Seite 9: Fazit

Die Liquid Freezer II 240 ist eine bemerkenswerte AiO-Kühlung. Denn obwohl sie zu einem sehr attraktiven Preis angeboten wird, hat Arctic einen hohen Entwicklungsaufwand betrieben und ein Produkt mit einigen Besonderheiten entwickelt. Schon das Design fällt eigenständig aus, ist aber wie immer Geschmackssache. Auf jeden Fall wirkt sich positiv auf die Optik (und die Ordnung im Gehäuse) aus, dass es nur ein einziges Anschlusskabel für alle Lüfter und die Pumpe gibt. Damit setzt sich die Liquid Freezer II 240 gerade auch von den RGB-Konkurrenten ab, bei denen Kabelchaos regelrecht vorprogrammiert ist. 

Anfänglich haben wir mit Blick auf das eine PWM-Kabel allerdings gezweifelt: Ist es wirklich sinnvoll, die Lüfter und die Pumpe über ein einziges PWM-Signal zu steuern? Der Praxisbetrieb hat diese Zweifel weitgehend zerstreut. Die Liquid Freezer II 240 kann auch mit minimaler Pumpendrehzahl und heruntergeregelten Lüftern eine so hohe Kühlleistung bieten, dass sie im Alltagsbetrieb performant und leise läuft. Und wenn wirklich einmal maximale Kühlperformance benötigt wird, stehen beachtliche Performancereserven zur Verfügung. Wer die Lüfter am Radiator unbedingt separat regeln möchte, wird daran (die nötigen PWM-Verlängerungskabel vorausgesetzt) auch nicht gehindert. Der 40-mm-Lüfter läuft im unteren Drehzahlbereich so leise, dass er nicht stört. Ob dieser VRM-Lüfter mit minimaler oder maximaler Drehzahl arbeitet, macht sich tatsächlich auch bei der VRM-Temperatur bemerkbar. Gerade wenn die VRM-Kühlung kritisch ist, kann dieser Lüfter also durchaus einen Mehrwert bieten.   

Auf eine RGB-Beleuchtung hat Arctic konsequent verzichtet. Wer unbedingt eine relativ günstige 240-mm-AiO-Kühlung mit Beleuchtung sucht, der könnte z.B. über die Enermax AquaFusion 240 nachdenken. Sie ist allerdings doch über 20 Euro teurer als das Arctic-Modell und fällt mit einer lauteren Pumpe auf. 

Solange das Thema RGB-Beleuchtung keine Rolle spielt, ist die Arctic Liquid Freezer II 240 eine sehr überzeugende AiO-Kühlung - und dazu auch noch erfreulich günstig. Den Preis-Leistungs-Award hat sie sich damit mehr als verdient. 


Positive Aspekte der Arctic Liquid Freezer II 240:

  • attraktiver Preis, alternativ auch mit 120-, 280- und 360-mm-Radiator
  • sehr hohe Kühlleistung, aber auch angenehm leiser Betrieb möglich
  • VRM-Lüfter
  • eigenständiges Design 
  • unkomplizierte Montage mit robuster Metall-Backplate
  • nur ein Anschlusskabel, das sorgt für Ordnung


Negative Aspekte der Arctic Liquid Freezer II 240:

  • Lüfter und Pumpe nur über Umwege getrennt voneinander steuerbar
  • relativ wuchtige Kühler-Pumpen-Einheit

Preise und Verfügbarkeit
Arctic Liquid Freezer II 240
Nicht verfügbar 64,90 Euro Ab 59,84 EUR
Zum Shop >> Zeigen >>