TEST

EK-Nucleus AIO CR360 Lux D-RGB im Test

Stylische Rundum-Beleuchtung - Detailbetrachtung (2)

Portrait des Authors


Werbung

Der Radiator wird aus Aluminium gefertigt und zeigt seitlich auch Zierblenden aus gebürstetem Aluminium. Bei der Auslieferung klebt rundherum Schutzfolie um den Wärmetauscher. Auch die Kühler-Pumpen-Einheit muss vom Nutzer erst einmal von Folie befreit werden. Mit Maßen von 400 x 124 x 27 mm (L x B x H) fällt der Radiator selbst schlank aus. Im Bereich der Schläuche ragt allerdings ein Kunststoffelement L-förmig heraus. Es hat etwa die Bauhöhe der Lüfter. 

Apropos Lüfter: Die drei EK-FPT-Lüfter sind 120-mm-Modelle mit einem breiten Drehzahlbereich von 550 - 2.300 U/min (± 10%). In der Praxis konnten wir sie zwischen 600 und 2.300 U/min regeln. Die milchig-weißen Rotoren werden von A-RGB-LEDs in Szene gesetzt. 

EK nutzt keine normalen PWM- und A-RGB-Anschlüsse, sondern setzt stattdessen auf achtpolige Kombi-Anschlüsse. An jedem Lüfter hängen je ein Stecker und eine Buchse. 

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (23) VGWort