> > > > Test: Dell XPS 12 - Ultrabook mit dem Dreh

Test: Dell XPS 12 - Ultrabook mit dem Dreh

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 2: Das Gehäuse

 

Bereits beim Dell XPS 13 (zum Test), dem ersten Ultrabook des Unternehmens konnte uns das Gehäuse überzeugen. Beim XPS 12 geht Dell nun noch einmal einen Schritt weiter und ersetzt noch mehr Aluminium durch Karbon, um das Gewicht des 12-Zöllers möglichst niedrig zu halten.

Dell XPS 12

Liegt das XPS 12 geschlossen auf dem Schreibtisch, man könnte nicht meinen, ein modernes Convertible-Konzept vor sich zu haben. Dell bleibt seiner aktuellen Design-Sprache treu und transportiert die Optik, die wir bislang teils vom Top-Case kennen auch auf den Deckel. Ein Aluminium-Rahmen fasst in diesem Fall eine Carbon-Fläche ein. Das sieht ungemein schick aus und hinterlässt einen sehr hochwertigen Eindruck. Angenehmer Nebeneffekt: Das XPS 12 kann sich optisch angenehm von der Konkurrenz abheben und wirkt nicht wie die Kopie eines aktuell erfolgreichen Modells.

Wie beim XPS 13 ist übrigens auch die Unterseite des Ultrabooks aus Carbon gefertigt, was den hochwertigen Eindruck unseres 12-Zöllers abermals unterstreicht.

Dell XPS 12
Dell XPS 12

Auch wenn das Top-Case geöffnet wird, ändert sich der bislang gewonnene Eindruck nicht. Es entsteht nie das Gefühl eine Convertible-Bastellösung vor sich liegen zu haben, sondern ein ganz normales Ultrabook – Scharniere oder Ähnliches trüben das ausgesprochen gefällige Design nicht.

Beim Top-Case setzt Dell auf das im Jahr 2012 eingeführte Design und nutzt großflächig einen haptisch sehr angenehmen Softtouch-Kunststoff. Fingerabdrücke werden nur marginal dargestellt, sodass mit Fug und Recht behauptet werden kann, dass Dell hier einen angenehmen Weg gefunden hat, sich vom Alu-Einerlei zu verabschieden. Ganz ohne Aluminium geht es dann natürlich doch nicht, denn rund um das Top-Case verläuft ein Aluminium-Rahmen, der in Kombination mit der mattschwarzen Oberfläche einen interessanten Eye-Catcher darstellt.

Dell XPS 12

Das Dell XPS 12 ist mit maximal 20 mm Bauhöhe angenehm flach, aber dennoch höher als die meisten anderen Ultrabooks, die im Bereich von 16-18 mm liegen. Zwar werden die Ultrabook-Spezifikationen gerade noch eingehalten. Hier zeigt sich aber, dass der Drehmechanismus zusätzlich Platz braucht und der Deckel nicht ganz so filigran wie bei manchem Konkurrenten konstruiert werden kann. Auch auf das Gewicht hat der Klappmechanismus natürlich einen gewissen Einfluss, sodass es das XPS 12 auf rund 1,5 kg bringt. Damit liegt es noch im normalen Bereich für ein Ultrabook, rund 200 Gramm leichter ist die direkte Konkurrenz.

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (55)

#46
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14503
XPS 12- Bildschirminhalt "brennt" sich ein - Laptops - Allgemeine Hardware - Forum - Laptops - Allgemeine Hardware - Dell Community

Ich kann diese Problematik mit meinem Dell XPS 12 leider bestätigen.

Mal schauen ob Dell so kulant ist und mir statt einer Reparatur ein Upgrade auf das neue Haswell Modell gestattet.
#47
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 761
interessant; gelegentlich habe ich das auch schon bemerkt, allerdings ist es nach kurzer Zeit immer wieder verschwunden.
Ich arbeite übrigens mit Linux, scheint also kein MS-Problem zu sein.
#48
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 761
und schon eine Rückmeldung von Dell?

Ich habe mich auch noch etwas mit dem Problem beschäftigt und zwar entsteht dieses Nachleuchten (oder wie man es nennen will) nur auf dem Laptopdislay und nicht auf weiteren angeschlossenen Geräten. Fernen sieht man es nur, wenn die Displayfarbe in dem Bereich nicht schwarz ist ( beim Booten mit dem Dell Logo sieht man es nicht, aber dafür beim farbigen Anmeldebildschirm). Bei mir dauert es etwa 3-4 Minuten bis es vollständig verschwunden ist.
#49
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14503
Mein Xps 12 kommt morgen aus der Reparatur. Bin mal gespannt auf den Fehlerbericht und was getauscht wurde.

