Seite 10: Testresultate Referenzlüfter, OC

Auch mit Referenzlüftern musste sich unser Proband noch unserem auf 3,6 GHz übertakteten Intel Xeon E5 2687W mit 1,25V stellen.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch bestückt mit unserm Referenzlüfter schaffte es die Kraken X40 leider nicht, unseren übertakteten Intel Xeon E5 2687W innerhalb seiner thermischen Spezifikationen zu betreiben. Die Tests mussten, als die Kerne Temperaturen von über 90°C erreicht haben, nach 20 Minuten abgebrochen werden.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Auch im Testszenario mit 1000 Umdrehungen pro Minute herrscht zwischen Serienlüfter und dem Referenzlüfter aus dem Hause Noctua quasi Gleichstand – nur marginale 0,5 °C trennen den Serienlüfter von dem Referenzlüfter.

Im Vergleich zur Konkurrenz landet die Kraken X40 erneut im unteren Mittelfeld des Testfeldes.

Temperatur in Grad Celsius

Referenzluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Bei voller Drehzahl der Lüfter, was bei unserm Referenzlüftern nur relativ langsamen 1200 Umdrehungen pro Minute entspricht, landet die Kraken X40 erneut auf dem letzten Platz des Testfeldes.

Den Serienlüftern und den Referenzlüfter trennen hier ganze 10 °C – ein eindeutiges Indiz, dass die Kühlleistung mit langsam drehendem Lüfter rapide abnimmt.

Wie unsere Tests mit Referenzlüftern also zeigen, verrichtet der Serienlüfter der Kraken X40 zwar nicht immer lautlos seinen Dienst, kann aber vor allem aufgrund seiner hohen Drehzahl einiges an Mehrleistung abrufen, die nötig ist, um mit den besseren Kühlern im Testfeld mitzuhalten.