> > > > Test: Intel Core i7-3720QM - Ivy Bridge goes mobile

Test: Intel Core i7-3720QM - Ivy Bridge goes mobile

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Seite 5: Die CPU-Leistung

 

Nachdem wir uns bislang mit der neuen Technik auf theoretischer Basis beschäftigt haben, wollen wir nun wissen, was Ivy Bridge in natura zu leisten imstande ist.

Wie eingangs erwähnt setzen wir als Grundlage auf ein One M73-N2. Als CPU kommt ein Intel Core i7-3720QM zum Einsatz, der uns bis zum Launch als einziger mobiler Ivy-Bridge-Prozessor vorlag. Antreten muss die neue 22-nm-CPU gegen zahlreiche Sandy-Bridge-Prozessoren der bis heute aktuellen Facelift-Revision.

Weiterhin kann unser Testsystem auf 16 GB an Arbeitsspeicher, eine 128 GB fassende SSD und eine GeForce GTX 670M zurückgreifen.

Cinebench 10 - 1CPU:

Cinebench
In Cinebench-Punkten

 

Cinebench 10 - xCPU:

Cinebench
In Cinebench-Punkten

 

Cinebench 11:

Cinebench
In Cinebench-Punkten

 

Frybench:

Frybench
In Sekunden (weniger ist besser)

 

PC Mark Vantage:

PC Mark Vantage
In Futuremark-Punkten

 

PC Mark 7:

PC Mark 8
In Futuremark-Punkten

 

Speicherdurchsatz:

Speicherduchsatz
In GB/s

Wie zu erwarten war, hält sich der Leistungsvorsprung von Ivy Bridge hinsichtlich der reinen CPU-Leistung in Grenzen und resultiert zum Großteil aus einigen Optimierungen und den höheren Taktraten. Auf der anderen Seite zeigen diese Messwerte ein anderes Dilemma, mit dem sich Intel wohl noch eine Zeit lang „herumschlagen“ muss. Die reine CPU-Leistung befindet sich aktuell auf einem so hohen Niveau, dass nur noch Spezialanwendungen und Benchmarks eine CPU wirklich fordern können – im normalen täglichen Office-Einsatz wird stets mehr als genügend Leistung zur Verfügung gestellt, dass es hier mit Ivy Bridge kein gefühltes Aha-Erlebnis geben kann, versteht sich von selbst.

Wer bereits ein Sandy-Bridge-Notebook besitzt, muss aus rein leistungstechnischer Sicht also sicherlich nicht aufrüsten – etwas anders könnte es aus grafischen Gesichtspunkten aussehen, wie die nächste Seite zeigt.

 

 

Social Links

Seitenübersicht

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29148
Jetzt noch neue Modelle des MacBook Pro und MacBook Air damit und ich muss wieder überlegen ;)
#2
customavatars/avatar171999_1.gif
Registriert seit: 23.03.2012

Korvettenkapitän
Beiträge: 2111
Schöner Test!
Aber warum gibt es keinen Performance-Vergleich mit AMD?
#3
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Ich werde die Benchmarks in den kommenden Tagen weiter ergänzen. Es ist hier erst heute ein AMD-Modell eingetrudelt - und in den alten Tests waren nicht alle Benchmarks abgedeckt.

@Don: ich warte lieber auf die restlichen Ultrabooks und hoffe, dass es in der 2ten Runde angenehme Alternative zum MBA gibt :)
#4
customavatars/avatar162408_1.gif
Registriert seit: 27.09.2011

Bootsmann
Beiträge: 703
Der Test zeigt mir Eindeutig das man Ivy überspringen kann da es sich nicht lohnt von Sandy zu wechseln.
#5
customavatars/avatar163479_1.gif
Registriert seit: 18.10.2011
Golf von Oman
Banned
Beiträge: 1057
Selbst Nehalem reicht noch dicke aus für das meiste :D deswegen verstehe ich den Hype gar nicht darum, selbst jetzt werden sich noch viele Leute nen 2600K holen.


