Seite 2: Impressionen I

 Bild der HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo
HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo

Für unseren Launch-Artikel der ersten "Volcanic Islands"-Generation versorgte uns AMD mit einer HIS Radeon R9 280X. Zumindest optisch nehmen sich die beiden Geschwister nicht viel. Beide setzen auf ein blaues Printed-Circuit-Board (PCB) und einen schwarzen Dual-Slot-Kühler mit silbernen Akzenten und zwei Lüftern.

 Bild der HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo
HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo

Die beiden Rotoren verfolgen das Axial-Prinzip und verfügen über einen Durchmesser von jeweils 90 Millimetern. Darunter verstecken sich insgesamt vier Kupfer-Heatpipes und zahlreiche Aluminiumfinnen.

 Bild der HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo
HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo

Mit Ausnahme der PCB-Farbe können wir auf der Rückseite der HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo keinerlei Auffälligkeiten feststellen. 

 Bild der HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo
HIS Radeon R9 270X IceQ X² Turbo

Wie nahezu jede andere Radeon R9 270X wird auch die IceQ-X²-Turbo-Version von HIS über zwei zusätzliche 6-Pin-PCI-Express-Stromstecker mit Strom versorgt. Insgesamt könnte unser heutiger Testkandidat damit theoretisch bis zu 225 Watt aus dem Netzteil ziehen. Die maximale Leistungsaufnahme dürfte jedoch nur bei knapp über 180 Watt liegen.