Seite 1: MSI Z87M GAMING im Test

IMG 4 logoMSI geht mit ihren GAMING-Produkten spürbar in die Offensive - nicht nur mit Grafikkarten mit AMD- und NVIDIA-GPUs, sondern auch im Mainboard-Segment. Im Angebot befinden sich neben den gängigen ATX-Platinen auch die kleineren Formate Micro-ATX und Mini-ITX. Vor kurzem haben wir schon einen Blick auf das ATX-Modell Z87-GD65 GAMING geworfen, welches das Flaggschiff aus der GAMING-Serie für den Sockel LGA1150 darstellt. Heute möchten wir uns das Z87M GAMING genauer anschauen, das im Micro-ATX-Format auf den Markt gekommen ist.

Das "M" in der Bezeichnung zieht Rückschlüsse auf das hier vorliegende Micro-ATX-Format. Bereits auf dem ersten Blick erkennt man, dass MSI die Micro-ATX-Fläche gut genutzt hat und einiges verlötet hat: Dazu gehören zwei PCIe-3.0-x16-Slots zur Grundausstattung, mit denen also auch eine Multi-GPU-Konfiguration, bestehend aus zwei dedizierten Grafikkarten ermöglicht wird. Alternativ können aber auch die beiden PCIe-2.0-x1-Slots mit Erweiterungskarten belegt werden. Für den Storage-Bereich haben sich die Taiwaner für sechs SATA-6G-Buchsen und zwei eSATA-6G-Anschlüsse entschieden. Hinzu kommen dann noch acht USB-3.0- und sechs USB-2.0-Schnittstellen. Zunächst also kein großer Unterschied zu einer "richtigen" ATX-Platine.

Das Hauptaugenmerk liegt bei diesem Mainboard selbstverständlich beim Gaming selbst. Nicht ohne Grund finden sich auf dem PCB diverse Gaming-Features wieder. Zu nennen ist da ganz klar die Killer E2205-NIC und die gamingtaugliche Audio-Lösung, die aus dem Realtek ALC1150 und einem Kopfhörerverstärker besteht.

img_4.jpg
Das MSI Z87M GAMING in der Übersicht.

Optisch gibt es absolut keine Veränderungen zum bereits getesteten Z87-GD65 GAMING. Ganz klar dominiert die Farbe Schwarz. An den Kühlkörpern befinden sich jedoch einige rote Akzente. Unverwechselbar prangt auf dem PCH-Kühlkörper der Drache. Der benötigte Platz im Gehäuse dürfte nur in seltenen Fällen zum Problem werden, denn hier liegt das platzsparende Micro-ATX-Format vor.

Die Spezifikationen

So sehen die technischen Daten beim MSI Z87M GAMING aus:

Die Daten des MSI Z87M GAMING in der Übersicht
Mainboard-Format MicroATX
Hersteller und
Bezeichnung
MSI
Z87M GAMING
CPU-Sockel LGA1150
Straßenpreis ca. 140 Euro
Homepage http://de.msi.com/
Northbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel Z87 Express Chipsatz
Speicherbänke und Typ 4x DDR3 (Dual-Channel)
Speicherausbau max. 32 GB (mit 8-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire CrossFireX (2-Way) , SLI (2-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

2x PCIe 3.0 x16, (x16/-, x8/x8)
2x PCIe 2.0 x1

PCI -
Serial-ATA-, SAS- und 
ATA-Controller

6x SATA 6G mit RAID 0, 1, 5, 10 über Intel Z87
2x eSATA 6G über ASM1061

USB 8x USB 3.0 (6x am I/O-Panel, 2x über Header)
sechs über Z87 direkt, zwei über Renesas UPD720202
6x USB 2.0 über Z87 (2x am I/O-Panel, 4x über Header)
Grafikschnittstellen 2x HDMI 1.4a, 1x DisplayPort 1.2
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Qualcomm Atheros Killer E2205 Gigabit-LAN

Audio 8-Channel Realtek ALC1150 Audio Codec + OPA1652

Auch die Verpackung bleibt unverändert. Bis auf die Unterseite bleibt es ebenfalls bei der Farbe Schwarz. In der Mitte wurde der silberne "GAMING"-Drache gedruckt und rechts daneben ist die Modellbezeichnung einsehbar.

Das mitgelieferte Zubehör

Im Karton befand sich folgendes Zubehör:

  • I/O-Blende
  • Mainboard-Handbuch inkl. Treiber- und Software-DVD
  • Quick Installation Guide
  • vier SATA-Kabel
  • 2-Way-SLI-Bridge
  • M-Connectors
  • MSI GAMING-Türschild sowie ein GAMING-Sticker
img_4.jpg

MSI legt dem Z87M GAMING neben den Pflicht-Utensilien noch vier SATA-Kabel, eine 2-Way-SLI-Bridge sowie zwei M-Connectors, ein MSI GAMING-Türschild und ein MSI GAMING-Sticker. Was zwingend dabei sein muss, ist zum einen die I/O-Blende und das Mainboard-Handbuch inkl. DVD-Datenträger. Auf Slotblenden oder Erweiterungseinschübe für Front-USB verzichtet MSI. Beim aufgerufenen Preis von 140 Euro ist das zu verschmerzen.