Seite 8: Temperatur- und Lautstärke-Entwicklung

 

Temperatur-Entwicklung:

Temperatur Oberseite

Temperatur Unterseite

Sony verbaut vergleichsweise leistungsstarke Hardware in einem kleinen Gehäuse. Gemessen daran verkauft sich das Vaio S in dieser Disziplin recht gut. Im Leerlauf bleibt das Gehäuse in allen Bereichen angenehm kühl, unter Last erwärmt sich das Case nur auf der Unterseite merklich. Die dort erreichten Temperaturen sind aber noch nicht wirklich im unangenehmen Bereich anzusiedeln, sodass unser Testkandidat problemlos auch auf den Knien genutzt werden kann (was bei einem 13-Zöller sicherlich häufiger vorkommen wird).

Lautstärke-Entwicklung:

Lautstärke Idle

Lautstärke Load

Potente Hardware in einem kühlen, kleinen Gehäuse, das kann eigentlich nur eines bedeuten. Richtig, der Lüfter bekommt unter Last ordentlich zu tun. Als Resultat daraus wird das Vaio S ordentlich laut und spielt mit 49,4 dB bereits in der Liga von Gaming-Notebooks. Erfreulicherweise tritt dieser Zustand aber nur dann auf, wenn das Vaio S mit Furmark und Prime95 in Kombination belastet wird – in der Realität wird eine solche Last wohl so gut wie nie auftreten.

Throtteling:

Die hohe Lautstärke hat auch etwas Gutes für sich: Zum Throtteling kommt es auch unter extremster Volllast nicht.