TEST

Der Anfang ist gemacht

Intel Arc A750 und A770 Limited Edition im Test - Lautstärke, Temperatur und Leistungsaufnahme

Portrait des Authors


Leistungsaufnahme

Idle (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Werbung

Die Leistungsaufnahme ist auch bereits ein erster Kritikpunkt, den Intel scheinbar von der Arc A380 bis heute nicht beheben konnte. Für die Arc A750 messen wir fast 45 W, bei der A770 sind es etwa 50 W.


Gemessen haben wir nur die Karte und dazu die PCAT-Hardware samt dazugehöriger Software verwendet. Die Karten wechseln offenbar nicht vom dazugehörigen Power State G2 auf einen sparsameren Betriebsmodi. Unterstützt wird aber auch der Power State G8, in dem die Karten bei 10 W landen sollten. Im August sollten die ersten dieser Fehler beseitigt werden. Mit den von uns getesteten Treiber-Versionen war dies aber noch nicht der Fall.

Leistungsaufnahme

Last (nur GPU)

in W
Weniger ist besser

Unter Last haben beide Karten eine nominelle TDP von 225 W. Gemessen haben wir für die Arc A750 Limited Edition 208 W. Interessanterweise kommt die Arc A770 Limited Edition auf ebenfalls 208 W.


Der Verlauf der Leistungsaufnahme der Arc A750 und Arc A770 in der Limited Edition, wie er sich in PCAT darstellt.

GPU-Temperatur

Idle

in
Weniger ist besser

Nach einer Lastphase liegen die GPU-Temperaturen der beiden Karten bei 48 °C. Dies ist deutlich höher, als wir dies erwartet hatten. Bei einer Idle-Leistungsaufnahme von 45 bzw. 50 W ist dies aber auch nicht weiter verwunderlich. Die beiden Lüfter der Karten drehen hier auch fröhlich weiter, aber dazu kommen wir noch. 

GPU-Temperatur

Last

in
Weniger ist besser

Unter Last messen wir bei der Arc A750 Limited Edition eine Temperatur von 78 °C. Bei der Arc A770 Limited Edition messen wir 80 °C. Aus rein technischer Sicht sind diese Temperaturen unproblematisch.

Lautstärke

Idle

in dB(A)
Weniger ist besser

Die Idle-Lautstärke liegt grundsätzlich bei null, da die Lüfter semipassiv betrieben werden. Ab einer Temperatur von 46 °C beginnen sich die Lüfter zu drehen und ab dieser Schwelle stehen sie auch wieder still. Allerdings erreichten unsere Samples diese Schwelle nach einer Last nicht mehr, weil die Idle-Leistungsaufnahme einfach zu hoch ausfällt.

Lautstärke

Last

in dB(A)
Weniger ist besser

Ein positiver Punkt der Karten ist die Last-Lautstärke. Mit 34,8 bzw. 35,4 dB(A) bleiben die beiden Limited Editions extrem leise und sind in einem geschlossenen System kaum hörbar.

Quellen und weitere Links

Werbung

KOMMENTARE (514) VGWort