Liebe grüße
#6
customavatars/avatar72146_1.gif
Registriert seit: 05.09.2007

Moderatorin
Frauenbeauftragte
Beiträge: 10843
Wir sind hier bei den mobilen Prozessoren, bitte beachten. Einen 2600K gibt es da nicht. :wink:

Und die wenigsten kaufen ein Notebook wegen eines bestimmten Prozessors.. meisten entscheidet hier die Größe/das Display/die Grafikkarte/der Lifestylefaktor.
#7
customavatars/avatar46501_1.gif
Registriert seit: 03.09.2006
Düsseldorf
Kapitän zur See
Beiträge: 3360
Ich kaufe mein neues Laptop aufgrund der HD 4000 xD
#8
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2166
Es wird die Aussage getroffen "kann in der GPU-Leistung zu AMD aufschließen", ohne es per Benchmark nachzuweisen. Das ist eigentlich Bild-Niveau. Das könnt ihr doch besser! ;)

PS: Die fehlende Integration von Thunderbolt bedauer ich wirklich... :(
#9
customavatars/avatar7414_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Franken
[online]-Redakteur
Beiträge: 9228
Zur Erklärung: ich hab hier sehr wohl Benchmarks im Bestand mit denen verglichen wurde. Bevor die Grafiken ergänzt werden möchte ich aber noch einmal nachtesten, da eben nicht alle Benches bei früheren Tests abgedeckt wurden.

Ich denke mal morgen sollte ich die aktuellen Benches nachreichen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

HP Omen 17 im Test: Core i5 trifft GeForce GTX 1060 für 1.299 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HP-OMEN-17/HP_OMEN_17W100NG-TEASER

Nahezu jedes aktuelle Gaming-Notebook, welches wir in der jüngsten Zeit auf dem Prüfstand hatten, setzt auf einen Intel Core i7-6700HQ. Er ist zwar nicht das Topmodell unter den Skylake-Prozessoren, zählt aber trotzdem zu den schnellsten Ablegern seiner Art. Doch braucht es für Gaming... [mehr]

ASUS ROG XG Station 2: Das Transformer 3 Pro mutiert zum Gaming-System

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ASUS-XGSTATION-TRANSFORMER/ASUS_ROG_XG_STATION_2_AUF_T303UA-TEASER

Ein Gerät, welches man für jeden Einsatzzweck nutzen kann – egal ob auf dem Sofa, dem Schreibtisch, im Flugzeug oder im Spielezimmer ist aufgrund der unterschiedlichen Leistungsanforderungen eigentlich nahezu unmöglich. Mit ein paar Tricks kann man aus einem hochmobilen Gerät aber eine echte... [mehr]

Kompakter Alleskönner mit viel Ausdauer: Das Gigabyte Aero 14 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/GIGABYTE-AERO14/GIGABYTE_AERO14-TEASER

Auf der Computex 2016 zeigte Gigabyte ein äußerst kompaktes 14-Zoll-Notebook, welches trotz seiner leistungsfähigen Grafikkarte nicht nur Spieler ansprechen, sondern sich auch als leistungsstarkes Arbeitstier eignen sollte. Der Grund: Neben potenten Komponenten wie dem Intel Core i7-6700HQ, der... [mehr]

ASUS ZenBook 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENBOOK_3_TEASER_KLEIN

Schon mit dem ersten ZenBook orientierte ASUS sich unübersehbar an Apple. Fünf Jahre und einige Generationen später steht nun das ZenBook 3 bereit und erneut kommt das Vorbild aus Kalifornien. Allerdings will ASUS das MacBook nicht einfach nur kopieren, sondern in wichtigen Punkten... [mehr]

Lesertest zum Acer Predator 17: Jetzt abstimmen und gewinnen (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/ACER_PREDATOR17

Ende November riefen wir unsere Leser und Community-Mitglieder zu einem Lesertest der ganz besonderen Art auf: Sie sollten eines von drei brandneuen Acer Predator 17 testen, ein ausführliches Review darüber bei uns im Forum verfassen und es mit etwas Glück am Ende auch behalten dürfen. Mit... [mehr]

ASUS ZenBook 3 - schlank und leistungsstark

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZB3_TEASER

Advertorial / Anzeige: Das neue ASUS ZenBook 3 UX390 mit Intel® Core™ i7-Prozessor ist ab sofort im Handel verfügbar und bietet in einem schlanken Gehäuse viel Power, lange Akkulaufzeiten und ein hochauflösendes Display. Möglich wird das durch ausgeklügeltes Engineering von ASUS und die... [mehr]