Seite 7: Die Systemleistung

 

Den Intel Core i5-3317 sehen wir nicht zum ersten Mal in einem Convertible-Ultrabook. Der direkte Konkurrent, das Sony Vaio Duo setzte in unserer Testkonfiguration ebenfalls auf Intels Core i5-Ultra-CPU.

Cinebench 11

7-Zip

Entsprechend ist es keine große Überraschung, dass unser Testkandidat mit einer erstklassigen Leistung punkten kann. Auch der i5-Prozessor liefert in allen Lebenslagen mehr als genügend Wumms, sodass in Kombination mit der SSD nie das Gefühl entsteht, unnötig langen Wartezeiten ausgesetzt zu sein. Ein Upgrade auf ein i7-Ultrabook lohnt sich wirklich nur für Anwender, die häufig mit anspruchsvoller Software arbeiten – oder einfach auf der Suche nach den aktuell schnellsten Komponenten sind.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Von der eingesetzten SSD hätten wir uns ein wenig mehr erwartet, denn eine Übertragungsrate von rund 250 MB/Sek. ist aktuell nicht mehr wirklich State-of-the-Art. Im Gegenzug muss aber auch gesagt werden, dass sich dies nicht wirklich auf die subjektive Geschwindigkeit auswirkt, da diese in erster Linie durch die niedrigen Zugriffszeiten erreicht wird. Der Speicherdurchsatz liegt auf dem hohen Niveau der aktuellen Ivy-Bridge-CPU-Generation.

PC Mark 7

Im PC -Markt kann das Yoga 13 mit einer ordentlichen Leistung aufwarten, es fällt allerdings merklich hinter das Sony Vaio Duo zurück. Diese Differenz ist wohl in erster Linie der schnelleren SSD des Sony-Ultrabooks zu verdanken.