Seite 2: Das Sample im Detail

Auf dieser Seite werfen wir zunächst einen näheren Blick auf die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame. 

Der GPUz-Screen bestätigt noch einmal die Eckdaten der KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame. Dank der höheren Taktraten des Grafikprozessors erhöht sich die Pixelfüllrate auf 48,3 Gigapixel in der Sekunde. Da der Speicher weiterhin bei einer Geschwindigkeit von 1.502 MHz verharren muss, steigt die Speicherbandbreite nicht weiter an und liegt bei ihren gewohnten 288,4 GB in der Sekunde. 

kfa-780

Vergleich mit der Referenz

KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame gegen die Referenz
Modell NVIDIA GeForce GTX 780 KFA2 GeForce GTX 780 Hall Hall of Fame
Straßenpreis ab 515 Euro ca. 670 Euro
Homepage www.nvidia.de www.kfa2.com
Technische Daten
GPU GK110 (GK110-300-A1) GK110 (GK110-300-A1)
Fertigung 28 nm 28 nm
Transistoren 7,1 Milliarden 7,1 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 864 MHz 1.006 MHz
GPU-Takt (Boost Clock) 902 MHz 1.059 MHz
Speichertakt 1.502 MHz 1.502 MHz
Speichertyp GDDR5 GDDR5
Speichergröße 3.072 MB 3.072 MB
Speicherinterface 384 Bit 384 Bit
Speicherbandbreite 288,4 GB/Sek. 288,4 GB/Sek.
DirectX-Version 11.0 11.0
Shadereinheiten 2.304 (1D) 2.304 (1D)
Texture Units 192 192
ROPs 48 48

KFA2 hat zumindest den Grafikprozessor deutlich beschleunigt und lässt diesen mit 142 MHz mehr auf der Brust arbeiten. Der Boost-Takt liegt in unseren Benchmarks sogar bei stattlichen 1.303 MHz - einen solch hohen Takt haben wir bislang selten auf einer GeForce GTX 780 gesehen. 

Das Sample im Detail

Um allerdings Abwärme und Leistungsaufnahme zu reduzieren, taktet sich die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame gewohnt herunter - allerdings geht der Grafikprozessor nicht ganz so weit nach unten, wie wir es bislang von einer GK110-GPU gewohnt waren. Die Chiptakt beläuft sich im Leerlauf auf 324 MHz. Mit einer Gesamtlänge von 28 cm fällt unser heutiger Testkandidat zwar nicht länger aus als jede andere GeForce GTX 780, doch ist die Platine etwas länger als sonst. Auch der Kühler nimmt mit knapp 5,1 cm etwas mehr Platz in der Höhe ein, als es das 2,0-Slot-Design eigentlich vorsieht. Dafür wirft er dicke Kupfer-Heatpipes und zwei große Axiallüfter mit einem Durchmesser von 90 mm in die Waagschale. 

Die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame im Detail
Taktraten (2D/3D) Chip 324 MHz / 1.006 MHz
  Speicher 162 MHz / 1.502 MHz
Turbo 1.059 / 1.303 MHz
Speicherausstattung Größe 3.072 MB
Hersteller, Typ Samsung, GDDR5
  Speicherinterface 384 Bit
Layout Länge (inkl. Slotblech) 28,0 cm
Länge (inkl. Kühler) 28,0 cm
Breite (inkl. Kühler) 12,5 cm
  Höhe (inkl. Kühler) 5,1 cm (2,5 Slot)
  Stromversorgung

2x 8-Pin

Spannungsversorgung 10+3 Phasen
Kühler Größe 2,5 Slot
  Kühlkörper vernickelte Aluminiumfinnen
  Lüfter

2x 90-mm-Axiallüfter

4x 6-8-mm-Heatpipes

Anschlüsse   2x DVI
1x DP
1x HDMI
Lieferumfang  

Quick-Start-Guide
Treiber-CD
Adapter

Optisch weiß die KFA2 GeForce GTX 780 Hall of Fame durchaus zu gefallen - schade, dass nicht auch andere Hardware-Komponenten mit weißem PCB erhältlich sind.