Seite 8: Testresultate Serienlüfter, OC

Unser Intel Xeon E5 2687W wurde nun von 3,1 auf 3,6 GHz übertaktet und zusätzlich mit 1,25V befeuert, um zusätzliche Hitze zu produzieren und die Kühler mit genug Abwärme zu versorgen, sodass diese mehr leisten müssen.

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 600 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Mit 600 Umdrehungen pro Minute schaffte es die Kraken X40 leider nicht unseren übertakteten Intel Xeon E5 2687W innerhalb seiner thermischen Spezifikationen zu betreiben. Die Tests mussten, als die Kerne Temperaturen von über 90°C erreicht haben, nach 20 Minuten vorzeitig abgebrochen werden.

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, 1000 rpm

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Im Testszenario mit 1000 Umdrehungen pro Minute platziert sich die Kraken X40 dafür mit 68,25 °C durchschnittlichen Kerntemperaturen schon im unteren Mittelfeld und kann andere All-in-One-Wasserkühlungen mit kleinerem Radiator, wie z.B. der Enermax Liqtech 120, hinter sich lassen.

Temperatur in Grad Celsius

Serienluefter, Maximale Drehzahl

Grad Celsius
Weniger ist besser
 

Deutlich besser sieht es dann wieder mit voller Drehzahl des Lüfters, in diesem Falle bis zu 2050 Umdrehungen pro Minute, aus. Hier landet die Kraken X40 mit 56,25 °C sogar auf dem fünften Platz des Testfeldes.

In den nun folgenden Testszenarien untersuchen wir, ob sich die bisherigen Ergebnisse der Kraken X40 mit stärkerer Referenzbelüftung noch verbessern lassen oder nicht.