Hier noch ein paar Bilder von vor der Reparatur:

https://db.tt/r6i7ePDt
#50
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14503
Montag wurde das Gerät abgeholt und Mittwoch war es mit getauschtem Display wieder da.

Dell hat echt nen super Service, das muss man ihnen lassen.
#51
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 761
Ja, das stimmt, der Support ist sehr gut.
Aber die wichtigste Frage: Hat der Wechsel des Displays etwas gebracht?
#52
Registriert seit: 11.03.2007

Moderator/Redakteur
Beiträge: 14503
Bisher schon, ja.
#53
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 761
ok, danke für die Info.
Ich werde mal abwarten, ganz so schlimm wie bei deinem XPS scheint es bei mir noch nicht zu sein.
Bin mal gespannt, wie lange das Displayportkabel im Gelenkt hält - vlt. lässt sich die Reparatur irgendwann kombinieren:haha:
#54
Registriert seit: 04.01.2014

Matrose
Beiträge: 1
Hallo,

vielleicht kann mir einer der XPS 12-Besitzer hier helfen?

Ist die Spaltbreite zwischen Drehmonitor und Rahmen so wie unten abgebildet normal? Auf den Bildern, die sich online vom XPS 12 finden lassen, kann ich derart breite Spalte nicht erkennen.


[ATTACH=CONFIG]263643[/ATTACH]

[ATTACH=CONFIG]263644[/ATTACH]


Der Monitor ist jeweils in eingerastetem Zustand.

Danke für eure Hilfe!
#55
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 761
sieht bei meinem XPS12 ähnlich aus.
Verzieht sich das Gehäuse bei euch eigentlich auch, wenn man das Gerät in einer Hand hält?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

5 Jahre ZenBook - Wir blicken auf die Highlights und verlosen ein UX3410

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ASUS_ZENBOOK_TEASER

Advertorial / Anzeige: Gefühlt vergeht die Zeit in der IT-Welt schneller, als sonst irgendwo auf diesem Planeten. Kein Wunder also, dass es sich wie eine halbe Ewigkeit anfühlt, die uns die ZenBooks von ASUS bereits begleiten. Tatsächlich feiern die ultraportablen Begleiter bereits ihren... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]

ASUS ZenBook UX3410U im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_UX3410U

Erinnert sich jemand an das UX32VD? Mit der im Frühjahr 2012 vorgestellten ZenBook wagte ASUS sich erstmals an die Kombination aus Ultrabook und dedizierter Grafikkarte. Fünf Jahre und einige Nachfolger später steht nun das ZenBook UX3410U bereit. Wahlweise wieder mit NVIDIA-GPU ausgestattet,... [mehr]

XMG U717 Ultimate im Test: Mit 120 Hz und GeForce GTX 1080 zur...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/XMG-U717-ULTIMATE/XMG_U717_ULTIMATE-TEASER

Ein schneller Prozessor, eine potente Grafikkarte und viel Speicher – das sind längst nicht mehr die einzigen Argumente für die Anschaffung eines neuen Gaming-Laptops. Auch die restliche Hardware hat sich inzwischen den Bedürfnissen der Gamer angepasst. Dazu zählen eine hochwertige Tastatur... [mehr]

Intel Core i7-7700HQ und GeForce GTX 1050 im Test – das leistet das ASUS ROG...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-ROG-STRIX-GL753VD/ASUS_ROG_STRIX_GL753VD-TEASER

Die diesjährige CES in Las Vegas ist schon vor ihrem eigentlichen Start am kommenden Donnerstag vollgepackt mit Neuigkeiten bis oben hin. Während Intel seine neuen Kaby-Lake-Prozessoren endlich auch in leistungsfähige Gaming-Notebooks packt und in den Desktop zusammen mit einem überarbeiteten... [mehr]

MSI GT73VR Titan Pro: Üppig ausgestattetes High-End-Notebook mit GeForce GTX...

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/MSI_GT73VR_7RF_296_TITAN_PRO

Das MSI GT73VR Titan Pro fällt zwar nicht mehr ganz so schlank wie das erst kürzlich von uns getestete GS63VR 6RF Stealth Pro aus, kann dafür aber mit einer üppigen Ausstattung punkten. Wir haben das Gerät mit Intel Core i7-7820HK, NVIDIA GeForce GTX 1080, einem flotten SSD-RAID mit 512 GB... [mehr]