Seite 11: Fazit

 

ASUS ist mit dem Zenbook UX51VZ ein Premium-Notebook der Superlative gelungen, das sehr vieles richtig macht und vom Käufer nur kleine Kompromisse abverlangt.

ASUS setzt beim UX51VZ im Grunde genommen auf das bekannte Zenbook-Design, was sicherlich nicht verkehrt ist, konnten uns die flache Keilform, der mit konzentrischen Kreisen versehene Deckel und die vorzügliche Verarbeitungsqualität doch bislang jedes Mal begeistern – und das ändert sich auch im 15-Zoll-Segment nicht. Um die möglichst flache Bauform zu ermöglichen, bietet ASUS ein optisches Laufwerk zwar nur als externe USB-Version an, das geht in der heutigen Zeit aber in Ordnung und erweist sich im täglichen Leben als praktisch, schließlich muss kein zusätzliches Gewicht zwingend herumgetragen werden.

Mit einem Gewicht von 2,2 kg ist das UX51VZ darüber hinaus auch noch angemessen leicht, sodass es sich durchaus als regelmäßiger mobiler Begleiter eignet. Die Anschlussausstattung ist angemessen, einzig der VGA-Port kann lediglich über einen Adapter genutzt werden, aber das ist zu verschmerzen. Gleiches gilt auch dafür, dass der RJ45-Port als Klappversion gehalten ist, bei der sich bekanntlich recht gern das Kabel verhakt.

Eine überzeugende Vorstellung liefert für unseren Geschmack die Tastatur, die nicht nur mit einer praktischen Hintergrundbeleuchtung daherkommt, sondern auch einen erstklassigen Druckpunkt liefert, der vom minimal flexenden Top-Case so gut wie gar nicht beeinflusst wird. Das Touchpad funktioniert recht gut, könnte für unseren Geschmack aber gern noch etwas präziser sein.

Die Leistung des 15-Zöllers ist natürlich – gerade mit Blick auf die minimale Bauform – eine Wucht. Dass es möglich ist, in einem nicht einmal zwei Zentimeter hohen Gerät einen 4-Kern-Prozessor einzusetzen, spricht wieder einmal für die Energieeffizienz aktueller CPUs. Der von ASUS eingesetzte Intel Core i7-3612QM ist dank einer gegenüber den restlichen mobilen 4-Kernern um 10 Watt reduzierten TDP ideal für ASUS‘ größtes Zenbook. Der etwas reduzierte Takt macht sich im täglichen Leben nicht wirklich bemerkbar und auch anspruchsvollste Anwendungen laufen ohne größeres Problem. Die eingesetzte GPU erlaubt darüber hinaus auch das ein oder andere Spielchen, wenn optimalerweise auch mit reduzierter Auflösung und nicht maximalen Details. Beeindruckend fällt die Performance des eingesetzten SSD RAIDs aus – hier gibt es Leistung im Überfluss, was bei einem RAID 0 aber natürlich auf Kosten der Datensicherheit geht. 

Eine erstklassige Leistung bietet das verbaute IPS-FullHD-Display. Es wartet nicht nur mit satten Farben und großzügigen Blickwinkeln auf, sondern erweist sich auch als angenehm hell und kontrastreich. In Kombination mit der matten Oberfläche kann das UX51 so auch problemlos in hellen Umgebungen und außerhalb der eigenen vier Wände genutzt werden.

Dazu passt es auch bestens, dass sich ASUS‘ 15-Zöller dank eines großzügig dimensionierten Akkus problemlos mehrere Stunden fernab der Steckdose betreiben lässt. Wie es bei aktuellen Komponenten üblich ist, hält sich der Stromverbrauch sowohl im Idle als auch unter Volllast in Grenzen, sodass hier der ein oder andere Euro gespart werden kann.

Mit der aktuellen BIOS-Version liefert auch die Lüftersteuerung eine ordentliche Leistung ab. Im Idle bleibt unser Testkandidat nun angenehm leise, während die Lüfter im Load-Betrieb zwar präsent sind, aber nicht unangenehm laut werden. Da sich das Gehäuse gleichzeitig zu keinem Zeitpunkt über Gebühr erwärmt, scheint ASUS dieses Kapitel nun gut im Griff zu haben. Nutzern, die noch mit einem alten BIOS arbeiten, ist dringend ein Update empfohlen.

Alles in allem ist das ASUS Zenbook UX51VZ ein leistungsstarkes aber dennoch handliches Premium-Notebook, das mit einem tollen Display und einem erstklassigen Gehäuse aufwarten kann – über einen Excellent-Hardware-Award müssen wir da gar nicht lang diskutieren. Der Preis von rund 1900 Euro ist zwar hoch, erscheint uns aber angemessen.

eh asus ux51vz s

Positive Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • flaches und toll verarbeitetes Gehäuse
  • vergleichsweise leicht
  • hohe CPU-Leistung
  • SSD-RAID
  • sehr gutes und helles IPS-Display

Negative Aspekte des ASUS UX51VZ:

  • teuer