Seite 13: Sondertest: Push/Pull mit 4 Lüftern

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sollte der Nutzer der Kühlleistung weiter steigern wollen, ganze vier Lüfter an der Corsair H110 anzubringen. Dazu müssen natürlich allerdings zwei weitere Lüfter und passende Schrauben (UNC 6-32 x 35 Kreuz) erworben werden. Da uns keine zwei weiteren Corsair „Brushless Fans“ zur Verfügung standen, kamen in diesem Testszenario erneut unsere Referenzlüfter Noctua NF-A14 FLX zum Einsatz.

Zur Vereinfachung der Untersuchung kam erneut das anspruchsvollste Testszenario zum Einsatz, in dem unser Intel Xeon E5 2678W auf 3,6 GHz übertaktet wurde.

Folgende Werte ergaben sich im direkten Vergleich:

Wie die Ergebnisse zeigen, lohnt sich die Montage zweier zusätzlicher Lüfter nur marginal, am ehesten noch, wenn der Betrieb bei niedrigeren Drehzahlen angestrebt wird. Die Temperaturen ließen sich in diesem Testszenario um bis zu 2 °C Grad steigern.