Seite 3: ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC - Impressionen (1)

Kommen wir nun zur äußeren Betrachtung der ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC:

asus rog strix rx460 oc test 03
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Bei all seinen aktuellen Grafikkarten fährt ASUS eine einheitliche Design-Linie. Auch die ROG Strix Radeon RX 460 OC erinnert mit ihrem Schwarzen-Plastik-Kühler, den dicken Kupfer-Heatpipes und den beiden Axiallüftern an die Modelle der größeren GeForce-Reihe, die wir während der letzten Wochen und Monate auf dem Teststand hatten.

asus rog strix rx460 oc test 04
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Mit dabei ist auch das Aura-Beleuchtungssystem. Auf der Stirnseite der Grafikkarte kann das ROG-Logo in allen erdenklichen Farben beleuchtet werden. Eingestellt werden können Farbe und Effekt über eine eigene Software. Der Kühler ist allerdings nicht mehr ganz so aufwendig wie beispielsweise bei der ROG Strix GeForce GTX 1070 OC. Die Radeon RX 460 muss hier mit zwei Kupfer-Heatpipes, zahlreichen Aluminiumfinnen und zwei 75-mm-Lüftern auskommen.

asus rog strix rx460 oc test 05
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Das PCB bringt es zwar nur auf eine Gesamtlänge von knapp über 180 mm, der Dual-Slot-Kühler ragt darüber allerdings noch ein paar Millimeter hinaus, sodass es die ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC auf eine Gesamtlänge von knapp 200 mm bringt. Das Sapphire-Modell aus unserem letzten Test ist noch etwas länger.

asus rog strix rx460 oc test 06
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Knapp zwei Zentimeter mehr nimmt der DirectCU-II-Kühler für sich in Anspruch. Einen eigenen Steckplatz für einen zusätzlichen Lüfter gibt es an der Rückseite des PCB ebenfalls. Wird daran ein Gehäuse-Lüfter angeschlossen, lässt sich dieser in Abhängigkeit der GPU-Temperatur regeln.

asus rog strix rx460 oc test 07
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Während die obere Hälfte der Dual-Slot-Blende dicke Lufteinlässe zur besseren Durchlüftung der Grafikkarte besitzt, stehen auf der unteren Seite jeweils ein HDMI-, DisplayPort- und DVI-Ausgang zur Verfügung.

asus rog strix rx460 oc test 08
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Um die ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC mit ausreichend Strom zu versorgen, muss ein zusätzlicher 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker an die Grafikkarte angeschlossen werden. Die maximale Leistungsaufnahme der kleinen Polaris-GPU gibt AMD mit 75 W an – die ASUS-Karte dürfte aufgrund der werksseitigen Übertaktung etwas darüber liegen.

asus rog strix rx460 oc test 15
ASUS ROG Strix Radeon RX 460 OC

Beim Lieferumfang zeigt sich ASUS etwas großzügiger als andere Hersteller. Neben der üblichen Treiber-CD und dem Quick-Start-Guide liefert man einige Kabelbinder sowie eine Abdeckung für den Kühler mit, um diesen etwas zu individualisieren. Ein paar Codes für World of Warships gibt es obendrauf.