> > > > Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 6: Die Systemleistung

 

Das MSI GX60 ist das erste Notebook in unseren Tests, das auf einem A10-4600M aufbaut – entsprechend gespannt sind wir auf die Leistung in unseren ersten Systemtests. In unseren Benchmarks lassen wir das GX60 exemplarisch gegen das Schenker Notebooks A722 (zum Test) antreten, das beinahe gleich teuer ist und gegen das rund 200 Euro teurere Medion X7817 (zum Test).

Cinebench 11

7-Zip

Es zeigt sich, dass die CPU-Leistung noch immer eine Intel-Domäne ist. Die beiden Konkurrenten setzen klar die Zeichen und verweisen AMDs A10-4600M auf die Plätze. Wer vornehmlich Office-Arbeiten erledigt und dabei auf wenig anspruchsvolle Programme zurückgreift, der wird keinen großen Unterschied merken. Dann, wenn es etwas komplexer wird, sind die Unterschiede aber schnell bemerkbar.

HDD Durchsatz

HDD Zugriff

Speicherdurchsatz

Kein Wunder ist das beispielsweise auch dann, wenn man einen Blick auf den Speicherdurchsatz wirft. Das GX60 fällt auch hier merklich ab. Auch im Bereich des Massenspeichers fällt unser heutiger Testkandidat hinter die ähnlich teure Konkurrenz zurück. Der Grund ist einfach: Einzig MSI verzichtet auf eine SSD.

PC Mark 7

Die bisherigen Ergebnisse schlagen sich natürlich auch im PC-Mark nieder. Trotz äußerst potenter Grafik verliert das GX60 hier merklich an Boden. Das wird natürlich zu einem nicht unerheblichen Teil auch vom Fehlen einer SSD beeinflusst, die vom PC Mark bekanntlich recht hoch gewichtet werden.

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar120480_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Vielen Dank für den aufschlussreichen Test. Die Spieleleistung scheint wirklich recht überzeugend zu sein. :)
Mich stört aber ebenfalls schon ein wenig die Optik des Deckels. Die Deckeloberfläche der Medions oder der teureren GT Serie wäre besser gewesen. Man wollte aber wohl eine Differenzierungsmöglichkeit haben.
#2
customavatars/avatar62443_1.gif
Registriert seit: 19.04.2007
Hamburg Germany
Vizeadmiral
Beiträge: 6146
Die 7970m, ein Desaster wenn Enduto streikt und die utilization nicht richtig greift. Aber da hier mal kein Intel Untersatz verbaut ist, Top Leistung:)
#3
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2195
Ihr hättet dem MSI aber ruhig ne SSD spendieren können.
#4
customavatars/avatar120480_1.gif
Registriert seit: 27.09.2009

Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Für den Test wäre es sicherlich interessant gewesen, letzten Endes wird aber das Notebook ja leider nicht damit ausgeliefert.
#5
customavatars/avatar61969_1.gif
Registriert seit: 11.04.2007
Hannover
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1470
Beim Stromverbrauch wurde im Load aber nur die 100 Watt-Marke durchbrochen und nicht die 200Watt oder?
#6
Registriert seit: 09.03.2008
Schweinfurt
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 442
Für so ein Brocken kann man auch mal auf ein Schnäppchen warten und eine Cruical oder Samsung günstig abgreifen. 256GB für 140€ oder 512GB für 300€, ergibt beim Gesamtpreis nur einen kleinen Aufschlag. So würde ich es zumindest machen, der Ab-Werk SSD Aufschlag ist mir deutlich zu teuer. Auserdem kann man die ausgebaute HDD auch noch verkaufen wenn beliebt oder in ein externes USB 3.0 Gehäuse packen für 8€
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

MacBook Pro mit Touch Bar im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/APPLE_MACBOOK_PRO_2016

Die mit dem besonders flachen MacBook eingeführte Änderung hin zum Typ-C-Anschluss führte Apple Ende des vergangenen Jahres in seine vorerst finale Ausführung. Die neuen MacBook Pros werden flacher und setzen ausschließlich auf den neuen Anschluss, der sämtliche Funktionen bieten soll. Neben... [mehr]

XMG P407 Pro: 14-Zöller mit Kaby Lake und GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/XMG-P407-PRO/XMG_P407_PRO

Pünktlich zum Marktstart der neuen Kaby-Lake-Prozessoren von Intel und der NVIDIA GeForce GTX 1050 (Ti) für Notebooks, frischte Schenker Technologies seine bestehenden Notebooks auf. Eines davon ist das XMG P407 Pro, welches wir uns nun für den heutigen Test vorgenommen haben. Der 14-Zöller... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Gute Idee - zu komplizierte Umsetzung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-XG-STATION-2/ASUS_ROG_XG_STATION_2_TEST

Was vor ein paar Jahren nur mit proprietären Anschlüssen realisierbar war, geht dank der hohen Übertragungsraten von Thunderbolt 3 und dem einheitlichen Typ-C-Stecker inzwischen deutlich einfacher: externe Grafikadapter für Notebooks und weniger leistungsstarke Mini-PCs. Dass man aus einem... [mehr]

Acer Swift 7 im Test - Dünn, aber nicht perfekt

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ACER_SWIFT_7

Ins prestigeträchtige Rennen um den Titel für das dünnste Notebook klinkte sich im Spätsommer 2016 auch Acer mit dem Swift 7 ein. Doch nicht nur das gerade einmal 9,98 mm dicke Gehäuse soll Käufer locken, auch Leistung und Laufzeit führt der Hersteller als Pluspunkte an. Ein halbes Jahr nach... [mehr]

Miix 320, Yoga 520 und 720, Tab 4: Lenovo legt Tablets und 2-in-1s nach

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/LENOVO_YOGA_520

Messen besucht Lenovo grundsätzlich mit einem vollen Koffer. Entsprechend geizt man auch auf dem MWC in Barcelona nicht mit Neuheiten. Dabei beschränkt Lenovo sich aber nicht nur auf Smartphones, sondern baut auch sein Angebot an 2-in-1s und Tablets weiter aus. Miix 320, Yoga 520y Yoga 720 und... [mehr]

Porsche Design Book One – Teures 2-in-1 mit Premium-Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/PD_BOOK_ONE

Porsche Design ist vielen sicherlich ein Begriff für seine Stifte, Uhren oder aber auch die Kooperation mit BlackBerry in der Vergangenheit. Bereits im letzten Jahr suchte man sich mit Huawei aber einen neuen Partner im Smartphone-Business und bietet mit der Porsche Design-Version des Huawei Mate... [mehr]