Seite 4: Montage, Lüfterleistung und Besonderheiten

bq DarkRock2 10

Die Montage gestaltet sich äquivalent zum Dark Rock Pro 2. Die mitgelieferte Backplate wird auf der Rückseite mit langen Schrauben befestigt und auf der Vorderseite mit Kunststoffkappen gesichert. Im Anschluss wird an den Kühler das Retention-Kit angeschraubt und dieser auf die vorher platzierten Schrauben der Backplate aufgesetzt. Die endgültige Sicherung der Schrauben erfolgt durch ein Festziehen mit dem Schraubendreher auf der Rückseite.

Die Prozedur gestaltet sich einfach und ist (auch mit eingebautem Mainboard) schnell erledigt. Allerdings sollte man darauf achten, bei der Montage keinen zu kleinen Schraubendreher zu verwenden, da sonst die Schraubenköpfe leicht lädiert werden können.

bq DarkRock2 03

Der beigelegte Lüfter erweist sich trotz der relativ hohen Maximaldrehzahl als angenehm geräuscharm und überzeugt mit seinem Lager, das keine hörbaren Nebengeräusche verursacht. Auf eine voltabhängige Regelung sollte - wie schon beim Dark Rock Pro 2 - aufgrund der stark exponentiellen Drehzahlkurve zugunsten der PWM-Regelung verzichtet werden.

Eckdaten des mitgelieferten Lüfters
12 Volt 1470 Umdrehungen pro Minute, mittlere bis hohe Förderlautstärke, keine Nebengeräusche
7 Volt 400 Umdrehungen pro Minute, keine Nebengeräusche
5 Volt 340 Umdrehungen pro Minute, keine Nebengeräusche
Anlaufverhalten 200 Umdrehungen pro Minute bei 3,8 Volt
Regelbereich 200 Umdrehungen pro Minute bei 3,8 Volt bis 1470 Umdrehungen pro Minute bei 12 Volt