Seite 7: SATA-6G-Performance und USB-3.0-Performance

USB-3.0-Performance

Mit dem MSI Z87M GAMING bekommt es der Käufer mit insgesamt acht USB-3.0-Schnittstellen zu tun. Davon arbeiten sechs Stück über den Z87-Chipsatz und zwei über den Renesas D720202-Zusatzchip. Für diesen Test installieren wir die SanDisk Extreme mit 120 GB-Speicherkapazität in ein externes USB-3.0-Gehäuse. Wir konnten allerdings lediglich die Leistung über den Intel-Chipsatz testen, über den Renesas UPD720202 erhielten wir unerklärliche Lesefehler.

ATTO USB3 small
Die USB-3.0-Performance beim MSI Z87M GAMING.
(nativ über den Z87-PCH).

Die Leistung entpuppte sich als zufriedenstellend. Die Schreibrate kletterte im besten Fall auf 184 MB/s, währenddessen sich die Lesedurchsatzrate bis knapp 180 MB/s kämpfte. Insgesamt sind wir mit diesem Ergebnis zufrieden.

 

SATA-6G-Performance

Intern hat es MSI bei den sechs nativen SATA-6G-Ports belassen. Alle arbeiten daher über den Z87-PCH. Zum Test wird die SanDisk Extreme 120 direkt an einen SATA-Port angeschlossen.

ATTO USB3 small
Der Z87-Chipsatz schwächelt anfangs etwas, zieht dann aber gut nach.

Bisher konnten wir häufig bei MSI beobachten, dass die SATA-6G-Leistung anfänglich etwas schwach ausfallen kann. Uns ist dabei aufgefallen, dass es in einem Fall an der verwendeten UEFI-Version gelegen hat. Im späteren Verlauf stimmt jedoch auch in diesem Fall die Performance absolut. Lesend wurden bis zu 556 MB/s und schreibend maximal 523 MB/s erreicht. Insgesamt ist das die übliche Performance des Z77-Chipsatzes, somit erfüllt MSI alle Erwartungen.