Seite 2: Impressionen I

sapphire r9 285 compact-03
Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact.

Die Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact fällt, wie der Name bereits vermuten lässt, deutlich kompakter aus als das Referenzlayout von AMD. Trotzdem müssen unter der Haube keinerlei Abstriche in Kauf genommen werden - es handelt sich um eine vollwertige Radeon R9 285 auf "Tonga Pro"-Basis.

sapphire r9 285 compact-03
Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact.

Die Platine misst in ihrer Länge knapp 17 cm. Die Dual-X-Version des gleichen Hauses ist mit rund 26 cm deutlich größer.

sapphire r9 285 compact-03
Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact.

Um die Kühlung kümmern sich insgesamt vier Kupfer-Heatpipes, zahlreiche Aluminiumfinnen und ein mittig angebrachter Axiallüfter mit einem Durchmesser von 100 mm. Ein Leichtgewicht ist die Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact jedoch nicht, bringt sie doch fast 600 Gramm auf die Waage. 

sapphire r9 285 compact-05
Sapphire Radeon R9 285 ITX Compact.

Kompakt ist unser heutige Testkandidat sehr wohl. Bei der Stromversorgung hat Sapphire allerdings Änderungen vorgenommen. Während AMD hier eigentlich zwei 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker vorsieht, tauschte man diese bei seiner ITX Compact gegen ein 8-Pin-Modell aus. Damit könnte der 3D-Beschleuniger aber weiterhin bis zu 225 Watt aus dem Netzteil saugen.