Seite 1: Nubert nuPro X-3000 im Test: Klang-Upgrade für den Schreibtisch

nubert nupro x3000 teaserNubert hat seine erfolgreiche Pro-Serie aktualisiert und die neuen Modelle gerade im Bereich der Einstellmöglichkeiten und Konnektivität auf den neuesten Stand gebracht. Dass die neuen Aktivlautsprecher der Schwaben auch noch exzellent klingen sollen, überrascht nicht wirklich. Wie sich die Nubert nuPro X-3000 aber in der Praxis schlagen, klären wir in diesem Test.

2012 schickte Nubert die erste nuPro-Serie an den Start, 2014 testeten wir dann die nuPro A300, die nicht mehr mit Drehreglern, sondern bereits mit einem Display und weiteren Einstellmöglichkeiten aufwarten konnten. Im letzten Jahr kam nun die nächste Version der nuPros auf den Markt, die X-Serie. Bei diesem Update dürfen natürlich der Klang und das Design nicht zu kurz kommen, viel ist aber im Bereich der Konnektivität bzw. der Endstufe passiert. 

Aktuell bietet Nubert die X-Serie mit vier Modellen an, die A-Serie wird bereits seit einiger Zeit zu Sonderpreisen abverkauft. Den Einstieg stellt das von uns getestete Modell nuPro X-3000 dar, das pro Lautsprecher 585 Euro kostet und die A-300 beerbt, allerdings mit kleineren Tieftönern ausgestattet wurde. Direkte Nachfolgemodelle für die Varianten A-100 und A-200 bietet Nubert leider nicht mehr an. Das bedeutet für den klassischen Desktop-User, dass der Einstieg nun zwangsläufig ein gutes Stück nach oben geschoben wurde. 

1.170 Euro müssen für unser Stereo-Set also eingeplant werden. Das ist eine stattliche Summe, in Zeiten, in denen die neuesten Grafikkarten auch öfter jenseits der 1.500-Euro-Marke liegen, verweisen wir gern darauf, dass die Investition in ein hochwertiges Soundsystem durchaus sinnvoll sein kann. Während die Grafikkarte schon mehrfach getauscht werden musste, klingt ein gutes Soundsystem auch nach vielen Jahren noch überzeugend. Wer also gerne gut Musik hört, wenn er am Schreibtisch sitzt, kann davon profitieren, lieber einmal richtig zu investieren.

Wie der Name schon sagt, schielt Nubert aber nicht nur in Richtung der Musikliebhaber, sondern auch zu den Profis. Dort hat ein Hersteller aus dem Consumer-Segment aber keinen ganz so einfachen Stand, schließlich sind hier spezialisierte Hersteller wie Genelec, Adam Audio oder Neumann schon seit vielen Jahren im Geschäft.

Technische Daten Nubert nuPro X-3000

Eigenschaft

Werte
Leistungsverteilung 2x 150 W (Nennleistung)
Frequenzbereich 33 - 26.000 Hz
Hochtöner 25 mm Gewebekalotte
Tieftöner 148 mm
Abmessungen 30 x 18,5 x 23 cm
Gewicht 6,6 kg pro Lautsprecher
Preis 585 Euro (pro Lautsprecher)
Besonderheiten: Subwoofer-Ausgang, DSP, App-Steuerung, M4-Schraubgewinde an der Unterseite