeugend aus. Die Akkulaufzeit liegt im guten Mittelfeld – das UX51VZ ist noch halbwegs mobil, gemessen am leichten Gehäuse dürfte es aber gerne etwas länger autark arbeiten.

Alles in allem ist das ASUS UX51VZ für Fans hochauflösender Displays im Windows-Lager die einzige Wahl, was aber nicht schlimm ist, denn uns konnte der 15-Zöller beinahe rundum überzeugen. Das Display ist eine wahre Pracht und steigert die Vorfreude auf die nächsten Monate ungemein, denn da erwarten uns noch einige Geräte mit ähnlichen Monitoren. Einen Technik-Award verdient sich das Gerät damit aber mehr als redlich. So stellt Windows 8 aktuell die größte Hürde für unsere Testkonfiguration dar – aber seit kurzem gibt es ja auch die Preview von Windows 8.1.

ta asus ux51 wqhd s

Positive Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • hochauflösendes und sehr gutes Display
  • sehr hochwertiges Gehäuse
  • extrem schnelles SSD-RAID
  • leise im Betrieb

Negative Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • Teuer
  • Hochauflösendes Display wird noch nicht immer unterstützt