> > > > Test: Alienware M14x R2 - Gaming auf kleinstem Raum

Test: Alienware M14x R2 - Gaming auf kleinstem Raum

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 4: Die Connectivity

Natürlich wollen wir auch beim M14x einen Blick auf die Anschlussausstattung des 14-Zöllers werfen.

Alienware M14x

Auf der linken Seite bringt Alienware eine ganze Reihe von Anschlüssen unter. So gibt es zur Bildausgabe direkt drei Buchsen. Für analoge Signale steht eine VGA-Buchse zur Verfügung, digital können Bilder via HDMI oder Display-Port ausgegeben werden. Schön ist es, dass auf diesem Wege auch Displays mit Auflösungen jenseits von FullHD angesprochen werden können.

Zum Datenaustausch gibt es auf dieser Seite einen USB-Anschluss, der zwar nur als 2.0-Version ausgeführt wurde, dafür aber zumindest in der Lage ist, Geräte auch dann mit Strom zu versorgen, wenn das Notebook nicht in Betrieb ist. Darüber hinaus gibt es die Klinkenanschlüsse und einen Card-Reader.

Alienware M14x

Auch wenn Alienware das Display nicht hinter das Gehäuse aufklappen lässt, wie es bei so vielen Konkurrenten der Fall ist, so nutzt man den zur Verfügung stehenden Platz leider kaum für Anschlüsse. Einzig der Netzteil-Anschluss wurde rückwärtig untergebracht.

Alienware M14x

Auf der rechten Seite gibt es zwei weitere USB-Anschlüsse, die erfreulicherweise über den aktuellen 3.0-Standard verfügen und entsprechend flotte Datenraten erlauben. Als optisches Laufwerk gibt es einen Multiformat-DVD-Brenner.
Direkt hinter den USB-Anschlüssen sitzt eine RJ45-Buchse,die kabelgebunden Gigabit-Netzwerk zur Verfügung stellt. Kabellos zeigt sich das M14x als gut ausgestattet. Es gibt Bluetooth in der aktuellen 4.0-Ausbaustufe und WLAN nach den Standards B, G und N – da sollte für jeden etwas dabei sein.

 

Social Links

Seitenübersicht

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar105791_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009

Skarabäusfürst
Beiträge: 664
gut der m17x und m18x haben aber auch nur max. gtx 675m
#7
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
Wie kann man in so ein Highend-Gerät ein TN-Panel verbauen. Da hat Alienware ganz klar an falscher Stelle gespart. Das ist wie als ob man einen Fiatmotor in einen Mercedes einbaut oder andersrum das ist kein Highend wegen des TN-Panels.
#8
customavatars/avatar4588_1.gif
Registriert seit: 15.02.2003
Frankfurt am Main
Kapitän zur See
Beiträge: 3818
Die meisten Spieler ist doch nicht wichtig welches Panel eingebaut ist.... das mit dem Motor und Mercedes ist nen schlechtes Beispiel finde ich
#9
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Zu M17x, M18x kann ich mich gern mal erkundigen - ich denke da wurde noch kein Refresh gefahren.
#10
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1479
Im Konfigurator kann man nur eine Platte bzw einen RAID auswählen, laut Dell Support muss man die mSATA SSD selbst nachrüsten......
#11
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11899
Ich hab grad das M17x hier zum antesten. Die 7970m performed so lala - auf 560Ti 448 Niveau.. im 3D11. 5700 Punkte ist nicht der Hit.
Im Idle aber sehr leise, unter Last ok, gutes Display, spaßige Tastatureffekte und insgesamt ein stimmiges Setup, aber die Grafikleistung ist ein wenig mau.. wobei die Temps nie über 70 waren, da ist also noch Luft nach oben bei 850MHz Basis ^^
iPhone Tumb :D



Ach - und die Mouse-Taster des Pads sind eine Katastrophe - aber wer arbeitet hier schon ohne echte Maus ;)
#12
Registriert seit: 06.12.2010

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 464
Zitat Dozer3000;19081651
Ich hab grad das M17x hier zum antesten.
Die 7970m performed so lala - auf 560Ti 448 Niveau.. im 3D11. 5700 Punkte ist nicht der Hit.
Im Idle aber sehr leise, unter Last ok, gutes Display, spaßige Tastatureffekte und insgesamt ein stimmiges Setup, aber die Grafikleistung ist ein wenig mau.. wobei die Temps nie über 70 waren,...



Ich verstehe diese Aussagen nicht, kannst du uns noch mal übersetzten was du erwartes?
Ab wann ist man denn zufrieden mit soo LaLa?
Wie du schon schreibst das ist Desktop Leistung auf Gtx560ti/HD6950 Niveau.
#13
customavatars/avatar95302_1.gif
Registriert seit: 19.07.2008
Hamburg
Admiral
Beiträge: 11899
Ich hab halt mehr erwartet... hatte schon gedacht, dass die 7979m auf Niveau einer GTX580 ist, grade was Min-FPS angeht.
#14
Registriert seit: 22.06.2011

Hauptgefreiter
Beiträge: 236
Zitat Dozer3000;19081651
Ich hab grad das M17x hier zum antesten. Die 7970m performed so lala - auf 560Ti 448 Niveau.. im 3D11. 5700 Punkte ist nicht der Hit.


Spannung rauf, Takt rauf und schon bist du auf über P7000... ;) Und immer noch mit guten Temps.
#15
customavatars/avatar99612_1.gif
Registriert seit: 29.09.2008
Feldkirch
Bootsmann
Beiträge: 629
Weiss ein Alienware m14x Besitzer ob es eine Tastenkombination gibt um das eingebaute mic während eines Spiels zu muten? Finde da nichts und wenn meine Kids schreiend hereinstürmen wäre das sehr praktisch^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]