> > > > ASUS UX51VZ mit WQHD+-Display im Test

ASUS UX51VZ mit WQHD+-Display im Test

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Akkulaufzeit und Stromverbrauch

Akkulaufzeit

Akkulaufzeit - Idle

Akkulaufzeit Load

ASUS verändert die Hardware kaum, der neue Prozessor besitzt aber noch immer eine TDP von 35 Watt, sodass einzig das Display mit seiner hohen Auflösung einen deutlichen Stromverbrauch erzeugen kann. In der Praxis wirkt sich dies aber nicht in einem größeren Umfang auf die Akkulaufzeit aus, auch wenn unser Testmuster im Leerlauf nur noch etwas weniger als fünf Stunden durchhält.  Unter Last machen sich die verbauten Komponenten natürlich bemerkbar, und reduzieren das Durchhaltevermögen deutlich. Real dürfte das UX51VZ bei einer normalen Office-Nutzung etwas mehr als vier Stunden durchhalten.

Stromverbrauch

Akkulaufzeit Load

bench wic nativ 2

 

Analog zur Akkulaufzeit ist auch beim Stromverbrauch keine größere Veränderung gegenüber dem FullHD-Modell festzustellen. Entsprechend kann dem UX51VZ ein angemessener Stromverbrauch attestiert werden – die Stromrechnung wird so garantiert nicht über Gebühr belastet.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar20048_1.gif
Registriert seit: 27.02.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1548
paar bilder wären vielleicht nicht schlecht gewesen ...
#2
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1990
Zitat wega;20938633
paar bilder wären vielleicht nicht schlecht gewesen ...


:hmm:
#3
customavatars/avatar1_1.gif
Registriert seit: 04.05.2001
Hannover
Chefredakteur
Beiträge: 31029
Seite 1:
Zitat
In unserem ersten Test des ASUS UX51VZ sind wir bereits ausführlich auf das Case des 15-Zöllers eingegangen, daher wollen wir an dieser Stelle nur einen kurzen Blick auf auf die Behausung der Luxus-Hardware werfen.
#4
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Zusätzlich einfach mal auf die Fotostrecke klicken - da gibts noch einige zusätzliche Bilder :)
#5
Registriert seit: 04.04.2008

Matrose
Beiträge: 14
Seite 2:

Zitat
Leider bietet ASUS aber auch keine Möglichkeit den RAID-Verband über das BIOS zu verändern.


Das geht sehr wohl. Ich habe das UX51VZ mit dem 1920x1080 Display und das RAID ist aufgebrochen in zwei einzelne SSD Laufwerke was schnell genug ist. Natürlich muss man Windows 8 neu installieren. Was nicht mehr geht ist aus einer solchen Konfiguration wieder ein RAID zu machen. Aber darauf verzichte ich gerne. Der Unterschied in der Geschwindigkeit zwischen zwei Einzel-SSD und RAID ist messbar aber so gut wie nicht fühlbar im täglichen Betrieb. Windows 8 ist trotzdem nach 5 Sekunden gestartet.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]