Seite 3: Testsystem und Overclocking

Mit diesem Testsystem haben wir das Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro übertaktet:

Hardware:

  • Intel Core i9-7900X
  • Corsair Hydro H115i
  • entsprechendes Sockel-LGA2066-Mainboard mit Intels X299-Chipsatz
  • 4x4 GB DDR4-3000 (G.Skill RipJaws 4) - @ 2.666 MHz, 16-16-16-35 2T, bei 1,2 V
  • ASUS Radeon R9 380 Strix
  • Seasonic X-Series 560W Netzteil (Für die Messungen der Leistungsaufnahme)
  • Seasonic Prime Platinum 1.200W Netzteil (Für die Übertaktung)
  • OCZ ARC 100 SSD 240 GB

Software:

  • Windows 10 Pro 64-Bit, Version 1703 (Build 15063)
  • AMD Crimson Edition ReLive 16.12.1

Wir haben uns natürlich auch das Overclocking-Verhalten des Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro angeschaut und zudem die Temperatur des VRM-Kühlers im Auge behalten. Für die Übertaktung haben wir die BIOS-Version F1 verwendet. Die folgenden Overclocking-Settings hat die Platine zu bieten:

Die Overclocking-Funktionen des Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro in der Übersicht
Base Clock Rate 80 MHz bis 500 MHz in 0,01-MHz-Schritten
CPU-Core-Spannung 0,500 Volt bis 1,700 Volt in 0,001-V-Schritten (Override-Modus)
-0,300 Volt bis +0,400 Volt in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)
DRAM-Spannung 1,000 V bis 2,000 V in 0,005-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-VRIN-Spannung 1,000 V bis 2,700 V in 0,010-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-Mesh-Spannung 0,800 Volt bis 1,600 Volt in 0,001-V-Schritten (Fixed-Modus)
-0,300 Volt bis +0,400 Volt in 0,001-V-Schritten (Offset-Modus)
CPU-SA-Spannung 0,800 V bis 1,400 V in 0,005-V-Schritten (Fixed-Modus)
CPU-IO-Spannung 0,800 V bis 1,400 V in 0,005-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCH-Spannung 0,800 V bis 1,300 V in 0,020-V-Schritten (Fixed-Modus)
PCIe-Takt ist einstellbar
Weitere Spannungen DDRVPP Voltage, DRAM Termination Voltage, DRAM Training, VCC Substained, CPU Core PLL Overvoltage
VCCPLL (OC),
Speicher-Optionen
Taktraten CPU-abhängig
Command Rate ist einstellbar
Timings 58 Parameter
XMP wird unterstützt
Weitere Funktionen
Weitere Besonderheiten

UEFI-BIOS
Settings speicherbar in Profilen
Energiesparoptionen: Standard-Stromspar-Modi wie Intel Speed-Step, C1E
erweiterte Lüfterregelung für CPU-Fan und vier optionale Fans,
CPU VCore LLC

Mit dem ASRock X299 Taichi waren mit dem Core i9-7900X höchstens 4,7 GHz drin, das MSI X299 Gaming Pro Carbon AC erlaubte immerhin noch 100 MHz mehr. Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro konnten wir aus dem Core i9-7900X weitere 100 MHz herauskitzeln. 4,9 GHz auf allen zehn Kernen und 20 Threads sind da schon eine ordentliche Ansage. An Spannung musste wir im BIOS mindestens 1,305 Volt anlegen.

Während wir das Overclocking mit Prime95 auf Stabilität hin überprüft haben, schauten wir auch auf die Temperatur des VRM-Kühlers. Erfreulicherweise stieg die Temperatur nicht höher als 57 °C, was als gutes Ergebnis bezeichnet werden kann. Der kleine 30-mm-Lüfter sprang sehr selten und auch nur kurz an, erzeugte jedoch keine aufdringliche Geräuschkulisse. Zum Test haben wir den Lüfter mit voller Drehzahl laufen lassen und selbst dann war lediglich ein dezent wahrnehmbares Rauschen vernehmbar. Dem Anwender steht es frei, im BIOS eine manuelle Lüfterkurve zu erstellen. Allerdings sind die Standard-Werte schon gut von Gigabyte ausgewählt worden.