Seite 11: Sondertest: Push/Pull mit 2 Lüftern

Weiterhin bietet NZXT durch die vier weiteren, im Lieferumfang enthaltenen, Schrauben die Möglichkeit, die Kühlleistung durch eine Push/Pull-Konfiguration weiter zu steigern und einen zweiten Lüfter zu montieren. Wie immer montierten wir für solche Tests einen zweiten unserer Referenzlüfter, den Noctua NF-A14 FLX.

Zur Vereinfachung der Untersuchung kam erneut das anspruchsvollste Testszenario zum Einsatz, in dem unser Intel Xeon E5 2687W auf 3,6 GHz übertaktet wurde und in dem die Unterschiede bei der Kühlleistung am ausgeprägtesten zu sehen sein sollten.
Folgende Werte ergaben sich im direkten Vergleich:

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 600 rpm

69.5 XX


99.0 XX


Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 1000 rpm

59.75 XX


68.75 XX


Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, Maximale Drehzahl

56.5 XX


66.0 XX


Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Wie die Ergebnisse zeigen, lohnt sich die Montage eines zweiten Lüfters recht deutlich. Unabhängig von der Drehzahl der Lüfter sind Verbesserungen um die 10 °C zu beobachten. Insbesondere bei 600 Umdrehungen pro Minute wird es aber, durch den satten Unterschied von über 20 °C, erstmals möglich die CPU bei 600 Umdrehungen pro Minute innerhalb ihrer thermischen Spezifikationen zu betreiben.