Seite 6: Testresultate Serienlüfter

Im nächsten Testszenario begutachten wir die Leistung des Kühlers mit dem Serienlüfter bzw. den Serienlüftern bei jeweils 1.000 Umdrehungen pro Minute und bei maximaler Drehzahl. Im Fall des NH-D15S wird der mitgelieferte NF-A15 PWM mit maximalen 1.500 U/min genutzt. Bedingt durch die Umstellung des Testsystems können wir aktuell erst wenige Vergleichswerte einbeziehen. Mit der Zeit wird das Testfeld aber wieder anwachsen.

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter, 1000 U/min

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Serienlüfter, maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Aktiv gekühlt kann der NH-D15S zeigen, was in ihm steckt. Bei gleicher Lüfterdrehzahl setzt er sich um 2 °C von den Thermalright-Konkurrenzmodellen ab. Und bei maximaler Lüfterdrehzahl benötigt der für den semi-passiven Betrieb optimierte Le Grand Macho sogar 1.000 U/min mehr, um mit dem Noctua-Kühler gleichzuziehen. Insgesamt wirkt der NH-D15S sehr ausgewogen - er erreicht eine hohe Kühlleistung bei vergleichsweise geringer Lautstärke und hat jede Menge Reserven für ein weiteres Absenken der Lüftergeschwindigkeit oder für Overclocking-Versuche.