Seite 9: Fazit

Dass gute Leistung gepaart mit günstigem Stromverbrauch und einer nahezu vollständigen Ausstattung nicht teuer sein muss, zeigt uns MSI mit ihrem Z77A-GD65 auf fast ganzer Linie. Die 160 Euro Kaufpreis sind gut angelegt. Es müssen lediglich Abstriche bei der Ausstattung gemacht werden, denn Funktionen wie zusätzliche USB3.0-Ports oder Thunderbolt fehlen. FireWire ist in Form eines VIA VT6315N-Chip auf dem Board vorhanden. Die BIOS-Probleme wurden während des Testzeitraumes größtenteils behoben, mit ein paar manuellen Eingriffen läuft das Board rund und zufriedenstellend.

Für den Gamer bietet das Board neben seiner Performance die Möglichkeit, SLI oder CrossFireX auf bis zu drei PCIe-x16-Anschlüssen zu realisieren. Zudem gibt es einen guten Onboard-Sound. Der Storage-Ausbau kann sich mit den insgesamt acht SATA-Ports sehen lassen - mehr sind nur in Ausnahmefällen notwendig und lassen sich notfalls noch durch Controllerkarten erweitern. Zwecks Auslesen von genaueren Spannungswerten verfügt das Board über Messstellen, zudem besitzt es auch Onboard-Power- und Resetschalter sowie eine Debug-LED. Auch verfügt das Board über einen mit 1,5A versorgten USB-Port, mit dem man externe Geräte wie iPods aufladen kann. Dies ist in der Preisklasse sehr löblich und nicht selbstverständlich.

Für Sound- oder oder kleinere Adapterkarten bietet das MSI-Board wie die meisten der Z77-Boards einen PCIe x1-Slot in der obersten Reihe. Dies hat den Vorteil, dass kein x16-Slot sinnlos blockiert wird, wenn große Grafikkarten zum Einsatz kommen. 

{alt}
Das MSI Z77-GD65

Als Steuerungszentrale verwendet MSI bei dem Z77A-GD65 ein gutes UEFI-BIOS, das sich entweder mit der Maus oder der Tastatur bedienen lässt. Das Mainboard eignet sich für den Hobby-Overclocker, der keine extremen Ansprüche stellt. Das voreingestellte "OC-Genie" kann genutzt, aber auch weiter optimiert werden. Der Stromverbrauch ist insgesamt sehr gut und MSI ist hier unter den vier getesteten Boards der klare Gewinner, was natürlich auch an der kompakten Ausstattung liegt.

Auch bei unserem 500-Euro-Buyer's Guide wurde in der Zusammenstellung auf ein Mainboard von MSI eingesetzt - generell zeigt sich, dass MSI oftmals im preissensiblen Bereich bereits sehr gute Angebote hat.

Positive Punkte des MSI Z77A-GD65:

  • gute Komponentenauswahl
  • nicht zu aufdringliches Layout und Farbgebung
  • ausreichend schnelle Schnittstellen in ausreichender Zahl
  • extrem niedriger Stromverbrauch trotz guter Ausstattung
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Negative Punkte des MSI Z77A-GD65:

  • große Kühler verdecken zum Teil die RAM-Slots

Wer Wert auf gute Ausstattung zu einem akzeptablem Preis legt, findet mit dem MSI Z77A-GD65 ein Board mit guten Overclocking-Features und einem geringen Stromverbrauch. Aus diesem Grund verleihen wir dem Modell unseren Preis-Leistungs-Award:

pl msi z77 gd65 s