> > > > Test: Dell XPS 12 - Ultrabook mit dem Dreh

Test: Dell XPS 12 - Ultrabook mit dem Dreh

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 8: Das Display

 

Subjektive Bewertung + iColor Display

Für uns User hat die „Tabletisierung“ der Ultrabooks einen angenehmen Nebeneffekt. Wie es bei Tabs üblich ist, rücken auf einmal IPS-Panels in den Mittelpunkt, da diese beim Freihandbetrieb natürlich eine wesentlich höhere Blickwinkelstabilität bieten. So geschehen auch beim XPS 12, das ein 12,5 Zoll durchmessendes IPS-Panel mit der sehr hohen FullHD-Auflösung bietet. Zwar fällt man noch immer hinter das iPad oder auch Apples Retina-MacBooks zurück, der Effekt ist aber schon ähnlich. Durch die hohe Auflösung wirkt das Bild unheimlich scharf, schon nahe am Retina-Effekt. Da mit dem Launch von Windows 8 endlich High-DPI-Support in die Windows-Welt Einzug gehalten hat, dürften wir bald auch noch höhere Auflösungen sehen.

Dell XPS 12

Wie es bei kapazitiven Touch-Displays üblich ist, versteckt sich das IPS-Panel hinter einer Glasscheibe. Das sieht schick aus und schützt das Display, führt jedoch natürlich zu erheblichen Spiegelungen. Dank einer hohen maximalen Helligkeit und einem satten Kontrast kann diesem Effekt aber effektiv entgegen gesteuert werden. Auf der Habenseite steht also neben der Touchfähigkeit auch die knackige Farbdarstellung, die wir von Glare-Panels gewohnt sind.

Die Farbabstimmung fällt mit knapp 6000 Kelvin etwas wärmer aus, als wir von den meisten Notebooks gewohnt sind.

Ausleuchtung

Ausleuchtung

 

Dank der IPS-Technik bietet das XPS 12 nicht nur satte Farben, sondern auch eine hohe Blickwinkelstabilität. Gerade im Tablet-Einsatz lernt man dies schnell zu schätzen. Aber auch im Clamshell-Betrieb hat ein qualitativ hochwertiges Panel seine Vorteile, denn man ist weniger stark an seine Sitzposition gebunden.

Messergebnisse:

Ausleuchtung

Ausleuchtung

Maximale Helligkeit

Kontrastwert

Das von Dell verbaute Panel ist nicht nur extrem hell, sondern kann auch ein extrem hohes Kontrastverhältnis anführen. Noch dazu befindet sich auch die Homogenität der Ausleuchtung auf einem ansprechenden Level.

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (55)

#46
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14869
XPS 12- Bildschirminhalt "brennt" sich ein - Laptops - Allgemeine Hardware - Forum - Laptops - Allgemeine Hardware - Dell Community

Ich kann diese Problematik mit meinem Dell XPS 12 leider bestätigen.

Mal schauen ob Dell so kulant ist und mir statt einer Reparatur ein Upgrade auf das neue Haswell Modell gestattet.
#47
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 763
interessant; gelegentlich habe ich das auch schon bemerkt, allerdings ist es nach kurzer Zeit immer wieder verschwunden.
Ich arbeite übrigens mit Linux, scheint also kein MS-Problem zu sein.
#48
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 763
und schon eine Rückmeldung von Dell?

Ich habe mich auch noch etwas mit dem Problem beschäftigt und zwar entsteht dieses Nachleuchten (oder wie man es nennen will) nur auf dem Laptopdislay und nicht auf weiteren angeschlossenen Geräten. Fernen sieht man es nur, wenn die Displayfarbe in dem Bereich nicht schwarz ist ( beim Booten mit dem Dell Logo sieht man es nicht, aber dafür beim farbigen Anmeldebildschirm). Bei mir dauert es etwa 3-4 Minuten bis es vollständig verschwunden ist.
#49
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14869
Mein Xps 12 kommt morgen aus der Reparatur. Bin mal gespannt auf den Fehlerbericht und was getauscht wurde.

Hier noch ein paar Bilder von vor der Reparatur:

https://db.tt/r6i7ePDt
#50
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14869
Montag wurde das Gerät abgeholt und Mittwoch war es mit getauschtem Display wieder da.

Dell hat echt nen super Service, das muss man ihnen lassen.
#51
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 763
Ja, das stimmt, der Support ist sehr gut.
Aber die wichtigste Frage: Hat der Wechsel des Displays etwas gebracht?
#52
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14869
Bisher schon, ja.
#53
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 763
ok, danke für die Info.
Ich werde mal abwarten, ganz so schlimm wie bei deinem XPS scheint es bei mir noch nicht zu sein.
Bin mal gespannt, wie lange das Displayportkabel im Gelenkt hält - vlt. lässt sich die Reparatur irgendwann kombinieren:haha:
#54
Registriert seit: 04.01.2014

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,

vielleicht kann mir einer der XPS 12-Besitzer hier helfen?

Ist die Spaltbreite zwischen Drehmonitor und Rahmen so wie unten abgebildet normal? Auf den Bildern, die sich online vom XPS 12 finden lassen, kann ich derart breite Spalte nicht erkennen.


[ATTACH=CONFIG]263643[/ATTACH]

[ATTACH=CONFIG]263644[/ATTACH]


Der Monitor ist jeweils in eingerastetem Zustand.

Danke für eure Hilfe!
#55
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 763
sieht bei meinem XPS12 ähnlich aus.
Verzieht sich das Gehäuse bei euch eigentlich auch, wenn man das Gerät in einer Hand hält?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]