Seite 1: Trotz hohem Preis empfehlenswert: ASUS Prime X570-Pro im Test

asus prime x570 pro 004 logoWir gehen heute einmal von den Gaming-Serien weg und werfen unsere Blicke auf ASUS' Prime-Reihe. Mit lediglich zwei X570-Modellen ist die Auswahl dort allerdings nicht groß, weshalb wir uns für das größere Modell entschieden haben und es gegen die bisherigen X570-Platinen antreten lassen. Stimmt in diesem Fall das Preis-/Leistungsverhältnis?

Während die Gaming-Serien mit zahlreichen Modellen fast überflutet werden, sind im Falle der X570-Mainboards lediglich zwei Platinen für die Prime-Produktreihe vertreten. Für 180 Euro bietet ASUS das Prime X570-P für den generellen Einstieg an. Für 56 Euro mehr gibt es dann auch das Prime X570-Pro mit einer besseren Grundausstattung.

Diese besteht aus einer, auf dem Papier besseren CPU-Spannungsversorgung, einem USB-3.2-Gen2-Header und weiteren FAN-Header. Zudem wurde der Realtek-LAN-Chip gegen einen Intel-Controller getauscht, onboard wurde auch ein Power-Button verbaut und auch ein M.2-Kühler ist mit enthalten. Davon abgesehen sind die üblichen Erweiterungssteckplätze und die vier DDR4-DIMM-Speicherbänke anzutreffen.

Das ASUS Prime X570-Pro baut auf dem ATX-Format auf, dessen PCB schwarz ist, allerdings der Serie entsprechend viele weiße Akzente bekommen hat.

Die technischen Eigenschaften

Das ASUS Prime X570-Pro wurde mit folgenden technischen Eigenschaften versehen:

Die Daten des ASUS Prime X570-Pro in der Übersicht
Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Prime X570-Pro
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel PGA AM4 (für Picasso, Pinnacle Ridge und Matisse)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
Phasen/Spulen 15 Stück
(14x CPU, 1x RAM)
Preis
ab 236 Euro
Webseite ASUS Prime X570-Pro
  Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz, Kühlung AMD X570 Chipsatz, aktiv
Speicherbänke und Typ 4x DDR4 (Dual-Channel), max. 4.400 MHz mit Ryzen-3000-Serie, max. 3.600 MHz mit Ryzen-2000-Serie
Speicherausbau max. 128 GB (mit 32-GB-UDIMMs), ECC-Support
SLI / CrossFire 2-Way-SLI, 3-Way-CrossFireX
  Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 4.0/3.0 x16 (x16/x8) über CPU (PCIe 4.0 nur mit Ryzen 3000)
1x PCIe 4.0 x16 (x4) über AMD X570
3x PCIe 4.0 x1 über AMD X570

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen
6x SATA 6GBit/s über AMD X570
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 über CPU
1x M.2 M-Key mit PCIe 4.0/3.0 x4 über AMD X570
USB CPU: 4x USB 3.2 Gen1 (4x extern)
Chipsatz: 5x USB 3.2 Gen2 (4x extern, 1x intern), 2x USB 3.2 Gen1 (2x intern), 4x USB 2.0 (4x intern)
Grafikschnittstellen 1x HDMI 2.0b
1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN 1x Intel I211-AT Gigabit-LAN
Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220 Codec (Crystal Sound)
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
2x 4-Pin RGB-Header
1x 3-Pin adressierbarer RGB-Header
FAN- und WaKü-Header 1x 4-Pin CPU-FAN-Header
1x 4-Pin CPU-OPT-FAN-Header
1x 4-Pin WPump-Header
1x AIO-Pump-Header
3x 4-Pin Chassis-FAN-Header
Onboard-Komfort Power-Button, Status-LEDs
Herstellergarantie 3 Jahre (nur über Händler)

Das mitglieferte Zubehör

  • Mainboard-Handbuch inklusive Treiber- und Software-DVD
  • zwei SATA-Kabel
  • RGB-LED-Verlängerungskabel (adressierbar)
  • Q-Connector
  • M.2-Schrauben und Gewinde

An Zubehör legt ASUS dem Prime X570-Pro lediglich das Mainboard-Handbuch, den Support-Datenträger, zwei SATA-Kabel, ein RGB-Verlängerungskabel (adressierbar), den Q-Connector, die beiden M.2-Gewinde und Schrauben bei.