Seite 6: Die Ausstattung

 

Beim Lenovo Yoga 13 handelt es sich um ein Ultrabook, entsprechend sind der Hardware-Vielfältigkeit gewisse Grenzen gesetzt – wirkliche Überraschungen werden uns beim Yoga 13 daher nicht wirklich erwarten.

Das Herzstück unseres heutigen Testkandidaten ist Intels aktueller Core i5-3317U, der natürlich wie alle Ivy-Bridge-Prozessoren im 22-nm-Verfahren hergestellt wird. Der Grundtakt liegt bei 1,7 GHz und kann im Turbo-Betrieb kurzzeitig auf bis zu 2,5 GHz gesteigert werden. Wie in der i5-Reihe üblich, verfügt die 2-Kern-CPU über Intels Hyper-Threading-Technik, sodass vier logische Aufgaben zeitgleich abgearbeitet werden können. Der L3-Cache beläuft sich auf 3 MB, ist also etwas kleiner als bei den großen i7-Geschwistern. Im TDP-Bereich ist Intel seiner bisherigen Stufen-Einteilung treu geblieben und klassifiziert den i5-3317U mit 17 Watt. Im Vergleich mit den Vorgängern wird also eine höhere Leistung bei einem ähnlichen Stromverbrauch geboten.

Lenovo Yoga 13

Noch wichtiger für das Ultrabook-Segment ist aber die Tatsache, dass Intel mit der Ivy-Bridge-Generation eine neue integrierte Grafik in Form der Intel HD4000 vorgestellt hat. Die stellt eine höhere Leistung als noch das Vorgängermodell HD3000 zur Verfügung und rutscht damit immer näher an schwache dedizierte Grafikeinheiten heran. Im Intel Core i5-3317U arbeitet die integrierte Grafikeinheit mit 350 MHz und kann im Turbo-Modus auch mit 1050 MHz laufen.

Der Arbeitsspeicher fällt mit 8 GB normal dimensioniert aus für ein Premium-Ultrabook – Geräte mit 16 GB gibt es in diesem Segment praktisch noch nicht. Als Massenspeicher setzt Lenovo auf eine SSD, was im von Lenovo anvisierten Segment aktuell zum guten Ton gehört und eine schnelle und zügige Systemleistung ermöglicht. Lenovo verbaut in unserem Muster eine SSD mit 128 GB. Das mag für die meisten Anwendungsbereiche völlig ausreichend sein, wer aber größere Mediensammlungen auf seinem Ultrabook transportieren möchte, wird schnell an die Grenzen des Flash-Speichers gelangen. Keine Angst, es gibt aber auch noch Yoga-13-Varianten mit 256 GB. Wer auf der Suche nach mehr Speicherplatz ist, der muss allerdings zwangsläufig zu einer i7-Konfiguration greifen, sodass summa summarum rund 200 Euro zusätzlich investiert werden müssen.

Lenovo IdeaPad Yoga 13 (MAM2RGE)
Hardware 
Prozessor: Intel Core i5-3317U
Prozessor - Grundtakt: 1,7 GHz
Prozessor - Turbotakt: 2,5 GHz
Prozessor - Fertigung 22 nm
Prozessor - Cache 3 MB
Arbeitsspeicher 8 GB - DDR3
Grafikkarte HD4000
Grafikkarte - Grafikspeicher shared
Festplatte

1x 128 GB

Festplatte - Geschwindigkeit

SSD

Optisches Laufwerk -
Monitor 
Display - Diagonale: 13,3 Zoll
Display - Auflösung: 1600 x 900
Display - 3D-fähig: nein
Display - Glare-Type: ja
Display - LED: ja
Eingabegeräte 
Tastatur - Tastengröße: 14 x 14 mm
Tastatur - Tastenabstand: 4 mm
Tastatur - Anzahl der Tasten: 85
Tastatur - Numblock: nein
Touchpad - Multitouch: ja
Trackstick: nein
Tablet-PC: ja
Anschlüsse 
HDMI: 1
DVI: -
Thunderbolt: -
VGA: -
USB 2.0: 1
USB 3.0 1
Firewire -
eSATA: -
Audio: Kombojack
Gehäuse 
Akku: 57,7 Wh
Material: Kunststoff
Abmessungen: 333 x 225 x 16 mm
Preis und Garantie 
Preis: ca. 1290 Euro
Garantie: 24 Monate